> > > > Facebook beendet die Zusammenarbeit mit Huawei

Facebook beendet die Zusammenarbeit mit Huawei

Veröffentlicht am: von

facebook logoWie die Nachrichtenagentur Reuters jetzt vermeldet hat, wird die Social-Media-Plattform Facebook in Zukunft dem chinesischen Telekommunkiationsausrüster Huawei nicht mehr erlauben, die eigenen Apps auf den Huawei-Smartphones vorzuinstallieren. Diese Entscheidung stellt das jüngste Beispiel dafür dar, dass westliche Technologieunternehmen die Beziehungen zu dem chinesischen Konzern abbrechen, nachdem Präsident Trump ein wirksames Handelsverbot gegen Huawei verhängte.

Huawei-Handy-Besitzer können jedoch weiterhin Apps wie WhatsApp, Instagram oder die App von Facebook selbst herunterladen und nutzen. Huawei wird lediglich nicht mehr in der Lage sein, besagte Apps direkt von Werk aus auf den Geräten zu installieren.

Warum Facebook sich zu solch einem strikten Vorgehen entschieden hat, ist unklar. Der Suchmaschinenriese Google hat sich hingegen eine temporäre Lizenz gesichert, um weiterhin Sicherheitsupdates an bestehende Huawei-Handys auszuliefern. Huawei-Smartphones, die sich derzeit im Handel befinden oder solche, die noch nicht ausgeliefert oder gar gebaut wurden, werden weiterhin mit den vorinstallierten Google-Services ausgeliefert.

Aktuell kann man davon ausgehen, dass sich der chinesische Hersteller durch das Verbot von Facebook nicht aus der Ruhe bringen lassen wird. Zumal sich die Social-Media-Plattform mit dem genannten Vorgehen eher selbst schaden könnte. Die Auswirkungen für Huawei durch die Entscheidungen von Google und ARM, welche Huawei dabei einschränken, wichtige Android-Dienste zu nutzen oder eigene Chips zu entwickeln, dürften da durchaus problematischer sein. 

Somit bleibt aktuell nur abzuwarten, wie sich die Situation zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China entwickeln wird. Jedoch gibt es bei den Chinesen auch gute Nachrichten, so wurde gestern bekannt gegeben, dass sich Huawei am Ausbau des 5G-Netzes in Russland beteiligen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar273211_1.gif
Registriert seit: 14.08.2017
Am Heck
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 437
Allein das is n grund mir n Huawei zu holen. Kein Zuckerzwergendreck auf den Handys is doch super
#18
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13235
Kann man diese Sex Spam Scheisse hier nicht langsam unterbinden ? Ja gemeldet wird es,aber es sollte ja möglich sein,sowas zu verhindern

freundliche Grüße :)
#19
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5848
Zitat ChrisM243;26981816
Ist leider nicht möglich, da Huawei den Bootloader nicht entsperren lässt und keine Software /Treiber für die Kirinchips zur Verfügung stellt -> keine Custom Roms.


Werden die aber in kürze höchstwahrscheinlich erlauben
#20
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3733
Das wäre ja Mal was. Custom ROMs und Unlocking werden ja leider ohnehin immer seltener möglich, bzw. auch immer weiter erschwert. (Wie z.B. die bis zu 60 Tage Wartezeit zum Bootloaderunlock bei Xiaomi usw.) Und das ich mir vorschreiben lasse, welche Software ich auf einer Hardware verwende, die mir gehört, das geht gar nicht! Finde auch, dass der Gesetzgeber da in Deutschland gegen vorgehen müsste - Was nicht die Installation eines beliebigen OS erlaubt darf nicht verkauft werden.
#21
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8453
Jetzt bitte noch auch auf Samsung Geräten verbieten. Das ist eine positive Meldung.:)
#22
Registriert seit: 19.07.2018

Matrose
Beiträge: 7
gerade an Huawei erkennt man, dass man der USA nicht trauen kann und man sich von denen unabhängiger machen muss.
Ich bin mir sicher, dass wen die EU nicht wäre, wir also Deutschland das nächste Ziel vom Trump wären, denn nur er darf bestimmen.
Als Russland vor Jahren sagte sie machen ihre eignen Computer, lachte sie jeder aus, doch man sieht sie hatten recht nicht nur mit dem ausspionieren.
Natürlich ist China gefährlich und ich würde mir von unseren Politikern bzw. der EU wünschen, denn ausverkauf unseres Konw-Hows zu verbieten, jedoch was der Trump macht geht so gar nicht.
Den was würde passieren wen der Trump das selbe mit Deutschland macht ?
#23
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3733
Na das Übliche würde passieren: Die deutsche Regierung macht begeistert mit! :lol:
#24
Registriert seit: 26.07.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 219
Ja, vor allem jetzt wo die Mädels von Soros ordentlich Stimmanteile in der Regierung haben.
#25
customavatars/avatar123259_1.gif
Registriert seit: 14.11.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 279
genau das. es kommen nur handys ohne vorinstallierte fb-spionagesoftware in frage.
#26
customavatars/avatar193212_1.gif
Registriert seit: 09.06.2013
Berlin Am Kotti
Bootsmann
Beiträge: 560
Endlich, wurde auch langsam Zeit :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Huawei räumt Benchmark-Manipulation bei diversen Smartphones ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO

    Spätestens seit Mitte 2013 ist bekannt, dass auch Smartphone-Hersteller Benchmark-Resultate verfälschen. Die ertappten Unternehmen gelobten in schöner Regelmäßigkeit Besserung, eine abschreckende Wirkung hatte das aber nicht, wie sich zeigt. Denn eine genauere Inaugenscheinnahme zeigt,... [mehr]

  • iPhone XR mit LCD-Display und Face ID

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_XR_TEASER

    Neben den beiden neuen, zu erwartenden Modellen gab es heute ein drittes neues Modell: Das iPhone XR. Das neue Familienmitglied wird unter den neuen Top-Modellen positioniert, was sich gleich an mehreren Stellen bemerkbar macht. Das grundlegende Design mit seinem großen Display wurde von den... [mehr]