1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. FaceTime-Bug: Entdecker Grant Thompson erhält Bug-Bounty

FaceTime-Bug: Entdecker Grant Thompson erhält Bug-Bounty

Veröffentlicht am: von

apple-logo

Auch wenn der FaceTime-Bug mittlerweile mit dem iOS-Update auf die Version 12.1.4 behoben wurde, wird dieser den kalifornischen Smartphone-Hersteller Apple noch länger beschäftigen. So gab der iPhone-Konzern jetzt bekannt, dass er den FaceTime-Bug-Entdecker Grant Thompson, einen 14-jährigen Gymnasiast aus Tucson in Arizona, für die Entdeckung entlohnen wird. Neben Thompson wird in den offiziellen Release-Informationen des Updates auch Daven Morris aus Arlington in Texas als weiteren Hinweisgeber genannt. Allerdings ist hier unklar, in welchem Zusammenhang dieser mit der Entdeckung des besagten Bugs steht.  

Auch wenn der 14-Jährige sich im Vorfeld nicht bei Apples Bug-Bounty-Programm registriert hat, macht das US-amerikanische Technologieunternehmen mit Sitz im kalifornischen Cupertino in diesem Fall eine Ausnahme. Thompson entdeckte besagten Bug vor knapp zwei Wochen, als er einen FaceTime-Gruppenchat erstellte um mit Freunden eine Runde Fortnite zu spielen. Daraufhin versuchte die Mutter des Jugendlichen, Michele Thompson, mehrfach Apple auf die Entdeckung hinzuweisen. Allerdings blieben sämtliche Kontaktversuche erfolglos. Weder per E-Mail noch via Social-Media bekam die Mutter eine Antwort von dem iPhone-Konzern. Erst nachdem Michele Thompson die Medien benachrichtigt hatte und über den FaceTime-Bug global berichtet wurde, gab es eine erste Reaktion seitens Apple.

Wie Hardwareluxx am Dienstag berichtete, flog nun ein hochrangiger Apple-Mitarbeiter nach Tuscan, um sich mit dem 14-jährigen Teenager zu treffen. Der Junge soll neben einer Prämie für das Aufspüren des Bugs auch eine Kostenbeteiligung an seiner zukünftigen Ausbildung vom US-amerikanischen Technologieunternehmen erhalten.

Einzelheiten zur “Bug-Bounty” wurden jedoch nicht genannt. Obwohl Apple im Rahmen seines Bug-Bounty-Programms bis zu 200.000 US-Dollar ausschüttet, ist davon auszugehen, dass sich die Prämie für Thompson zwischen 25.000 und 100.000 US-Dollar bewegen wird.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • OnePlus 7 Pro im Hands-on: Premium-Dreiklang aus Performance, Display und Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_7_PRO_LOGO

    Erstmalig bringt OnePlus zwei Smartphones auf einmal auf den Markt: Neben dem OnePlus 7 gibt es auch ein OnePlus 7 Pro. Im Test klären wir, was dieses Premiummodell auszeichnet und ob es den Top-Smartphones der Konkurrenz gefährlich werden kann.  OnePlus ist aus mehreren Gründen ein... [mehr]

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei möchte keine Google-Dienste mehr nutzen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Der chinesische Hersteller Huawei scheint auch zukünftig nicht mehr mit den Diensten von Google zu planen. Laut den Kollegen vom Standard aus Österreich, wird Huawei auch nach einer eventuellen Aufhebung der aktuellen Sanktionen durch die USA nicht mehr die Dienste von Google auf seinen... [mehr]