1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. Vierter Mobilfunkbetreiber: United Internet bietet bei 5G-Versteigerung mit

Vierter Mobilfunkbetreiber: United Internet bietet bei 5G-Versteigerung mit

Veröffentlicht am: von

1&1Mobilfunkkunden können in Deutschland derzeit zwischen drei Netzen wählen. Neben der Telekom steht auch Vodafone und O2 zur Auswahl. Mit dem zukünftig 5G-Ausbau, könnte allerdings mit United Internet noch ein vierter Mitbewerber einsteigen. Wie das Unternehmen bekanntgegeben hat, wird man ebenfalls bei der Versteigerung der 5G-Lizenzen mitbieten. Sollte das Unternehmen sich 5G-Frequenzen schnappen, könnte United Internet damit ein eigenes Mobilfunknetz in Deutschland aufbauen. 

United Internet könnte dann allerdings lediglich ein Mobilfunknetz mit dem 5G-Standard anbieten. Bei den anderen Frequenzen für UMTS oder LTE müsste man auch weiterhin sich bei den anderen Betreibern einmieten. Derzeit hat sich United Internet bei O2 einen Teil der Netzkapazität gesichert. Dies wird wohl auch zukünftig so bleiben. Jedoch möchte man anscheinend beim 5G-Netz unabhängig von der Konkurrenz werden.

United Internet möchte das 5G-Netz dann unter der eigenen Marke 1&1 Drillisch vermarkten. Hinzu kommt, dass man mit der Tochterfirma 1&1 Versatel bereits auf 45.000 km Glasfasernetz zugreifen kann, das für den 5G-Ausbau ebenfalls benötigt wird. Außerdem habe man laut eigenen Angaben schon mit Netzwerkausrüstern gesprochen und die Verhandlungen seien mit zwei Anbietern in der Schlussphase. Ein Netzwerkausrüster soll dabei aus China stammen. Hier wird als Ausrüster ZTE vermutet.

Ob United Internet tatsächlich 5G-Frequenzen ersteigern kann oder die drei großen Mobilfunkanbieter die Frequenzen unter sich aufteilen, wird erst die Versteigerung zeigen müssen. Diese ist nach wie vor für Frühjahr 2019 angesetzt. Allerdings haben die drei großen Netzbetreiber gegen die Auflagen der Regierung geklagt. Damit könnte sich die 5G-Versteigerung noch etwas nach hinten verschieben. Dies ist aktuell noch nicht absehbar. Für Kunden könnte der Einstieg eines vierten Mobilfunkanbieter positiv sein. Schließlich gibt es dann wieder mehr Konkurrenz und dadurch könnten die Preise im Mobilfunkmarkt wieder etwas in Bewegung kommen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • OnePlus 7 Pro im Hands-on: Premium-Dreiklang aus Performance, Display und Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_7_PRO_LOGO

    Erstmalig bringt OnePlus zwei Smartphones auf einmal auf den Markt: Neben dem OnePlus 7 gibt es auch ein OnePlus 7 Pro. Im Test klären wir, was dieses Premiummodell auszeichnet und ob es den Top-Smartphones der Konkurrenz gefährlich werden kann.  OnePlus ist aus mehreren Gründen ein... [mehr]

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei möchte keine Google-Dienste mehr nutzen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Der chinesische Hersteller Huawei scheint auch zukünftig nicht mehr mit den Diensten von Google zu planen. Laut den Kollegen vom Standard aus Österreich, wird Huawei auch nach einer eventuellen Aufhebung der aktuellen Sanktionen durch die USA nicht mehr die Dienste von Google auf seinen... [mehr]