> > > > Huawei kann Smartphone-Verkäufe auf 200 Millionen Geräte deutlich steigern

Huawei kann Smartphone-Verkäufe auf 200 Millionen Geräte deutlich steigern

Veröffentlicht am: von

huaweiDas chinesische Unternehmen Huawei konnte im Jahr 2018 seine Smartphone-Absatzzahlen deutlich steigern. Laut den Zahlen von Venturebeat konnte Huawei im Jahr 2018 rund 200 Millionen Geräte verkauft und sich damit bereits vor Apple positioniert. Im Vergleich zum Vorjahr konnte damit der Absatz nochmals deutlich gesteigert werden. Im Jahr 2017 hat der Hersteller 153 Millionen Geräte verkauft. Zur besseren Einordnung der Zahlen: Im Jahr 2010 hat Huawei gerade mal 3 Millionen Geräte verkaufen. Damit konnte der Hersteller innerhalb von nur 8 Jahren seinen jährlichen Absatz um mehr als 190 Millionen Geräte steigern. 

Bei den genannten Absatzzahlen von 200 Millionen Geräte zählt Huawei neben der eigenen Marke auch die Geräte der Tochter Honor. Dadurch bietet man nicht nur Smartphones mit einer High-End-Ausstattung an, sondern auch Low-Budget-Geräte. Daher sollte beachtet werden, das Huawei pro Gerät weniger einnimmt als beispielsweise Apple. Denn Apple kann bereits seit einigen Jahren den Durchschnittspreis pro Gerät steigern und muss damit für mehr Gewinn weniger Geräte verkaufen. 

Zukünftig möchte Huawei auch den Marktführer Samsung überholen und damit zum weltgrößten Smartphone-Hersteller werden. Aktuell werden rund 500 Millionen Geräte von Huawei aktiv genutzt. Sollte der Absatz weiter ansteigen, würden sich auch die Nutzerzahlen entsprechend erhöhen. Wie lange es dauern wird Samsung einzuholen, kann aktuell jedoch nicht vorhergesagt werden. Schließlich ist der Smartphone-Markt langsam gesättigt und es wird für die Hersteller immer schwerer neue Käufer zu finden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 9744
Sind halt mittlerweile im Top 3 Bereich mit Samsung und Apple angekommen.

Das sie keine Geräte in den USA umsetzen ist halt "ärgerlich" für sie.
#7
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3875
Was Akku-Laufzeit angeht haben viele Huawei Geräte gut abgeschnitten, das wollten ja viele, könnte ich jetzt behaupten das Samsung und Apple vorallem Geld machen wollen
#8
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1112
Zitat HWL News Bot;26710820
Laut den Zahlen von Venturebeat konnte Huawei im Jahr 2018 rund 200 Millionen Geräte verkauft und sich damit bereits vor Apple positioniert

Schlampige Wiedergabe der Meldung von Venturebeat.
Die haben nämlich zum Gesamtjahr 2018 gar keine Aussage gemacht, sondern sich für die 200 Mio. auf eine Mitteilung von Huawei zum 24.12. bezogen und bei der Positionierung von Huawei vor Apple nur vom 2. und 3. Quartal des Jahres gesprochen. Ist es denn so schwer, das auch genauso weiterzugeben?
Ganz davon abgesehen, daß eh BBK schon letztes Jahr an Apple vorbeigezogen ist...

Zitat Tech Enthusiast;26711208
Das Geblubber wegen gesättigten Märkten gibt es ja schon bald 10 Jahre lang. Das wäre sicher auch zutreffender, wenn man sich nicht alle 1-2 Jahre was Neues holen würde.

Im Smartphonemarkt ist die Wachstumskurve 2014–2017 von 24% über 12% und 3,5% auf 2,5% abgeflacht. In den ersten drei Quartalen dieses Jahr gab's erstmals ein Minus. Das Geblubber mag ja schon alt sein, nun ist es aber wahr geworden – das exorbitante Wachstum von Huawei und Xiaomi erfolgt schlicht auf Kosten anderer Androidanbieter.
#9
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3752
Zitat MysteriousNap;26711601
Das sie keine Geräte in den USA umsetzen ist halt "ärgerlich" für sie.

Der Schwachsinn geht auch wieder vorbei, das kann die USA gar nicht durchhalten, einerseits wird das gerade geregelt im Wirtschaftskrieg, anderseits sind die Beschuldigungen der USA doch aus der Luft gegriffen, keiner hat beweise vorgelegt, nur andere unter druck gesetzt ihre Meinung nachzuplappern, sie beschuldigen andere was die USA schon seit vielen Jahren allen auf der Welt antut, sie spionieren alles und jeden aus und lassen gezielt Sicherheitslücken einbauen sodass sie eine weit größere Kontrolle über alle haben ("Hust" Heuchler Deluxe "Hust").
Zitat Artikel
Schließlich ist der Smartphone-Markt langsam gesättigt und es wird für die Hersteller immer schwerer neue Käufer zu finden.

Ist doch gut so, das befeuert die Konkurrenz, diejenigen die ihre Preise nur wegen der Gewinnmaximierung erhöhen werden schnell Kunden verlieren ("Hust" Samsung "Hust"), mein nächstes Handy könnte durchaus eines von Huawei sein, obwohl ich mit meinem Galaxy S8+ zufrieden bin.
#10
customavatars/avatar195781_1.gif
Registriert seit: 27.08.2013

Gefreiter
Beiträge: 36
Zitat smalM
Im Smartphonemarkt ist die Wachstumskurve 2014–2017 von 24% über 12% und 3,5% auf 2,5% abgeflacht. In den ersten drei Quartalen dieses Jahr gab's erstmals ein Minus. Das Geblubber mag ja schon alt sein, nun ist es aber wahr geworden – das exorbitante Wachstum von Huawei und Xiaomi erfolgt schlicht auf Kosten anderer Androidanbieter.



Aktuell werden rund 500 Millionen Geräte von Huawei aktiv genutzt. 2018 200 Millionen verkauft, bei 2,5 Jahren Lebensdauer bleiben die Absatzzahlen also konstant ohne anderen Herstellern das Wasser abzugraben. Dazu noch das Bevölkerungswachstum (Täglich 230.000 neue Kunden) sowie immer mehr "Handyzwang" auch in unterentwickelten Ländern und wir haben vielleicht keinen Boom aber immer noch solides Wachstum.

Nur ist Huawai auch schon so etabliert, dass es an der Preisschraube drehen kann... (siehe Mate 20 Pro [850€], Mate 20 RS [1600€],...)
#11
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1064
Zitat MysteriousNap;26711601
Sind halt mittlerweile im Top 3 Bereich mit Samsung und Apple angekommen.

Das sie keine Geräte in den USA umsetzen ist halt "ärgerlich" für sie.


Sie haben Apple bereits solide überholt um einige Prozentpunkte. Samsung ist aber noch sehr weit weg.
Hab die genauen Zahlen nimmer im Kopf, aber so ganz grob gesagt hat Samsung um die 60-65% Marktanteil, Huawaii nun 15% und Apple 10%. Den geringen Rest teilen sich die weniger erfolgreichen Marken. Aber Apple hat Huawaii deutlich abgehängt in nur einem Jahr.
Ein Trend der mir sehr gut gefällt. Auch Samsung, so sehr ich die Hardware liebe, ist mittlerweile echt dreist teuer geworden. Schwer zu rechtfertigen die Preise, wenn ich sie auch (noch) bereit bin zu zahlen, da ein gewisser Mehrwert noch da ist. Aber auch da tastet sich Huawaii gut heran.
#12
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1112
Zitat lll;26712038
Ist doch gut so, das befeuert die Konkurrenz, diejenigen die ihre Preise nur wegen der Gewinnmaximierung erhöhen werden schnell Kunden verlieren

Der Trend geht aber zu teureren Geräten. Der Absatz stagniert, während laut GfK der Durchschnittspreis um gut 20% gestiegen ist, in Westeuropa sogar um mehr als 25%.

Zitat Tech Enthusiast;26712250
Sie haben Apple bereits solide überholt um einige Prozentpunkte.
Hab die genauen Zahlen nimmer im Kopf, aber so ganz grob gesagt hat Samsung um die 60-65% Marktanteil, Huawaii nun 15% und Apple 10%.

Hoffentlich ist niemand auf die Genauigkeit Deiner Erinnerung auch nur im Entferntesten angewiesen!
Absatz in Mio., 1.–3. Quartal 2018 (Counterpoint Research):
221,9 (19,8%) Samsung
161,5 (14,4%) BBK
145,5 (13,0%) Huawei
140,4 (12,5%) Apple
95,7 (8,5%) Xiaomi
355,1 (31,7%) alle anderen
Zahlen für das 4. Quartal hat selbstverständlich noch niemand.
#13
Registriert seit: 27.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 241
Tolle handys haben sie, aber an der Strahlung sollten sie mal dringend arbeiten, ihre Geräte geben am meisten ab. Aber auf sowas achtet ja niemand beim handy kauf.
#14
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1064
Zitat smalM;26712919
Der Trend geht aber zu teureren Geräten. Der Absatz stagniert, während laut GfK der Durchschnittspreis um gut 20% gestiegen ist, in Westeuropa sogar um mehr als 25%.


Hoffentlich ist niemand auf die Genauigkeit Deiner Erinnerung auch nur im Entferntesten angewiesen!


Ist niemand, aber ich habe auch von Marktanteil geredet und nicht von Verkaufszahlen.
Das diese die letzten Jahre geringer wahren ist kein großes Geheimnis und durchaus mit den hohen Preisen und der fehlenden Innovation zu erklären.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Myoone;26713536
Tolle handys haben sie, aber an der Strahlung sollten sie mal dringend arbeiten, ihre Geräte geben am meisten ab. Aber auf sowas achtet ja niemand beim handy kauf.


Nachdem Smartphones in Deutschland die Grenzwerte enorm unterschreiten, glaube nicht verwunderlich.
Man findet auch Gift in Kinderspielzeug. Auch das interessiert niemanden, weil die Menge das Gift macht. Nicht nur sprichwörtlich.
#15
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1112
Zitat Tech Enthusiast;26713660
Ist niemand, aber ich habe auch von Marktanteil geredet und nicht von Verkaufszahlen.
Das diese die letzten Jahre geringer wahren ist kein großes Geheimnis und durchaus mit den hohen Preisen und der fehlenden Innovation zu erklären.


Ich habe die Marktanteile genannt und Deine Argumente haben mit der Wirklichkeit nichts zu tun.
Apple Marktanteile und Umsatz in den letzten Jahren (jeweils 1.–3. Quartal):
2018 - 12,5% / 105,1 Mrd.$
2017 - 12,2% / 86,9 Mrd.$
2016 - 12,8% / 85,1 Mrd.$
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+: Der Wow-Moment bleibt aus (Video-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9

    Die Konkurrenz soll Samsung in die Flucht geschlagen haben, so zumindest wird das Fehlen neuer Smartphones von Huawei und einigen anderen Herstellern erklärt. Eine Entscheidung, die sich als falsch entpuppen könnte. Denn wie erwartet handelt es sich beim Galaxy S9 und Galaxy S9+ nur um ein... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (2/3): Besserer Klang allein reicht nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Nach zwei von sieben Kategorien fällt das zwischenzeitliche Fazit zum Galaxy S9+ sehr widersprüchlich aus. Zwar liefert Samsung viel Leistung und ein hervorragend verarbeitetes Gehäuse, doch vom Vorgänger kann sich das neue Modell nicht absetzen - zumal das deutlich günstiger angeboten... [mehr]