> > > > iPhone XR: Apple spricht von Erfolg und verschweigt Rabatte

iPhone XR: Apple spricht von Erfolg und verschweigt Rabatte

Veröffentlicht am: von

apple iphone xr

Genau eine Woche nach ersten Berichten, laut denen sich das iPhone XR vor allem in Japan, aber auch in anderen Ländern schlechter als erwartet verkaufen würde, hat sich Apple zu Wort gemeldet. Dabei hat das Unternehmen allerdings bewusst darauf verzichtet, konkret auf die Vermutungen zu antworten. Das wiederum dürfte für weitere Spekulationen sorgen.

In Japan würden Verbraucher eher zum älteren iPhone 8 statt zum neuen iPhone XR greifen, so die Meldung in der vergangenen Woche. Als ein Grund wurde der höhere Preis ausgemacht, über Rabatte würde deshalb bereits nachgedacht - nicht wenige taten das als die übliche Spekulation rund um vermeintlich schlechte Absatzzahlen ab. Doch inzwischen hat der japanische Provider NTT Docomo die einmalige Zuzahlung um umgerechnet 100 US-Dollar reduziert, womit die Preisdifferenz zwischen beiden Modellen nahezu aufgehoben ist.

Apple selbst hat nun gegenüber CNet erklärt, dass das iPhone XR das erfolgreichste der drei neuen iOS-Smartphones ist. Laut Greg Joswiak, Vice President Product Management, ist es „an jedem Tag seit seinem Erscheinen das populärste und sich am besten verkaufende iPhone gewesen". Für welche Regionen diese Aussage gilt, ließ Joswiak offen, dem Bericht zufolge wollte er sich auch nicht zu vermuteten Produktionskürzungen oder Rabatten äußern. Das lässt Spielraum für Vermutungen, laut denen sich alle drei neuen Modelle schlechter als erwartet verkaufen - eine These, die nicht im Widerspruch zu Joswiaks Äußerungen steht.

Denn nicht nur in Japan soll der Verkauf durch eine direkte Preissenkung angekurbelt werden, auch in den USA können Kunden sparen - wenn auch eher indirekt. Denn laut The Verge hat das Unternehmen dort Änderungen an seinem Trade-In-Programm vorgenommen: Wer ein iPhone 6 oder jünger eintauscht und ein neues Modell kauft, erhält ab sofort eine höhere Gutschrift. So gibt es beispielsweise für ein iPhone 6 nun 150 statt 75 US-Dollar, für ein iPhone 6S 200 statt 100 US-Dollar, für ein iPhone 7 250 statt 175 US-Dollar sowie 300 statt 250 US-Dollar für ein iPhone 8. Diese Erhöhungen gelten explizit aber nur dann, wenn ein iPhone XR, iPhone XS oder iPhone XS Max gekauft wird.

Schon seit Anfang November wird darüber spekuliert, dass Apple intern mit stagnierenden oder gar rückläufigen iPhone-Absatzzahlen kalkuliert. Denn im Zuge der Bekanntgabe der Bilanz für das vierte Finanzquartal 2018 erklärte das Unternehmen, dass es anders als in der Vergangenheit künftig keine konkreten Verkaufszahlen mehr nennen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 08.05.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1300
die symptome behandeln und ja nicht die ursache angehen, dieses erfolgskonzept hat uns viele tolle sachen beschert wie die beiden weltkriege, den holocaust, hiroshima und nagasaki, tuskegee, agent orange und weltwitschaftskrisen.

Weiter so, Menschheit!
#2
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Bootsmann
Beiträge: 635
Zitat HWL News Bot;26660632
Laut Greg Joswiak, Vice President Product Management, ist es „an jedem Tag seit seinem Erscheinen das populärste und sich am besten verkaufende iPhone gewesen". Für welche Regionen diese Aussage gilt, ließ Joswiak offen, dem Bericht zufolge wollte er sich auch nicht zu vermuteten Produktionskürzungen oder Rabatten äußern.

Alles wird super, alles läuft nach Plan, iPhone first ... wo habe ich das schon mal gehört, kommt mir so bekannt vor?:hmm:
#3
customavatars/avatar74869_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007

Bootsmann
Beiträge: 632
Auch Apple ist bei einem gesättigten Markt nicht unantastbar
#4
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Zitat Bitmaschine;26661382
Alles wird super, alles läuft nach Plan, iPhone first ... wo habe ich das schon mal gehört, kommt mir so bekannt vor?


Na bei einem Haufen Bilanzpressekonferenz, wenn sich herausstellte, daß im Gegensatz zu den Behauptungen von WSJ, Nikkei, Bloomberg & Co. die iPhoneverkäufe nicht eingebrochen waren und Apple schon wieder ein Rekordquartal hingelegt hatte...
Dämmert es Dir jetzt wieder?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei... [mehr]