> > > > OnePlus verspricht drei Jahre lang Updates für seine Smartphones

OnePlus verspricht drei Jahre lang Updates für seine Smartphones

Veröffentlicht am: von

oneplus 6Nutzer eines Android-Smartphones müssen häufig lange auf Updates warten oder bekommen die neuste Version des Betriebssystems erst gar nicht zur Verfügung gestellt. Kunden des chinesischen Herstellers OnePlus können sich allerdings laut den Angaben des Unternehmens mindestens für 3 Jahre auf Updates freuen.

Demnach sollen alle Smartphones des Herstellers bis zu drei Jahre nach der offiziellen Vorstellung mit Updates versorgt werden. Der Plan sieht vor, dass die ersten zwei Jahre nach der Veröffentlichung des Smartphones regelmäßig Updates zur Verbesserung der Software sowie neue Funktionen zur Verfügung stehen sollen. Im dritten Jahr soll dann mindestens alle zwei Monate ein Sicherheitsupdate veröffentlicht werden. Auch größere Fehler sollen hier nochmals beseitigt werden. Wie es nach dem 3-Jahres-Zyklus dann weitergehen wird, hat man bei OnePlus hingegen offengelassen.

Mit den veröffentlichten Zielen dürften alle Besitzer des OnePlus 6 noch mindestens Android 10 erhalten. Schließlich befindet sich das aktuelle Android P schon in der Beta-Phase und wird vermutlich auch noch in diesem Jahr freigegeben werden. Im nächsten Jahr sollte dann Android 10 folgen und auch hier würde OnePlus nach seinen Planungen noch ein Update für das OnePlus 6 entwickeln und freigeben. 

Ob der chinesische Hersteller seine Planungen letztendlich wirklich umsetzen kann, wird sich jedoch erst noch zeigen müssen. Nicht selten haben Smartphone-Hersteller auf Basis des Android-Systems ihre Updates verschieben oder sogar komplett streichen müssen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 09.05.2017

Obergefreiter
Beiträge: 96
Zitat Holznann;26392804
Genau deswegen geht man auch gleich zu dem Hersteller der 5 Jahre bietet. ;)


das wäre?
#6
Registriert seit: 25.04.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 221
Apple
#7
Registriert seit: 05.12.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5102
Kostet aber auch ein vielfaches. Ja gut, der Wiederverkaufswert ist stabiler dafür.
#8
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 5220
Gleicht sich ja gut aus. Ein iPhone für 900€, was 5 Jahre stets aktuelle software hat, und somit 5 Jahre genutzt wird, oder ein Android Flaggschiff für 650€ (eigentlich 800-850€, aber lass usn mal 2-3 Monate warten bis der Preis sinkt, wie beim S9(+)), was nach 2,5 - 3 Jahren getauscht wird.
Selbst ohne den Wiederverkaufswert bist du auf lange Sicht bei nem iPhone günstiger dran, wenn du immer dann ein neues kaufst, wenn die Updates aufhören.

Selbst wenn du nach 12 oder 24 Monaten das teil gebruacht verkaufst, und aufs neue umsteigst. rechnet sich das recht ordentlich.
Ein iPhone X was zu release gekauft wurde, könnte vermutlich für 900€+ noch gut nen Käufer finden. Das finanziert dir zum großteil schon das neue.


Btw, 3 Jahre Updates sind schall und Rauch - also die Aussage. OnePlus verspricht nämlich nur 2 jahre Featureupdates, und das dritte Jahr lediglich Sicherheitsupdates.
Ganz Ehrlich, ein Samsung Glaaxy S6 hat genau das geschafft. 2 volle Jahre hat es featureupdates bekommen, sprich 2 jahre nach release das zweite versionsupdate bekommen, und knapp über 3 Jahre nach release wurden dann langsam die sicherheitsupdates eingestellt.
Ergo, diese "News" ist nix besonders, sondern lediglich der 08/15 Standard, den es schon seit Jahren gibt, woran sich ungeschrieben die meisten Hersteller halten.

Wenn OnePlus 3 volle Jahre Featureupdates verspricht, sprich ab release-zeitpunkt 3 große Versionsupdates verspricht, DANN wäre das eine News wert.

Lediglich Google selbst macht es gerade für die zweite Pixel generation vor, dort versprechen die mind. 3 volle Jahre Updates (MIT versionsupdates) - mal sehen ob die das halten werden.
#9
customavatars/avatar28019_1.gif
Registriert seit: 04.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3642
Ein gebrauchtes IPhone X für 900€ kaufen nur Idioten. Mydealz ist voll mit Angeboten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#10
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 5220
Kennen die wenigsten, die auf Ebay oder Kleinanzeigen rumgurken.
Und wenn der nächste Listenpreis auf Apple, Mediamarkt, oder gar geizhals bei 1030€~ anfängt + die Tatsache, dass Apple Produkte generell seeehr gefragt sind und schnell weggehen... Werden sich für 900€ genug melden.
#11
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9406
Auf das Versprechen kann man nichts geben. Ich erinnere da mal an die Versprechen beim OnePlus Two. Einmal den Kunden verarschen reicht, von mir bekommen die nicht einen Cent mehr, auch wenn die Geräte technisch nicht schlecht sind.
#12
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 982
Zitat Darkseth;26394515
Gleicht sich ja gut aus. Ein iPhone für 900€, was 5 Jahre stets aktuelle software hat, und somit 5 Jahre genutzt wird, oder ein Android Flaggschiff für 650€ (eigentlich 800-850€, aber lass usn mal 2-3 Monate warten bis der Preis sinkt, wie beim S9(+)), was nach 2,5 - 3 Jahren getauscht wird.
Selbst ohne den Wiederverkaufswert bist du auf lange Sicht bei nem iPhone günstiger dran, wenn du immer dann ein neues kaufst, wenn die Updates aufhören."


Ich gebe für ein Mobiltelefon nie mehr als 150€ aus. Mein letzgekauftes ist ein gebrauchtes LG G4 das ich im November '17 für 90€ erstanden habe. In der Preisklasse bekomme ich von Apple nichts vergleichbares. Ich nutze meine Mobiltelephone bis zum Exitus, Wiederverkaufswert ist daher 0.

Die einzigen Leute die ich kenne die mit 900€ Telephonen herumrennen haben so ein Ding bei der Vertragsverlängerung bekommen.
#13
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 5220
Das ist dann Natürlich ne ganz andere Geschichte ^^
Wenn auch ein 150€ Smartphone meist problemlos 4-5 Jahre durchhält, bevor es "das Zeitliche Segnet", unabhängig der Software version, hat man trotzdem 300€ weg in 7-10 Jahren, das schafft man auch mit Apple dann nicht mehr :P
#14
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 982
Ich hatte es nur erwähnt weil hier der übliche HWLuxx Größenwahn durchschimmerte ;) Hier in dem Forum gurken die 1%er der Hardwarefetischisten herum und verlieren gerne mal Otto Normal aus dem Blickfeld. Ohne Vertragsverlängerungen würden sich die 900€ Smartphons nicht verkaufen lassen weil die meisten Menschen schlicht nicht bereit sind soviel Geld dafür auszugeben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]