> > > > Bessere Schärfe und Farben: Samsung stellt ISOCELL-Plus-Sensoren für Smartphones vor

Bessere Schärfe und Farben: Samsung stellt ISOCELL-Plus-Sensoren für Smartphones vor

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hat seine ISOCELL-Sensoren für Smartphones verbessert und diese in der Plus-Variante angekündigt. Verbesserungen finden sich bei der Reduzierung des Streulichts und Verkleinerung der Pixel wieder. Dadurch soll sich die Farbdarstellung verbessern und zudem die Schärfe erhöht werden. Das Streulicht wurde durch den Einsatz eines neuen Materials erreicht. Weitere Angaben machte Samsung an dieser Stelle allerdings nicht.

Zudem habe man die Lichtausbeute gegenüber dem Vorgänger um bis zu 15 % verbessern können. Dadurch sollen auch Aufnahmen bei wenig Licht mit noch höherer Qualität möglich sein. Die einzelnen Pixel des ISOCELL-Plus messen außerdem nur noch bis zu 0,8 µm und fallen damit kleiner als bei der Konkurrenz aus. Hier kommen Pixel mit einer Größe von mindestens 1,0 µm zum Einsatz. Trotz der Verkleinerung der Pixel versichert Samsung, dass das Rauschen der Aufnahmen nicht zunehmen soll. Gleichzeitig steigt damit die Auflösung an und es können Smartphone-Kameras mit 20 Megapixeln und mehr gebaut werden.

Der ISOCELL-Plus-Sensor wird vermutlich erstmals im Galaxy Note 9 von Samsung zum Einsatz kommen. Erst gestern hat man den Termin für die offizielle Vorstellung auf den 9. August datiert. Dort wird der Hersteller dann sicherlich auch noch weitere Details zu seinem neuen Smartphone-Sensor verraten. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1134
"Zudem habe man die Lichtausbeute gegenüber dem Vorgänger um bis zu 15 % verbessern können. [...] Die einzelnen Pixel des ISOCELL-Plus messen außerdem nur noch bis zu 0,8 µm und fallen damit kleiner als bei der Konkurrenz aus. Hier kommen Pixel mit einer Größe von mindestens 1,0 µm zum Einsatz."

Für 15% mehr Lichtausbeute will man die Sensorfläche pro Pixel um (mindestens) 20% verringern. Was daran soll positiv sein?
Aber hey, mehr Megapixel war nie!

Ich hoffe, daß die Innovation von Fujifilm (die Kleinigkeit hat der Redakteur vergessen zu erwähnen) nicht exklusiv an Samsung lizenziert wurde und bei anderen Sensorherstellern (hallo Sony!) tatsächlich zur Bildverbesserung statt zur Pixelvermehrung genutzt werden wird.
#2
Registriert seit: 08.05.2018

Leutnant zur See
Beiträge: 1060
also die kamera meines sony xz premium hinkt einem galaxy s7 knapp hinterher, vom s9 sprechen wir gar nicht erst.
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12526
@smalM
Das Bild erklärt wie Samsung die höhere Licht-Ausbeute erreicht haben will.
Die Praxis wird man wohl testen müssen.
Eine Weile lang war der Megapixelhyper in der Tat vorbei. Jetzt scheint das wieder zu kommen. Immerhin auf einem deutlich höheren Niveau.
#4
customavatars/avatar285050_1.gif
Registriert seit: 25.06.2018
Würzburg
Matrose
Beiträge: 1
Ich lasse mich mal überraschen. Wenn Samsung es damit wirklich schafft die Smartphone Qualität zu verbessern, warum nicht. Aber nicht alles was sich in der Theorie gut angehört hat, wurde am Ende auch was.
#5
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4829
Zitat smalM;26385187
Für 15% mehr Lichtausbeute will man die Sensorfläche pro Pixel um (mindestens) 20% verringern. Was daran soll positiv sein?


Wenn am Ende die Sensorqualität/Bildqualität mindestens(!) gleich gut ausfällt, wovon man durchaus ausgehen kann, ist es zumindest kein Nachteil für den Verbraucher - im Gegenteil, da höhere Megapixel möglich werden. Im Endeffekt würde es mich nicht überraschen, wenn dann ein 20MP Foto herunterskaliert auf 12MP qualitativ besser aussehen würde als ein natives 12MP Foto.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: