> > > > iFixit schraubt das Huawei P20 Pro auf und entdeckt dreimal OIS

iFixit schraubt das Huawei P20 Pro auf und entdeckt dreimal OIS

Veröffentlicht am: von

huawei p20 pro 01Die Reparaturprofis von iFixit haben sich das neue Huawei P20 Pro geschnappt und es in seine Einzelteile zerlegt. Dabei wurde ein bisher unerwähntes Details entdeckt. Laut iFixit verfügen nämlich alle drei Kameralinsen über einen optischen Bildstabilisator. Bisher ging man davon aus, dass lediglich die Tele-Linse über einen OIS verfügt und die restlichen beiden über die Software mit einem Bildstabilisator ausgestattet sind. Doch offenbar werden auch die beiden anderen Kameras mit einem optischen Bildstabilisator daherkommen. 

Beim restlichen Aufbau gibt es keine großen Überraschungen: Das P20 Pro ist ähnlich wie seine Vorgänger aufgebaut. Huawei setzt auf ein modulares Design, womit sich auch einzelne Komponenten austauschen lassen. Jedoch kritisiert iFixit den Aufbau trotzdem. Zum Austauschen des Akkus müssen zahlreiche Bauteile ausgebaut werden, bevor dieser gewechselt werden kann. Da der Akku als Verbrauchmaterial gilt, hätten sich die Spezialisten an dieser Stelle einen einfacheren Austausch gewünscht.

Des Weiteren wird das Display kritisiert. Dieses erfordere zum Austausch das Entfernen von mindesten zwei Klebstoffschichten und könne meist nur schwer ohne Beschädigung des Displayglases getauscht werden. Damit muss bei einem Defekt die komplette Displayeinheit inklusive Displayglas getauscht werden.

iFixit vergibt für das Huawei P20 Pro für die Reparierbarkeit insgesamt vier von zehn möglichen Punkten. Damit sind Reparaturen nicht ohne weiteres möglich und sollten nur mit der entsprechenden Erfahrung durchgeführt werden. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar126234_1.gif
Registriert seit: 01.01.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 464
gehts noch? Ich finde iFixit sehr professionell, daher kann ich die Aussage der Kritisierung des Displaywechsels nicht nachvollziehen , klingt nicht glaubwürdig bzw. falsch interpretiert
#2
Registriert seit: 08.03.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1162
Zitat rohle65;26259470
gehts noch? Ich finde iFixit sehr provesionell, daher kann ich die Aussage der Kritisierung des Displaywechsels nicht nachvollziehen , klingt nicht glaubwürdig bzw. falsch interpretiert


Verstehe nicht genau, worauf du hinaus willst. iFixit soll ja auch dem Normalo berichten, wie schwer es für ihn ist, das Display zu tauschen. Wenn's schwer ist zu tauschen, sagen die es halt.

Die iFixit Leute selbst kriegen das sicher mittlerweile schnell gewechselt, bei der Routine.
#3
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 494
Die iFixit sind ja auch [U]professionelle[/U] Leute. Die Kritik ist absolut nachvollziehbar. Verkleben ist nun mal billiger, lässt die Handys noch schmaler daher kommen. Und wenigstens wasserdicht nach IP67 soll es auch noch sein. Aber sowas lässt sich auch mit anderen Methoden bewerkstelligen. Meine 35€ Casio Armbanduhr (klassisch, Edelstahl) ist bis 50 Meter wasserdicht. Heutzutage wird an allen Ecken gespart, aber ein Preis jenseits von Gut und Böse verlangt.
#4
Registriert seit: 08.03.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1162
Zitat Winchester73;26259565
Meine 35€ Casio Armbanduhr (klassisch, Edelstahl) ist bis 50 Meter wasserdicht.


Der Vergleich hinkt, weil die Wasserdichte bei Uhren wieder eine ganz andere Thematik ist. 50 Meter Tauchen mit deiner Casio? Never. Die 50 Meter werden halt gerne zur Werbung genutzt.
Eine Uhr mit 5 Bar, wie deine, ist maximal zum Duschen geeignet. Für den Einsatz im Wasser mindestens 10bar und wer tauchen gehen will, der soll bitte 20bar nehmen und auf Sachen wie verschraubte Krone achten ;)

sorry für das bisschen Off-Topic.
#5
customavatars/avatar7410_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Köllefornia
Werbefläche zu vermieten!
Beiträge: 5002
Was die Uhren angeht...
50m Wasserdicht heißt in meinen Augen, dass du damit eine Strecke von 50m schwimmen kannst bevor sie den Geist aufgibt ;)
Viel mehr ist an den Aussagen meist nicht dran.
#6
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 494
Bleibt mal beim Thema. Und wie man sieht habt ihr absolut keinerlei unter realen Bedingungen durchgeführten Tests gemacht.
@matrickz
Sorry, aber dein OFF-Topic ist lächerlich hoch 10. :stupid:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+: Der Wow-Moment bleibt aus (Video-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9

    Die Konkurrenz soll Samsung in die Flucht geschlagen haben, so zumindest wird das Fehlen neuer Smartphones von Huawei und einigen anderen Herstellern erklärt. Eine Entscheidung, die sich als falsch entpuppen könnte. Denn wie erwartet handelt es sich beim Galaxy S9 und Galaxy S9+ nur um ein... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (2/3): Besserer Klang allein reicht nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Nach zwei von sieben Kategorien fällt das zwischenzeitliche Fazit zum Galaxy S9+ sehr widersprüchlich aus. Zwar liefert Samsung viel Leistung und ein hervorragend verarbeitetes Gehäuse, doch vom Vorgänger kann sich das neue Modell nicht absetzen - zumal das deutlich günstiger angeboten... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (3/3): Die Kamera ist nur manchmal besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Ganz so dürfte Samsung es sich nicht vorgestellt haben, als man das Galaxy S9 und Galaxy S9+ Ende Februar vorstellte. Denn verwies man auf dem MWC noch stolz auf den ersten Platz im DxOMark, wurde man nur wenige Wochen später eindrucksvoll überholt. Ob das DxO-Ranking aussagekräftig ist, ist... [mehr]