> > > > Apple ist der Konkurrenz mit Face ID zwei Jahre voraus

Apple ist der Konkurrenz mit Face ID zwei Jahre voraus

Veröffentlicht am: von

apple iphone xMit dem iPhone X hat Apple auch gleichzeitig seine 3D-Gesichtserkennung Face ID eingeführt. Das System kann zum Entsperren des Smartphones genutzt werden und projiziert hierfür rund 30.000 Punkte auf das Gesicht des Anwenders. Im Alltag hat sich die Erkennung bei vielen Nutzern als zuverlässig herausgestellt und bietet damit eine Alternative zum bisherigen Fingerabdrucksensor Touch ID.

Aufgrund der positiven Resonanz möchten auch andere Hersteller die 3D-Gesichtserkennung in ihre Geräte einbauen. Doch anscheinend wird die Implementierung noch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen als bisher angenommen. Laut einem Bericht von Reuters ist die Produktion der Sensoren sehr komplex. Dies führt dazu, dass schlicht nicht genügend Bauteile auf dem Markt zur Verfügung stehen. Apple hat die Hersteller für die Sensoren mit langfristigen Verträgen an sich gebunden, somit stehen diese der Konkurrenz nur in geringen Stückzahlen zur Verfügung.

Zwar bietet beispielsweise Samsung mit dem aktuellen Galaxy S9 ebenfalls eine Gesichtserkennung an, doch diese arbeitet lediglich mit zweidimensional. Damit ist das System technisch unter Face ID mit seiner 3D-Erkennung anzusiedeln. Laut den Zulieferern für 3D-Sensoren soll sich die Verfügbarkeit jedoch bis Ende des laufenden Jahres bessern. Allerdings sollen auch dann nur vergleichsweise kleinere Stückzahlen zur Verfügung stehen.

Somit werden vermutlich frühestens im Laufe des nächsten Jahres erste Android-Smartphones mit einer ähnlichen Technik wie Face ID in den Handel kommen. Anwender müssen sich also weiterhin noch eine Weile mit dem Fingerabdruck oder der 2D-Erkennung begnügen.

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar283110_1.gif
Registriert seit: 19.03.2018
Chemnitz
Banned
Beiträge: 2
Ich frage mich, wo denn die ganzen Daten zur Gesichtserkennung später enden werden. Erst geben wir unsere Fingerabdrücke ab und jetzt noch unsere Erkennungsmerkmale im Gesicht. Was kommt als nächstes?
#9
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4568
Zitat HiSpange;26222275
Jungs, was ihr alle meckert. Habt ihr Face ID schon mal ausprobiert über mehrere Tage ? nix mit aufrichten im Bett oder so nen Blödsinn


Face ID and lying in bed | MacRumors Forums
Does Face ID work for you when you are lying in bed? : iphone
Why doesnt the iPhone X Face ID work when lying in bed? - Quora
Face ID not working when lying in bed - iPhone, iPad, iPod Forums at iMore.com
How to get Face ID on the iPhone X to work in bed with your face in a pillow BGR
#10
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1737


Die Leute halten das Gerät falsch.
Klare Bedienerfehler.
Apple ist perfekt = fehlerlos!
#11
customavatars/avatar65943_1.gif
Registriert seit: 12.06.2007
Mitteldeutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5476
:lol:
#12
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 9451
Weil die meisten User hier im Thread ja auch voll objektiv sind :lol:
#13
Registriert seit: 17.11.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2397
Wer von euch hat FaceID denn schon mal über mehrere Tage im Alltag getestet? Klar kann man sich immer einzelne Kommentare von Millionen Nutzern raussuchen und daraus dann schließen, dass eine Technik fehlerhaft ist und nicht funktioniert.
Ich war ehrlich gesagt auch seeehr skeptisch bezüglich FaceID. Als S7-Nutzer hätte ich am liebsten weiterhin einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite. Gibt´s aber leider immer weniger.
Inzwischen muss ich sagen, vermisse ich den Homebutton und den Fingerabdrucksensor kein Bisschen mehr. Sowohl die Gestensteuerung als auch FaceID sind intuitiv und funktionieren im Alltag super. Und darauf kommt es an.
Und warum sollte man für den "Notfall" TouchID einführen? Ein Notfall ist etwas, dass nur sehr, sehr selten vorkommt. Und für diese Fälle gibt es nach wie vor die Code-Eingabe.

Ich überlege zwar immer noch, ob ich beim iPhone 10 bleibe oder doch zurück zu Android (Pixel 2? S9?) wechsel, aber das hat sicher nichts mit FaceID zu tun. Denn das finde ich genial.

Ich vermute, die Technik würde viel, viel mehr gefeiert, wäre sie nicht von Apple. Sobald der Apfel auf einem Produkt prangt, geht man davon aus, dass der Worst Case ein Alltagsszenario ist. Von daher, liebe Android-Freunde, einfach mal ein bisschen offener sein, selbst ausprobieren und sich dann eine eigene Meinung, basierend auf eigenen Erfahrungen bilden. Oder einfach mal eine Apple-News unkommentiert lassen. ;)
#14
customavatars/avatar65943_1.gif
Registriert seit: 12.06.2007
Mitteldeutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5476
Also ich kann als OnePlus 5T Nutzer berichten, dass FaceUnlock eine absolut feine Sache ist.
Funktioniert bei OnePlus mit Android wunderbar und man merkt im Prinzip gar nicht, dass überhaupt eine Sperre aktiviert ist, so schnell ist das weg.
Wenns dunkel ist, wird das Display weiß gemacht, damit das Gesicht leicht beleuchtet wird, funktioniert auch super im Dunkeln.

Was die Technik angeht, weiß ich natürlich nicht ob es beim iPhone X genauso gut funktioniert. Habe auch schon gelesen, dass man beim iPhone dann immer noch mal mit dem Finger wischen muss, um auf dem Home Screen zu landen.
Sowas hab ich beim OnePlus nicht.
Ich hätte vorher auch nicht gedacht, dass es mir deutlich besser gefällt als ein Fingerabdrucksensor.
Aber wie gesagt, wenn man es erst mal hat, findet man den Fingerprint nervig und kacke, da man ihn aktiv bedienen muss.
Mein Gesicht wird übrigens auch im Querformat erkannt, läuft einfach sehr geil.

Einfach mal selbst eine Woche nutzen und dann urteilen.
#15
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1737
@ Gidian: ich habe im Büro ein iPhoneX bekommen. Ich gebe zu, dass ich dem gegenüber negativ eingestellt war.
Ich habe/durfte das Handy umtauschen, weil es (bzw. die Apps) ständig abgestürzt ist, hatte es nur 2 Tage.

Per Kamera kann man bei Android auch schon länger entsperren. Ich nutze es nicht, weil ich die Funktion nicht gut finde.
Ich nutze Fingerprint.

Sprachsteuerung ist auch so eine Sache, die ich nahezu nie nutze. Weder im Auto, noch am Handy oder irgendwo anders. Ausnahme: Adresseingabe.
#16
Registriert seit: 17.11.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2397
Zitat Inso;26223702

Was die Technik angeht, weiß ich natürlich nicht ob es beim iPhone X genauso gut funktioniert. Habe auch schon gelesen, dass man beim iPhone dann immer noch mal mit dem Finger wischen muss, um auf dem Home Screen zu landen.


Das stimmt, hat aber auch seinen Vorteil. Auf dem Lockscreen sind die Notifications. Häufig will ich nur schnell drauf gucken, ob´s was Neues gibt. Ohne den Lockscreen müsste ich nach dem Entsperren erst mit einer Wischgeste die Benachrichtigungen aufrufen.

Ein nettes Detail im Lockscreen: Erst wird nur angezeigt, dass man eine Nachricht bekommen hat. Wenn FaceID erkennt, dass ich auf den Lockscreen gucke, werden die ersten Zeilen der Nachricht eingeblendet.


@timo: FaceID ist natürlich nicht die erste Gesichtsentsperrungstechnik. Vielleicht auch nicht die beste - das kann ich nicht beurteilen. Sie ist vermutlich die sicherste.
Wobei ich mich auch immer frage: Wie sicher muss es für einen normalen User sein? Sicherheit hat man in erster Linie als Hemmschwelle für Diebe. Vielleicht auch, um die eigenen Daten bei Diebstahl zu schützen. Aber wie viele Leute klauen ein Handy, machen vorher ein Foto des Bestohlenen und und kommen damit dann später an die User-Daten, die sie für irgendwas nutzen wollen?
Einen Fingerabdrucksensor kann man auch überlisten, wenn man möchte.

Wie dem auch sei. Gesichtserkennung ist IMHO eine tolle Sache. Und wenn man sie nicht mag - auch fein. Dann holt man sich eben ein iPhone 8. Oder gar kein iPhone. FaceID macht jedenfalls einen guten Job. Und eigentlich geht´s hier ja darum, dass Apple der Konkurrenz scheinbar voraus ist, weil niemand schnell genug die benötigten Bauteile beschaffen kann. Kein Wunder übrigens, dass Apple langfristige Exklusivverträge abgeschlossen hat. Schließlich wollen sie scheinbar alle kommenden Devices damit ausstatten.
#17
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1737
Für mich muss es nicht sicher, sondern komfortabel sein.

Ich habe noch nie ein Handy verloren/mir ist noch nie eins geklaut worden. Und selbst wenn, dann hab ich vorgesorgt.

Ich kann mir nicht einfach ein Handy "holen". Bei mir gibt es die Firma vor. Ich wollte kein iPhone, sondern ein günstigeres Gerät.
Wurde abgelehnt.
Nach den Problemen habe ich was anderes bekommen.

Ich habe das iPad pro auch wieder abgegeben, weil ich es nicht wollte, aber bekommen habe. Ich habe es nie (nicht eine Sekunde) benutzt.
Ich habe auch kein MacBook mehr, sondern einen Dell.
Auf dem Desktop läuft Win7 (auch Dell).

Das war aber ein langer Kampf.

Privat hab ich auch kein Apple mehr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]