> > > > Keine Überraschungen und viel Klebstoff: Teardown des Galaxy S9

Keine Überraschungen und viel Klebstoff: Teardown des Galaxy S9

Veröffentlicht am: von

samsung galaxy s9Die Reparaturexperten von iFixit haben sich das kürzlich vorgestellte Galaxy S9 geschnappt und in seine Einzelteile zerlegt. Der Aufbau erinnert nicht weiter überraschend laut iFixit stark an den Vorgänger S8 und der koreanische Hersteller setzt auch beim aktuellen Modell wieder auf viel Klebstoff. Dies erschwert das Öffnen des Gerätes, da die Rückseite mit dem Gehäuse verklebt ist und beim Öffnen schnell zersplittern kann.

Ist das Gerät erst einmal geöffnet, könnten viele Komponenten jedoch aufgrund der modularen Bauweise relativ einfach ausgetauscht und ersetzt werden. Als Beispiele können hier die Rückkamera, der Kopfhöreranschluss oder die Ladebuchse genannt werden. Auch das Logicboard lässt sich mit nur wenigen Handgriffen vom Gehäuse trennen. Ein Austausch des Akkus stellt den Besitzer allerdings wieder vor eine kleine Herausforderung, da dieser von Samsung verklebt wurde und beim Lösen entsprechende Vorsicht geboten ist.

Überraschungen gab es bei den einzelnen Komponenten nicht. Der Akku des aufgeschraubten Galaxy S9+ wurde schon beim Vorgänger S8+ eingesetzt und bietet damit die identische Kapazität. Die Chips auf dem Logicboard stammen größtenteils aus der Produktion von Samsung und auch das Display produziert das Unternehmen im eigenen Haus. Auch beim Display wird allerdings wieder der Einsatz von Klebstoff kritisiert, da das Displayglas fest mit dem Display verklebt ist und sich so bei einem Bruch nur schwer austauschen lässt. Kunden müssten dann meist zu einer komplett neuen Einheit greifen. 

iFixit vergibt für das Samsung Galaxy S9 insgesamt 4 von 10 möglichen Punkten. Das Gerät lässt sich zwar zerstörungsfrei auseinander schrauben, jedoch wird hierfür aufgrund des Einsatzes von Klebstoff etwas Erfahrung und Vorsicht notwendig.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3180
Ganz schön schwach exakt denselben Akku wie im Vorgänger zu verbauen. Ich würde mir niemals ein Schrottphone vom Apfel holen, aber Samsung ist mittlerweile auch stinkfaul geworden und die steigenden Preise sind eine Unverschämtheit.
#13
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
Aber lesen könnt ihr, oder?
Anhand der Antworten muss es wohl nein heißen... .
"Viele Teile sind MODULAR und GUT austauschbar"->Müllberge->Weil man unnötigen Müll vermeidet? Geh zur Schule.....

Das Teil ist für seine Beschaffenheit gut reparierbar, wie man da auf 1 kommt ist mir nen Rätsel.
Die Do-It-Yourself-Time ist schon länger abgelaufen und 97% der User wären dafür eh zu blöd.

PS: ich kann auf ein Unybody verzichten für einen wechselbaren Akku.
Aber die Leute sind einfach zu dämlich um das Telefon mal als Verbrauchsgegestand zu sehen und NICHT als ein Ferrari/Statusobjekt.
#14
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1569
Bitte nicht noch mehr von iPhone übernehmen.

Kein Wechselakku.
Kein erweiterbarer Speicher.
Gehäuse aus Alu, die direkt voller Kratzer sind.
Kein Kopfhöreranschluss
...

Die Handys werden immer schlechter.
#15
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12297
Das Teil hat wieder einen Kopfhöheranschluss!
Besonders beachten die Medien das aber nicht.
#16
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8597
@DragonTear
Das kommt halt davon wenn man sich den Artikel nicht Mal durchliest und sofort drauf los flamed ;) Das zweite Bild zeigt den Anschluss sogar in Großaufnahme.
#17
customavatars/avatar236943_1.gif
Registriert seit: 10.12.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 237
Das Teardown Video dazu sah doch einfach aus, fängt bei 0:20 an:

https://youtu.be/A0zAwJlypOk

Ich glaub das bekommt hier jeder Bastler hin das zu öffnen...
das teuerste dürfte das Unibody Display sein zum wechseln.

Bei meinem Moto Z ist die Bauweise genau anders rum das Unibody case
ist unten sprich die Rückseite und das Display ist on Top.

Da warte ich auch noch auf die Lieferung eines neuen Displays...
#18
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1569
Zitat DragonTear;26208240
Das Teil hat wieder einen Kopfhöheranschluss!
Besonders beachten die Medien das aber nicht.


Zitat Gubb3L;26208253
@DragonTear
Das kommt halt davon wenn man sich den Artikel nicht Mal durchliest und sofort drauf los flamed ;) Das zweite Bild zeigt den Anschluss sogar in Großaufnahme.


Das kommt davon, wenn man sich den Post, auf den man antwortet nicht durchliest.
Ich habe euch beiden die interessante Stelle fett markiert:

Zitat timo82;26208164
Bitte nicht noch mehr von iPhone übernehmen.

Kein Wechselakku.
Kein erweiterbarer Speicher.
Gehäuse aus Alu, die direkt voller Kratzer sind.
Kein Kopfhöreranschluss
...

Die Handys werden immer schlechter.


Es geht nicht ums S9, sondern um die Handys generell.
Viele Trends gehen komplett in die falsche Richtung.
#19
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12297
Ach Blödsinn...
#20
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1569
Nö. Es ist kein Blödsinn.

Ich habe jetzt zum ersten Mal wieder ein Handy mit festem Akku. Es ist der letzte Scheiß.
Dazu dieses Metallgehäuse. Seit Tag 1 ist es in einer Originalhülle mit Metallplatte (hält am Magnet im Auto; auch original).
Zwischen Hülle und Handy sammelt sich Dreck. Das schwarze Handy hat viele silberne Blitzer.

Bei Plastik hatte ich sowas nie.
Und wenn doch, dann kaufe ich für 10€ einen neuen Akkudeckel.

Jetzt kostet der Spaß 50€ und einfach Wechseln ist nicht.
#21
Registriert seit: 16.06.2015
Ingolstadt
Stabsgefreiter
Beiträge: 327
Zitat timo82;26208881
Nö. Es ist kein Blödsinn.

Ich habe jetzt zum ersten Mal wieder ein Handy mit festem Akku. Es ist der letzte Scheiß.
Dazu dieses Metallgehäuse. Seit Tag 1 ist es in einer Originalhülle mit Metallplatte (hält am Magnet im Auto; auch original).
Zwischen Hülle und Handy sammelt sich Dreck. Das schwarze Handy hat viele silberne Blitzer.

Bei Plastik hatte ich sowas nie.
Und wenn doch, dann kaufe ich für 10€ einen neuen Akkudeckel.

Jetzt kostet der Spaß 50€ und einfach Wechseln ist nicht.


Da scheinste was falsch zu machen - meine iPhones sehen, wenn ich sie nach einem Jahr verkaufe, immer noch aus wie neu. Und das ganze ohne Folie, nur mit einem Ledercase.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]