> > > > Apple iPhone X: Smartphone wird laut Analysten 2018 drei Nachfolger erhalten

Apple iPhone X: Smartphone wird laut Analysten 2018 drei Nachfolger erhalten

Veröffentlicht am: von

apple iphone xDer Analyst Ming-Chi Kuo hat in der Vergangenheit schon des Öfteren mit Prognosen zu kommenden Apple-Produkten für Aufsehen gesorgt. Denn oft lag Kuo tatsächlich richtig und konnte weit vor Veröffentlichung korrekte Aussagen treffen. Dennoch sind seine Vorhersagen natürlich immer mit Vorsicht zu genießen. 

So ist Kuo der Ansicht, dass Apple 2018 erneut drei neue iPhone-Modelle veröffentlichen werde. Alle Varianten sollen sich am Design des aktuellen Apple iPhone X orientieren. Kuo geht von zwei Modellen mit OLED-Bildschirmen aus, die jeweils 6,5 bzw. 5,9 Zoll Diagonale anlegen könnten. Das dritte Modell würde ein LC-Display mit 6,1 Zoll verwenden. Gemeinsam soll allen neuen iPhone des Jahres 2018 das Design mit dem viel diskutierten Notch am oberen Rand sowie ein TrueDepth-Kamerasystem sein.

Kuo stellt sogar bereits Pixeldichten in den Raum: Das neue iPhone mit 5,8 Zoll solle mit 458 ppi arbeiten, was einer Auflösung von 2.436 x 1.125 Bildpunkten entspräche. Für das Modell mit 6,5 Zoll nennt der Analyst voraussichtlich 480 bis 500 ppi, während die Variante mit 6,1 Zoll bei 320 bis 330 ppi liegen könnte und somit klar als Einstiegsgerät der drei Smartphones rangieren würde. „Einstieg“ würde bei Apple allerdings immer noch einen Einstiegspreis von 649 US-Dollar bedeuten, so Kuo.

Die beiden OLED-Varianten wären dann für anspruchsvollere Anwender konzipiert. Sie sollen sich in erster Linie bei der Bildschirmgröße unterscheiden. Wie hier die Preise ausfallen könnten, ist noch vollkommen offen. Das iPhone X wäre demnach eine Art Test, um sicherzustellen, dass die neuen Apple-Smartphones des Jahres 2018 reibungslos mit OLED-Bildschirmen und dem randlosen Design in Produktion gehen können.

Ob Kuo in diesem Fall wirklich Recht behält, bleibt natürlich abzuwarten. Er sagte aber auch das Design des Apple iPhone X als einer der ersten korrekt voraus, so dass er vielleicht ja auch von seinen Quellen aus Apples Zuliefererkette dieses Mal die passenden Angaben erhalten hat. Apple selbst schweigt natürlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.33

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Uff, dann ist das aktuelle ja wieder total uncool und man kann sich damit nicht mehr blicken lassen. Fangt schon mal an zu sparen für nächstes Jahr. :cool:
#2
Registriert seit: 08.01.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 868
Mehr Displayfläche, aber Plus Model indiskutabel zu groß. Sehr geil, endlich mehr Auswahl in dem Bereich.
#3
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2748
Wenn sie es richtig machen wird es kleiner als alte 6" Modelle. Also für viele noch gut handhabbar.
#4
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1300
Maximal 5" und mSD-Karten Slot und ich könnte drüber nachdenken ein Apple-Kunde werden.
#5
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1009
Nunja, beim ungebrochenen Hang zu immer noch größeren Bildflächen erscheint mir das 6,5" OLED-Modell als Ergänzung zum 5,8" nur folgerichtig zu sein. Ich nehme an, die beiden werden das iPhone X komplett ersetzten. Dazu werden dann iPhone 8 und iPhone 8 Plus angeboten.
Wie paßt da das 6,1" LCD-Modell rein? Will man vielleicht einfach dem Kunden mehr Modelle zur Auswahl stellen können?
Apple soll ja angeblich spätestens Ende 2018 auf die Verwendung von IP von Imagination Technologies verzichten wollen und müßte dazu alle Geräte mit SoCs älter als dem A11 vom Markt nehmen oder updaten. Das beträfe neben dem iPhone SE auch das iPhone 7 und 7+, die dann als unterste Preisebene nicht mehr zur Verfügung ständen.
#6
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2061
Zitat jrs77;25951431
Maximal 5" und mSD-Karten Slot und ich könnte drüber nachdenken ein Apple-Kunde werden.


Dazu müsstes du aber verstehen, dass der mSD Slot alleine schon aus Apples Softwarepolitik niemals Einzug finden wird. Niemals...
Mittlerweile erachte ich sowas auch nicht mehr als notwendig um ehrlich zu sein, wozu braucht man noch lokal >64GB?
#7
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Zitat gogoAustria;25953161
Dazu müsstes du aber verstehen, dass der mSD Slot alleine schon aus Apples Softwarepolitik niemals Einzug finden wird. Niemals...
Mittlerweile erachte ich sowas auch nicht mehr als notwendig um ehrlich zu sein, wozu braucht man noch lokal >64GB?


Du meinst: Wozu brauchst DU lokal 64 GB. Ansonsten überlasse die Bewertung, ob man dieses oder jenes bräuchte, doch dem jeweiligen Individuum selbst.
#8
Registriert seit: 23.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1038
Zitat jrs77;25951431
Maximal 5" und mSD-Karten Slot und ich könnte drüber nachdenken ein Apple-Kunde werden.


Na dann wirst du wohl niemals Apple Kunde werden :)
Die einzige Möglichkeit die ich da sehen würde, wäre, wenn Apple eines Tages droht vom Markt zu verschwinden (wie einst Nokia) und sich daher öffnen muss.
#9
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12902
Man kann auch einfach 256 GB Version kaufen und fertig...

freundliche Grüße :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]