> > > > OnePlus 5T kommt laut durchgesickerten Folien am 16. November 2017

OnePlus 5T kommt laut durchgesickerten Folien am 16. November 2017

Veröffentlicht am: von

oneplus

Wir hatten bereits über die Gerüchte zum potentiellen Smartphone OnePlus 5T berichtet. Offenbar könnte die Veröffentlichung des Smartphones nur wenige Wochen entfernt sein, wenn man vermeintlichen Präsentationsfolien Glauben schenkt. Jene weisen darauf hin, dass das OnePlus 5T am 16. November 2017 offiziell vorgestellt werde. Auf den Folien wurde das tatsächliche Erscheinungsdatum allerdings entfernt, sodass jenes offen bleibt. 

Gerüchte wiesen auf den 20. November 2017 als Auslieferungstermin hin. Das würde demnach gut zu einer Vorstellung des Geräts am 16. November, vier Tage vorher, passen. Die Folie, welche aktuell kursiert, gibt zwar an, dass das OnePlus 5T exklusiv via Amazon vertrieben werde, das dürfte sich aller Voraussicht nach aber nur auf den indischen Markt beziehen.

Zu den technischen Daten des OnePlus 5T ist von offizieller Seite aktuell noch alles offen. Es dürfte wohl erneut der Qualcomm Snapdragon 835 als SoC dienen, der auch das OnePlus 5 antreibt. Man rechnet zudem mit 6 bis 8 GB RAM. Die größte Veränderung dürfte im Bildschirm liegen, denn es steht ein 18:9-Display auf AMOLED-Basis im Raum – ähnlich wie beim Samsung Galaxy S8. 

Für die Kameras stehen 20 + 16 Megapixel an der Rückseite plus eine Frontkamera mit ebenfalls stolzen 20 Megapixeln im Raum. Der interne Speicherplatz sollte 64 bis 128 GB betragen. Eine Möglichkeit zur Erweiterung des Speicherplatzes wird leider wohl ausbleiben. Zum Preis des OnePlus 5T wissen wir aktuell noch nichts. Vielleicht erfahren wir alle aber wirklich ab dem 16. November 2017 deutlich mehr.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3486
Das solche Gerüchte immer zeitnah erscheinen ist doch relativ auffällig, ich halte sie mittlerweile für gewollt, denn wie kann man kostengünstig Werbung machen, genau mit Gerüchten, man muss nichts bezahlen und die Geräte kommen schön platziert in die jeweiligen Startseiten beziehungsweise Hauptfrequentierten Bereiche, in den Foren wird dann auch noch fleißig debattiert was noch mehr Aufmerksamkeit generiert... das Wunder Werbung.
Exkurs beendet.

Zum Gerät selbst, 18:9 scheint wirklich das neue Standard zu werden, oder zumindest etwas in der Richtung, wenn man sich ansieht dass das Ziel ist die ganze Vorderseite zu einem einzigen Bildschirm zu machen ist dies verständlich, denn das Gerät muss weiterhin Handlich bleiben.
Das die Geräte 8GB RAM haben müssen entzieht sich mir aber meinem Verständnis, wozu, für den extrem intensiven Nutzer der im Promille Bereich angesiedelt ist, wirklich wozu benötigt man so viel Arbeitsspeicher?
#2
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3344
Den vielen RAM benötigt man, weil die Apps immer schlampiger programmiert werden und selbst simple Messenger richtige Speichersäue sind, insbesondere die der Facebook-Gruppe.


Aber gut, das ist sowieso egal, wieviel RAM verfügbar ist oder wie effizient die Apps damit umgehen. Zu 90% wird sie vom Nutzer jedes Mal nach der Benutzung sowieso manuell abgeschossen.
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3486
Ich beende die Anwendungen auch immer nachdem ich sie benutzt habe, aber es scheint wohl eine Gruppe zu geben die all ihre benutzten Apps dauerhaft im Hintergrund laufen haben möchte, ich vermute das sind auch diejenigen die mit ihrem Akku nicht über dem Tag kommen, oder sich wegen zu viel Datenverbrauch beschweren.
#4
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6528
Zitat SynergyCore;25915508

Aber gut, das ist sowieso egal, wieviel RAM verfügbar ist oder wie effizient die Apps damit umgehen. Zu 90% wird sie vom Nutzer jedes Mal nach der Benutzung sowieso manuell abgeschossen.


Kann halt nicht jeder mit nem Handy umgehen... am besten auch noch gleich WhatsApp und co abschießen [emoji38]

Was mir nur son auffällt.... egal ob 512mb RAM, 1gb oder 2gb RAM, der RAM ist IMMER zu wenig!
Es macht von der Benutzung bzw. dem nutzbaren RAM iwie kaum einen Unterschied :hmm:

Das 2GB G2 ist genauso scheiße wie das 1GB S2 oder die alten 512mb teile...

Brauchbar war eigentlich nur das N5 mit 2GB... die Hersteller schaffen es echt immer ihre handys vollkommen zu zumüllen : stupid:
#5
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3486
Zitat mastergamer;25915956
Was mir nur son auffällt.... egal ob 512mb RAM, 1gb oder 2gb RAM, der RAM ist IMMER zu wenig!

Ich kann das leider nicht so gut bewerten, ich habe erst seit kurzem ein Android, ich bin während meiner ganzen Smartphone Ära immer bei Nokia beziehungsweise WindowsMobil gewesen, ich hatte zumindest bei diesen Geräten niemals RAM-Auffälligkeiten, auch bei meinem neuen Galaxy S8+ ist das nicht wirklich anders.
#6
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9397
Nach dem Updatedebakel (Versprochene Upodates welche dann später einfach abgesagt wurden) ist OnePlus zumindest bei mir auf der roten Liste. Einfach verwunderlich wieviele sich von OnePlus "verarschen" lassen und dennoch wieder kaufen bzw. bereits sind wieder da zu kaufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]