> > > > Up: Samsung startet eine Art Leasing- und Upgrade-Programm für Smartphones

Up: Samsung startet eine Art Leasing- und Upgrade-Programm für Smartphones

Veröffentlicht am: von

samsung Samsung hat sein neues Programm namens „Up“ vorgestellt. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Art Leasing- bzw. Upgrade-Initiative. Ein wenig erinnert das Prozedere auch an Vertragsmodelle bei Mobilfunkanbietern. Denn im Grunde mischt Samsung für Up Elemente aus allen Modellen: Kunden kaufen ein Smartphone, zahlen den Kaufpreis aber nicht sofort komplett, sondern stottern ihn in Raten ab. 24 Monate bleiben dafür Zeit. Allerdings hat man nach 12 Monaten die Möglichkeit, das bisherige Gerät zurückzuschicken und stattdessen ein Nachfolgemodell zu erhalten – dann beginnt allerdings natürlich erneut die Frist von 24 Monaten von vorne. Derzeit ist das Samsung Galaxy Note 8 das einzige, teilnehmende Modell. Laut Samsung soll die Aktion aber langfristig um weitere Modelle erweitert werden.

Ob sich Samsung Up lohnt, muss jeder für sich entscheiden: Denn man zahlt dabei natürlich keine Straßenpreise, sondern die unverbindliche Preisempfehlung. Im Falle des Samsung Galaxy Note 8 sind das 41,62 Euro pro Monat über die Dauer von zwei Jahren. In vielen Fällen könnte es ökonomischer sein, das Smartphone im regulären Handel zu kaufen und bei dem Erwerb eines Nachfolgers lieber selbstständig das bisherige Gerät zu verkaufen. Das kostet aber natürlich auch Zeit und eventuell Nerven, so dass Samsungs Up dazu eine Alternative sein könnte. Zu bedenken ist aber auch hier, dass Samsung sich vorbehält, beschädigte Smartphones nicht zurück zu nehmen bzw. dann den Wert zu reduzieren.

Eine Versicherung ist bei Up übrigens ausdrücklich nicht enthalten und kann separat und kostenpflichtig dazu gebucht werden. Auch die Bonität wird laut Samsung generell durch einen Finanzierungspartner geprüft – schließlich will man auf Nummer sicher gehen, damit die Raten auch pünktlich gezahlt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Das perfekte Angebot für Leute, die eigentlich entmündigt gehören.
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Ihr übertreibt hier mal wieder ganz schön...
Die UVP zahlen und dazu ohne Zinsen? Das klingt transparent und preiswerter als manch ein Abo Vertrag! Dabei hat man im Gegensatz zu den Aboverträgen viel mehr Auswahl für die Sim Karte und es ist auch keine Abbofalle da es von selbst ausläuft.
Ob man auf die Upgrademöglichkeit setzt ist dann wieder eine individuelle Entscheidung.
#6
customavatars/avatar74869_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007

Bootsmann
Beiträge: 588
Und EVGA so: Klage ist raus
#7
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
@DragonTear
Ich würde ja nichts sagen, wenn die Leute das neue Gerät sofort in bar zahlen würden. Aber ein Telefon für 1000€ auf Pump um es nach einem Jahr wieder zu ersetzen, ist schon krank. Dazu noch zur teuren UVP. Das sind dann 500€ Miete pro Jahr. Vorausgesetzt, das Gerät hat keine Beschädigungen, dann wird es noch teurer. Außerdem ist man direkt an Samsung gebunden. Da kann man auch gleich zum Apfel greifen.
Und wenn du sagst, dass man das alte Gerät auch 2 Jahre behalten kann, dann ist es günstiger es im Laden zu kaufen.
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Zitat Hardwareaner;25775070
Und wenn du sagst, dass man das alte Gerät auch 2 Jahre behalten kann, dann ist es günstiger es im Laden zu kaufen.
Sofern man die Bar-Reserven dafür hat...
Das ganze ist für Diejenigen die das Gerät sofort haben wollen. In den ersten 1-2 Monaten sinkt der Preis meist dann doch wieder nicht signifikant.
#9
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Zitat DragonTear;25775123
Sofern man die Bar-Reserven dafür hat...

Dann sollte man es vielleicht mit ner Nummer kleiner als 1000€ versuchen. Abgesehen davon gibt es auch im Laden Ratenzahlung. Nur dass du dort günstiger davon kommst. Beispiel: beim MM/Saturn zahlst du derzeit für das S8 599€ (0% Finanzierung ist möglich). Bei Samsung zahlst du 100€ mehr. Wozu also bei Samsung kaufen?

Und wer 2 Monate nicht warten kann und deshalb einen Kredit aufnimmt, bei dem kann ich nur den Kopf schütteln. Ist ja auch nicht so, dass es keine Alternativen gibt.
#10
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12994
Ich weiß gar nicht so euer Problem ist...
Man kauft ein Gerät, hat die Möglichkeit nach einem Jahr zu behalten oder einfach zu tauschen in das nachfolgende Modell... Ob ich die 1000€ sofort ausgebe und nach einem Jahr noch Mal 1000€ und dann mich um den Verkauf des alten kümmern muss... Mhh da würde ich die bequeme Variante wählen.. ob ich die 1000 sofort ausgebe oder das Geld aufm extra Konto Partie und da dann jeden Monat abbuchen lasse, völlig unerheblich für mich, das Geld ist Weg...

Wer das Modell wählt, greift bewusst zu Samsung und möchte kein Apple.

gesendet mit Handy
#11
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1690
Zitat Flatsch;25775329
Ich weiß gar nicht so euer Problem ist...
Man kauft ein Gerät, hat die Möglichkeit nach einem Jahr zu behalten oder einfach zu tauschen in das nachfolgende Modell... Ob ich die 1000€ sofort ausgebe und nach einem Jahr noch Mal 1000€ und dann mich um den Verkauf des alten kümmern muss... Mhh da würde ich die bequeme Variante wählen.. ob ich die 1000 sofort ausgebe oder das Geld aufm extra Konto Partie und da dann jeden Monat abbuchen lasse, völlig unerheblich für mich, das Geld ist Weg...

Wer das Modell wählt, greift bewusst zu Samsung und möchte kein Apple.

gesendet mit Handy


Ich habe damit kein Problem.
Es kann jeder mit seinem Geld machen, was er/sie will.

Aber es sollte schon jedem klar sein, dass man das Gerät nach einem Jahr abgibt.

Nur wenn man nicht mehr tauscht, kann man das Gerät behalten (und zahlt exakt die UVP auf 2 Jahre).

Bei jedem Tausch hat man 50% der UVP gezahlt und das benutzte Handy ist am Ende weg.

Mir wäre es nicht 500 € im Jahr wert, jedes Jahr das neueste Modell zu bekommen.
#12
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12994
Du bekommst doch bei einem Tausch das neue, klar ist das alte dann weg... Hast du etwa erwartet für die uvp zwei Geräte zu bekomme??


Freundliche Grüße :)
#13
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1690
Bei Samsung erwarte ich eigentlich jedes mal, dass es teuer ist und die Geräte auf baldigen Austausch ausgelegt sind.

Also wurden alle Erwartungen erfüllt.

Wenn jemand das machen will, dann ist das okay.

4 Jahre mit 3-fachem Gerätewechsel kosten dann 2000 €.

Man kann auch alle 2 Jahre ein neues Gerät kaufen. Kostet das gleiche. Und man kann eins verkaufen.

Oder man kauft nicht direkt zum Verkaufsstart.
Dann bekommt man ~ 3 Geräte für 2000 € und kann 2 zwischenzeitlich verkaufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]