> > > > LG enthüllt weitere Features des Smartphone-Flaggschiffs V30

LG enthüllt weitere Features des Smartphone-Flaggschiffs V30

Veröffentlicht am: von

lgLG plaudert bereits vor der offiziellen Vorstellung des V30 gern über das kommende Smartphone: So hatte der Hersteller aus Südkorea bereits ein paar Details zum FullVision-Bildschirm verraten. In einer neuen Pressemitteilung spricht man nun auch über einige Optimierungen der Benutzeroberfläche LG UX, welche im Hinblick auf das 18:9-Format noch besser angepasst wurde als beim LG G6. Das LG V30 wird dabei nicht nur das FullVision-Format im Verhältnis 18:9 beanspruchen, sondern setzt im Gegensatz zum LG G6 auch auf ein OLED-Panel. Neu wird die direkte Intergation von Graphy in die Kamera-App sein. Über den manuellen Modus können eifrige Knipser dann darauf zugreifen. Via Graphy lassen sich Fotos von professionellen Fotografen oder anderen Nutzern herunterladen – und deren Einstellungen dann auf die Kamera übertragen. Das kann hilfreich sein, wenn man ein ähnliches Bild aufnehmen möchte, aber im Bezug auf ISO, Blende und Co. einen Fingerzeig benötigt. Andere Modi gruppiert LG nun zudem anders, damit der Zugriff gebündelt bzw. erleichtert wird.

Außerdem soll es über die Galerie direkt möglich sein, GIFs zu erstellen. Dafür wird ein Videoeditor direkt integriert. Außerdem wandelt sich der ehemalige, zweite Bildschirm des LG V20 nun zu einer sogenannten Floating Bar am V30. Jene ist halbtransparent und kann Schnellzugriff auf ausgewählte Funktionen anbieten. Wer möchte, kann die Floating Bar aber auch jederzeit ausblenden. Zusätzlich wird das Always-On-Display noch stärker anpassbar sein. So wird nicht nur die Uhrzeit zu sehen sein, sondern auf Wunsch auch die Steuerung für die Musikwiedergabe, Schnelleinstellungen oder sogar ein eigenes Bild.

Auch an der Sicherheit habe LG laut eigenen Aussagen geschraubt. Beispielsweise wird sich das System via Gesichtserkennung entsperren lassen. Dadurch soll eine nahtlose Entsperrung sein, selbst wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist. Es besteht keine Notwendigkeit erst den Powerbutton zu drücken. Auch die Entsperrung über Spracherkennung integriert LG als Alternative. Der Nutzer muss dann selbst angegebene Codewörter ansagen. Als Basis für dieses Feature nutzt LG Qualcomm Aqstic Vouce UI. Was Datenschützer eventuell skeptisch prüfen werden: LG spricht von dem Feature als „always-on, always-listening“. Trotzdem soll das den Akku kaum belasten.

Weitere Anpassungen der UX sollen laut LG ebenfalls möglich sein. Das soll nicht nur visuell gelten, sondern sich sogar auf Feineinstellungen der Vibrationen beziehen. Klingt in jedem Fall zunächst alles ganz interessant. Mehr Details wird LG sicherlich zum Launch des V30 auf der IFA 2017 verraten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 16.06.2007

Bootsmann
Beiträge: 724
es klingt in der tat alles sehr verlockend, aber solange die akkuleistung nicht stimmt, zb ähnlich wie beim huawei mate9 oder so, so wird das wieder nichts werden liebe lg.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]