> > > > Flach und größerer Akku: Das Samsung Galaxy S8 Active ist die beste Variante

Flach und größerer Akku: Das Samsung Galaxy S8 Active ist die beste Variante

Veröffentlicht am: von

Auf ungeteilte Begeisterung sind Samsungs Galaxy S8 und Galaxy S8+ nicht gestoßen, zahlreiche Rabattaktionen schon früh nach dem Verkaufsstart lassen zudem am Erfolg beider Geräte zweifeln. Nun legt man mit dem Galaxy S8 Active nach, das durchaus das Zeug zur besten der drei Smartphone-Varianten haben könnte. Zwei Haken gibt es allerdings.

Der erste könnte dabei noch verschmerzbar sein, obwohl der Preis mit etwa 850 US-Dollar alles andere als niedrig ausfällt. Anders sieht es beim zweiten aus. Denn zumindest bis auf weiteres soll das Galaxy S8 Active lediglich in den USA und dort auch nur über den Provider AT&T angeboten werden. Zwar heißt es, dass die Exklusivität nur temporär ist, ein Start in Deutschland ist aber dennoch sehr unwahrscheinlich; zuletzt schaffte es auch das Galaxy S7 Active nicht nach Europa.

Technisch weicht das Galaxy S8 Active teils deutlich von den beiden Schwestermodellen ab. So erinnern Größe, Format und Auflösung der Anzeige – 5,8 Zoll, 18,5:1 und 2.960 x 1.440 Pixel – an das Galaxy S8, es gibt bei der neuen Version aber kein Infinity Display. Denn Samsung verzichtet auf die Biegung am rechten und linken Rand, der Bildschirm ist somit plan und bietet dadurch mehr in der Praxis nutzbare Fläche – einer der Kritikpunkte im Test des Galaxy S8.

Die zweite große Änderung betrifft den Akku. Der fasst im Galaxy S8 Active gleich 4.000 mAh und damit 15 respektive rund 30 % mehr als im Galaxy S8+ und Galaxy S8. Möglich wird dies durch ein dickeres Gehäuse, genaue Maße nennt Samsung allerdings noch nicht.

Das Gehäuse wurde von Grund auf neu gestaltet, um einen höheren Grad an Robustheit zu ermöglichen. Wasser und Staub sollen dem Smartphone gemäß IP68 nur wenig anhaben können, der Einsatz eines neuen Metallrahmens in Kombination mit Gummielementen an den äußeren Kanten soll zudem Beschädigungen durch Stöße minimieren.

Die restliche Technik blieb hingegen unangetastet. So kommt SoC-seitig Qualcomms Snapdragon 835 zum Einsatz, der in den USA auch in den beiden anderen S8-Varianten verbaut wird, es bleibt auch bei 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher. Die Kameras lösen wie gehabt mit 12 und 8 Megapixeln auf, der Sprachassistent kann erneut über eine dedizierte Taste am Gehäuse gestartet werden.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2184
Ich versteh nicht, warum man nicht von Anfang an so eine Variante rausbringt bzw. warum sich kein Hersteller traut, ein "hässliches", aber dafür praktisches Smartphone rauszubringen.

Die ganzen Hochglanzoberflächen schauen in der Werbung zwar gut aus und jeder Hersteller will das Handy noch edler wirken lassen, aber 90% der Leute packen es sowieso in eine Hülle ein.
#2
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 4995
Top! Bestes S8.Hätte es werden können.
#3
Registriert seit: 27.05.2017

Obergefreiter
Beiträge: 88
Der preis wird bestimmt wieder alles sprengen.
#4
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2450
Nett mit dem Akku, aber dafür würde ich mir kein TouchWiz antuen wollen.
#5
Registriert seit: 06.12.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Dieses S8 hätte ich bei release gekauft.
Schade Samsung.
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11741
Naja, ohne den unförmigen Rahmen vieleicht...
#7
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6928
Der unförmige Rahmen ist der Grund warum das so Stabiler ist..
#8
Registriert seit: 06.12.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Nö auch mit diesem Rahmen. Ich nutze sowieso eine stabile Hülle von Spigen. Damit würde ich mir diese sparen.

P4ll3R hat schon recht. Die Hersteller wollen nur edle Smartphones bauen und die Leute packen die eh in Taschen die das Design kaputt machen.
#9
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3694
Lustig - ihr wollt das AKTIVE btw. ACTIVE aber nur ohne Active.
Einfach nur lächerlich.
#10
customavatars/avatar53135_1.gif
Registriert seit: 07.12.2006
69xxx
Wo kann man das abholen ?
Beiträge: 5765
Damit hätten sie mich vieleicht auch überzeugt. Jetzt bleibe ich beim Redmi Note 4.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]