> > > > Überarbeitetes iPhone SE mit A10-Chip könnte im März kommen

Überarbeitetes iPhone SE mit A10-Chip könnte im März kommen

Veröffentlicht am: von

apple-logo

Apple scheint das aktuelle iPhone SE weiterentwickeln zu wollen, denn aus Zulieferkreisen kommen derzeit entsprechende Informationen. Wie der Auftragsfertiger Wistron meldet, sollen die Vorbereitungen für die Produktion einer Neuauflage des kleineren iPhone SE bereits angelaufen sein. Zu den größten Neuerungen sollen sowohl ein schnellerer mobiler Prozessor als auch ein etwas größerer Akku zählen.

Mit dem iPhone SE bietet Apple seinen Käufern die Möglichkeit auch eine kleinere Version des iPhones zu erwerben. Die Neuauflage soll weiterhin eine Diagonale von 4- bis maximal 4,2-Zoll bieten, dabei allerdings von dem A10 Fusion angetrieben werden. Der mobile Prozessor ist bereits vom aktuellen iPhone 7 und 7 Plus bekannt. Des Weiteren soll der Arbeitsspeicher auf 2 GB vergrößert werden, damit das Gerät auch über mehrere Jahre hinweg mit Updates des mobilen Betriebssystems iOS versorgt werden könnte.

Ebenfalls soll der Akku eine kleine Überarbeitung erhalten und etwas mehr Kapazität bieten. Weiterhin wird von einer verbesserten Front- und Rückkamera berichtet. Hier stehen allerdings genau Details noch nicht zur Verfügung.

Die Produktion des iPhone SE 2 soll in Indien erfolgen und bereits im nächsten Quartal anlaufen. Eine Veröffentlichung sei allerdings erste für Anfang 2018 geplant. Hier wird über den März spekuliert, da Apple in diesem Monat meist eine Keynote abhält und eventuell dort die Neuauflage des iPhone SE vorstellen könnte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1244
Wäre schön. Gibt noch genug Leute die das Design bevorzugen.
Leistungstechnisch ist es völlig egal ob A8 oder A11, ein iPhone bringt man nicht an die Grenze. Hätten sie ab dem iPhone 5S 2Gb Ram verbaut bliebe als einziger grund für das SE die Kamera.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12259
Zitat matrickz;25730869
Das SE ist auch bei mir das einzige iPhone, was ich kaufen würde.
Ich hasse große Handys. Sieht so lachhaft aus, wenn die Leute mit einem Servierteller am Ohr telefonieren :D
Die meisten Menschen telefonieren numal maximal 1/10 der Zeit. Vieleicht sogar nur 1/50stel der Zeit und für alles andere ist ein größerer Bildschirm klar von Vorteil.
Einziger Nachteil ist wenn es schwierig wird, in die Hosentasche zu stopfen, aber ich hab mit meinem Note 4 nur selten das Problem.
#13
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1551
Zitat matrickz;25730869
Das SE ist auch bei mir das einzige iPhone, was ich kaufen würde.
Ich hasse große Handys. Sieht so lachhaft aus, wenn die Leute mit einem Servierteller am Ohr telefonieren :D

bin mal gespannt, ob der Trend zu großen Handys ein Ende hat oder nicht. Bin mit dem ersten SE bis jetzt mega zufrieden.


Großes Display in kleinen Gehäusen wäre cool.
#14
Registriert seit: 24.01.2012

[online]-Redakteur
Beiträge: 161
Zitat timo82;25730442
Das iPhone SE ist im Vergleich zum Display riesig:

Abmessungen: 123.8x58.6x7.6mm
Display: 4,0"
60.8% screen-to-body ratio

Also ist nimmt das Display nicht mal 2/3 ein.
Ich finde das längst nicht mehr zeitgemäß.

Mit einer screen-to-body ratio wie das Galaxy S8 (83.6%) wären genau 5,5" Diagonale (bei gleicher Handygröße) drin.

Aber manche Leute wollen angeblich so kleine Displays.


Bei einem Handy, was eine Diagonale von <5,5" hat (nach deinen angegebenen Maßen), willst du mit 83,6% screen-to-body ein 5,5" Display einbauen, na das will ich sehen. Wenn man ein 16:9 Display verbauen will, kommt man bei der Gehäusebreite auf maximal 4,7" und dann hat man an den Seiten null Ränder.
#15
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12259
123mm x 58mm ergibt rund 5.3 Zoll...
#16
customavatars/avatar22379_1.gif
Registriert seit: 30.04.2005
Dresden
Vizeadmiral
Beiträge: 6155
Vor allem wenn man 1,5 Jahre alte Geräte mit aktuellen Geräten vergleicht. Und der Ursprung des SE liegt ja beim 5er. Wann kam das raus? 2012/2013? Spiele aktuell auch mit dem Gedanken von Zoll auf das aktuelle SE zu wechseln, es gibt einfach nichts kompaktes im Androidbereich. Ich möchte mein Telefon beim Sport mit dabei haben (Radsport), ist echt lästig da irgendwo so ein 5 Zoll Teil zu verstauen. Aber wenns nochmal ein Update beim SE gibt warte ich natürlich nochmal ab. Vor allem wenn die Gerüchte mit 4,2/4,3 Zoll Display stimmen sollen.
#17
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1551
Zitat timo82;25730442
Das iPhone SE ist im Vergleich zum Display riesig:

Abmessungen: 123.8x58.6x7.6mm
Display: 4,0"
60.8% screen-to-body ratio

Also ist nimmt das Display nicht mal 2/3 ein.
Ich finde das längst nicht mehr zeitgemäß.

Mit einer screen-to-body ratio wie das Galaxy S8 (83.6%) wären genau 5,5" Diagonale (bei gleicher Handygröße) drin.

Aber manche Leute wollen angeblich so kleine Displays.


Zitat t4ub3;25731926
Bei einem Handy, was eine Diagonale von <5,5" hat (nach deinen angegebenen Maßen), willst du mit 83,6% screen-to-body ein 5,5" Display einbauen, na das will ich sehen. Wenn man ein 16:9 Display verbauen will, kommt man bei der Gehäusebreite auf maximal 4,7" und dann hat man an den Seiten null Ränder.


4,0" = 60,8%
??? = 83,6%

??? = 4,0" / 60,8% * 83,6% = 5,5"

Ich habe einfach überschlagen, was bei 83,6% möglich wäre.
Die Rechnung hat aber einen Fehler, weil man nicht Fläche (2te Potenz) und Diagonale (1te Potenz) einfach linear verrechnen kann.

Das Seitenverhältnis vom iPhone SE ist einfach schlecht:

Display: 16:9
Gehäuse: 123,8:58,6 = ca. 19:9

-> Fast 16% vom Platz sind schon durch das ungünstige Seitenverhältnis (im Vergleich zum Display) weg.
#18
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 997
Würdet Ihr endlich aufhören, mit den Außenmaßen des SE zu rechnen.

Es steht bei der [U]Innenbreite[/U] des Gehäuses schlicht nicht mehr viel Platz zur Verfügung.
Damit dürfte die Breite des Displays kaum über 55mm hinauskommen; daraus ergäbe sich bei 16:9 eine maximale Diagonale von 4,4".

Davon abgesehen ist das SE Apples Einsteigermodell. Sie werden sich den Aufwand ziemlich sicher sparen (insbesondere bei der Anpassung von iOS auf eine neue Auflösungsgröße) und es wird bei 4" bleiben.
Aber vielleicht erbarmen sie sich und ersetzten das alte 1:800-Display durch ein kontrastreicheres und helleres - beim SE 3 ;)
#19
customavatars/avatar116644_1.gif
Registriert seit: 17.07.2009
Lauingen an der Donau
Flottillenadmiral
Beiträge: 5154
klasse, ich kaufs :fresse:
#20
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1244
Zitat timo82;25732171

Das Seitenverhältnis vom iPhone SE ist einfach schlecht:

Display: 16:9
Gehäuse: 123,8:58,6 = ca. 19:9

-> Fast 16% vom Platz sind schon durch das ungünstige Seitenverhältnis (im Vergleich zum Display) weg.


Was keulen sich eigentlich immer alle einen auf das Screen to Body Ratio? Natürlich sieht das toll aus, bringt aber in der Praxis nur Nachteile. Das Display bricht leichter, man kommt beim halten auf das Display und ein Homebutton ist immer besser als eine reine Softwarelösung.

Function follows form oder wie?

Und die die über die dicken Ränder meckern sind die ersten die jammern wenn das Phone runterfällt und sie 300€+ latzen müssen um das Display tauschen zu lassen.

Genau der gleiche Quatsch wie beim MacBook. Hauptsache immer schlanker, kompakter, leichter. Wer braucht schon austauschbaren RAM oder eine entnehmbare SSD? Raucht das Board nach der Garantie ab sind die Daten halt weg, macht ja nichts. Arbeitsspeicher kann man ja direkt beim Kauf maximieren, sind ja nur 400% Aufschlag die Apple für den Arbeitsspeicher berechnet im Vergleich zum Markt. 16GB SODIMM DDR3 kosten ~110€, bei Apple (im vergleich zur 8GB Standard Konfiguration) 240€ AUFPREIS. Bei der SSD natürlich genauso. Wer möchte schon 1TB für 250€ haben wenn er 1TB für 750€ AUFPREIS bekommen kann?

Na klar Apple, ich kaufe mir ganz bestimmt ein 4000€ MBP an dem ich nichts erweitern, tauschen oder reparieren kann und das kaum schneller ist als mein 2012er i7 MBP an dem ich alles tauschen kann und das damals etwa 1/3 gekostet hat. Ja, es wiegt 2Kg und ist nicht so dünn wie ein Blatt Papier. Und?

Das SE ist so wie es ist perfekt. Das Design hat sich bewährt. Wenn Apple es verschlanken würde dann wäre es kein SE mehr sondern ein 7C oder sowas.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]