> > > > Schnellere Updates: Lenovo möchte seine Smartphones zukünftig mit unverändertem Android ausliefern

Schnellere Updates: Lenovo möchte seine Smartphones zukünftig mit unverändertem Android ausliefern

Veröffentlicht am: von

lenovoLenovo möchte mit seinen Smartphones einen neuen Weg einschlagen. Zumindest was die Software der mobilen Geräte angeht. Wie der Hersteller meldet, werde die eigene Oberfläche Vibe Pure UI nicht mehr weiterentwickelt. Auch eine Alternative soll es nicht geben. Stattdessen möchte der Hersteller bei seinen zukünftigen Modellen die unveränderte Android-Version installieren und einsetzen. Diese Entscheidung habe Lenovo getroffen, nachdem der Hersteller laut eigenen Angaben zahlreiche Kunden befragt habe.

Mit dem Einsatz einer unveränderten Version des mobilen Betriebssystems Android soll einerseits die Hardware durch eine spezielle Oberfläche weniger belastet werden und gleichzeitig kann der Hersteller damit Updates deutlich schneller verteilen. Es müssen keine Anpassungen mehr an der eigenen Oberfläche vorgenommen werden, womit das Ausrollen von Updates deutlich vereinfacht wird. "Wir haben entschieden, die Vibe Pure UI von unseren Smartphones zu entfernen. Sie werden jetzt das unveränderte Android bekommen, dass unsere Kunden haben wollen“, so Anuj Sharma, Marketingchef von Lenovo. Auf einen erweiterten Funktionsumfang wie zum Beispiel die Unterstützung von Dolby Atmos sollen Kunden durch diese Entscheidung trotzdem nicht verzichten müssen.

Mit diesem Schritt schlägt Lenovo den gleichen Weg wie die eigene Tochter Motorola ein. Dort setzt der Hersteller schon längere Zeit auf die unveränderte Oberfläche von Android.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7500
Was ich mir aber wünschen würde, sowohl für die Lenovo als auch Moto Smartphones: Dolby Atmos...

Dachte aber dass die Lenovo Phones genauso wie die Motos die ganze zeit schon Stock Android bekommen...
#2
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1340
Stock Android sollte auf allen Geräten standard sein und wer seine UI verändern möchte, sollte das anschließend selbst machen können.
Es gibt nichts schrecklicheres als auf jedem Gerät eine andere Version von Android drauf zu haben, die dann bereits nach einem Jahr nicht mehr vom Hersteller gepflegt wird.

In dieser Hinsicht macht Apple vieles richtig, auch wenn das das Einzige ist.
#3
customavatars/avatar110121_1.gif
Registriert seit: 28.08.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1297
Eigentlich wäre es an der Zeit dass Google seine Updates mal so anbietet wie Microsoft das für W10 macht, zumindest für die Sicherheitsupdates.
An vielen UIs sind ja nur kosmetische Änderungen, den Sicherheitspatch an große Updates zu knüpfen hat glaube ich keinen technischen Hintergrund, oder?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]