> > > > HMD Global und Carl Zeiss kündigen Zusammenarbeit bei Nokia-Smartphones an

HMD Global und Carl Zeiss kündigen Zusammenarbeit bei Nokia-Smartphones an

Veröffentlicht am: von

nokia Seit 1846 werden von dem Unternehmen Carl Zeiss in Jena optische Instrumente und Linsen gefertigt. Heutzutage ist das traditionsreiche Unternehmen bekannt für Objektive für Kameras, Linsen für Handykameras und weitere optische Geräte wie Mikroskope. Bevor Nokia seine Mobilfunksparte an Microsoft verkaufte, gab es bereits eine enge Kooperation zwischen den beiden Unternehmen, welche in einer exzellenten Bildqualität der PureView-Kameras mündete.

Nachdem Microsoft die aufgekaufte Sparte so langsam aber sicher auflöste und Nokia seinen Markennamen weiter lizenzieren durfte, schnappten sich ehemalige Nokia-Mitarbeiter mit der Chinesisch-Finnischen Firma HMD Global die Marke und starteten Smartphones mit dem Namen Nokia zu vertreiben.

Nun wurde angekündigt, dass HMD Global und Carl Zeiss eine enge Partnerschaft anstreben, was die Kameras in den eigenen Geräten angeht. Die Partnerschaft soll sogar noch enger werden als mit Nokia zuvor, denn Carl Zeiss soll nicht nur die optische Konstruktion entwickeln, sondern auch den Bildsensor und die Bildalgorithmen in einem Paket mitliefern. Man darf gespannt sein, welche Bildqualität aus dieser Partnerschaft herausgehen wird. Erst gestern kamen Gerüchte auf, dass HMD Global mit Xiaomi im Bereich SoCs kooperieren wird und auch, dass Nokia, der Markeninhaber, eine Zusammenarbeit mit Xiaomi im Bereich der Netzwerktechnik angedacht habe.

Dass klassische Unternehmen wie Carl Zeiss oder Leica mit Smartphoneherstellern kooperieren, ist nicht ungewöhnlich. Sichern gerade die hohen Stückzahlen im Markt hohe Umsätze und eine gewisse Bekanntheit der Marke.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2345
Wenn HMD Global es gut anstellt und wirklich sinnvolle Kooperationen mit unternehmen wie Carl Zeiss eingeht, könnte aus der Marke Nokia wieder was großes werden.
Allerdings nur dann, wenn auch die Endgeräte sich vom Einheitsbrei der Konkurrenz abzugrenzen vermögen.
Bisher hab ich davon allerdings noch nichts gesehen. Die kürzlich vorgestellen Nokia 3, 5 und 6 bieten auch nichts anderes, was nicht hundert weitere auch bieten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]