> > > > Samsung will Smartphones mit Tizen noch weltweit vertreiben

Samsung will Smartphones mit Tizen noch weltweit vertreiben

Veröffentlicht am: von

samsung

Samsung hat auf seiner Tizen Developer Conference 2017 in San Francisco einige interessante Neuigkeiten zum Betriebssystem bekannt gegeben. Tizen ist zwar eine offene Plattform, wird aktuell aber in erster Linie von Samsung für seine Smartwatches wie die Gear S3 oder auch die Smart TVs des Unternehmens verwendet. Nachdem man während einer Keynote über die Entwicklungen rund um die Plattform in den letzten Jahren Stellung bezog und auch schon zur Zukunft von Tizen 4.0 viele Optimierungen in Aussicht stellte, kam es aber zu einer besonders spannenden Ankündigung.

Demnach will Samsung seine Smartphones mit Tizen in Zukunft auch international vertreiben. Aktuell bieten die Südkoreaner Geräte wie das Samsung Z2 nur in Ländern wie Indien an. Dort soll sich das Z2 beispielsweise großer Beliebtheit erfreuen, was dann sicherlich auch die Expansionsgedanken gefördert hat.

Einen Zeitrahmen wollte Samsung zwar noch nicht nennen, erklärte aber: „Smartphones mit Tizen werden letzten Endes in allen Ländern weltweit erscheinen.“ Laut Samsung erreichte man in Indien 2016 eine Steigerung der Verkaufszahlen von Smartphones mit Tizen um 30 %. 2017 sollen die Verkäufe der hauseigenen Tizen-Smartphones bisher im Vergleich mit dem gleichen Zeitrahmen 2016 gar um 100 % angestiegen sein. Zu bedenken ist jedoch, dass Länder wie Indien eine gänzlich andere Marktumgebung darstellen, als beispielsweise Deutschland, Großbritannien oder die USA. So hat Samsung in Indien, Afrika und anderen Ländern Südostasiens bisher lediglich Einstiegs-Smartphones mit Tizen veröffentlicht. Ob man dieser Strategie für andere Länder treu bleiben will oder mit High-End-Smartphones mit Tizen auftrumpfen könnte, ist aktuell offen.

Gerüchte um ein High-End-Smartphone mit Tizen gibt es bereits seit einigen Jahren. Auch ist kein Geheimnis, dass Samsung sich gerne unabhängiger von Google machen würde. Zu diesem Zweck kämen neue Smartphones mit Tizen im internationalen Vertrieb gerade recht. Doch die Verkaufszahlen werden entscheidend davon abhängen, wie die App-Unterstützung aussieht. Und genau da gibt es natürlich noch viel Ausbaupotential.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]