> > > > O2 und Huawei übertragen 1,65 GBit/s in München über 4.5G

O2 und Huawei übertragen 1,65 GBit/s in München über 4.5G

Veröffentlicht am: von

Der Mobilfunkanbieter O2 hat zusammen mit dem Netzwerkausrüster Huawei erfolgreich ein 4.5G-Netz in München getestet. Wie O2 mitteilt, konnte mit dem Mobilfunknetz eine maximale Geschwindigkeit von 1,65 Gbit/s erreicht werden. Das Netz war lediglich zu Testzwecken aufgebaut worden und nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Somit konnten lediglich die Ingenieure die schnelle Übertragungsrate nutzen.

Laut O2 sei 4.5G der Zwischenschritt zum noch schnelleren 5G-Netz. 5G wird jedoch frühestens 2020 starten und deshalb arbeite man zusammen mit Huawei aktuell am 4.5G-Netz. Um die hohe Geschwindigkeit zu erreichen, wurden insgesamt fünf LTE-Frequenzbänder gebündelt. Bei den Antennen kam ein 4x4-MIMO-Desgin bei einer Modulation von 256 QAM zum Einsatz. Insgesamt wurden für den Versuch acht Basisstationen mit der neuen Netzwerktechnik ausgerüstet.

Bereits im März war es O2 gelungen, über diese Technik eine Geschwindigkeit von 1,2 Gbit/s zu erreichen. Mit dem neuen Versuchsaufbau wurde die Geschwindigkeit dann nochmals auf bis zu 1,65 Gbit/s nach oben geschraubt.

Da es sich hier lediglich um einen Versuchsaufbau handelt, kann aktuell noch kein Zeitpunkt zum Start der neuen Technik genannt werden. Allerdings wollen die Entwickler die Technik so schnell wie möglich marktreif machen und planen derzeit ab 2018 das erste öffentliche 4.5G-Netz aufzubauen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar143071_1.gif
Registriert seit: 05.11.2010
Alpenvorland
Fregattenkapitän
Beiträge: 3001
@o2: Wie wärs denn damit: Erstmal das 4G Netz so weit ausbauen dass ich nicht "auf dem Land" mit EDGE rumgurke und dann an 1,65Gbit basteln?!?!?!
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Was erwartest du bei den Preisen?
Im Gegenteil - es wundert sogar, dass O2 da zu den Pionieren gehört.
Desweiteren wirst du O2 hier nicht erreichen.
#3
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3724
Vodafone hat angeblich auch maximal 375Mbit/s für den Massenmarkt. Aber angekommen ist bei mir noch nie mehr als knapp über 100. Wobei das auch eher die Ausnahme ist :D
Für stark frequentierte Gebiete braucht man tatsächlich mal mehr Bandbreite, damit das netz nicht zusammenbricht. Aber mit dem Land stimme ich zu. Ist einfach nervig wenn man kein Netz hat, bzw. nur Edge.
Mit o2 hatte ich aber häufiger LTE als mit Vodafone jetzt.. War zwar minimal langsamer, aber immer noch besser als die Funklöcher von Vodafone.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]