> > > > Google bestätigt Pixel 2

Google bestätigt Pixel 2

Veröffentlicht am: von

Wie erfolgreich Pixel und Pixel XL bislang waren, hat Google noch immer nicht verraten. Entsprechend war bislang auch unklar, ob es einen Nachfolger geben wird. Entsprechende Gerüchte gab es zwar bereits vor rund einem Monat, erst jetzt gibt es aber einen Kommentar von offizieller Seite. Der fällt überraschend deutlich aus.

Gegenüber AndroidPIT erklärte Rick Osterloh, bei Google verantwortlich für die Pixel-Reihe, dass man an der zweiten Generation arbeite. Er ging zwar nicht näher auf technische Eckdaten ein, wurde aber hinsichtlich des Veröffentlichungstermins sehr konkret.

In der Industrie gibt es einen jährlichen Rhythmus. Man kann sich darauf verlassen, dass wir dem folgen.

Dem folgend, dürfte die Vorstellung Ende des dritten oder Anfang des vierten Quartals erfolgen, Pixel und Pixel XL wurden Anfang Oktober 2016 der Öffentlichkeit präsentiert und waren bereits wenige Wochen später im Handel erhältlich. Offensichtlich scheint der Premium-Ansatz, der mit beiden Modellen verfolgt wird, Anklang gefunden zu haben. Denn Osterloh machte auch klar, dass die zweite Generation im Premium-Segment angesiedelt sein wird. Man wolle günstigere Smartphones anderen Anbietern überlassen.

Mit der Bestätigung der Arbeiten am Pixel 2 dürften die Spekulationen rund um Ausstattung und Hersteller weiter an Fahrt aufnehmen. Zuletzt hieß es, dass eine stark verbesserte Kamera sowie ein Gehäuse mit IP-Zertifizierung geplant sein sollen. Bezüglich des SoCs, so die Vermutung, sei aber noch keine Entscheidung getroffen worden - unter anderem sei Qualcomm im Rennen. Ob es wieder zwei unterschiedlich große Versionen, die sich lediglich hinsichtlich Display und Akku unterscheiden werden, geben wird, ist ebenfalls noch unklar. Fest dürfte hingegen stehen, dass das Pixel 2 als eines der ersten Geräte mit Android 8 auf den Markt kommen dürfte.

Zu hoffen bleibt, dass es bei der zweiten Auflage weniger Probleme mit langen Lieferzeiten gibt. So ist die 128-GB-Version seit Wochen weder in Form des Pixel noch des Pixel XL verfügbar. Ob es sich dabei schlicht um eine zu hohe Nachfrage oder doch lediglich um Fertigungsprobleme handelt, kann mangels Kommentar seitens Google nicht eindeutig beantwortet werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7364
Bitte (eine Version mit) 5,0" und ein niedrigerer Preis z.B: mit Softtouch Plastik, und nen Akku den man mit ertragbaren Aufwand tauschen kann: kein Kleber sondern sowie beim MotoG4(+) Abdeckung entfernen, schrauben entfernen, Kabel abziehen, austauschen...
#2
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 17212
Siehe Newstext:

Zitat
Denn Osterloh machte auch klar, dass die zweite Generation im Premium-Segment angesiedelt sein wird. Man wolle günstigere Smartphones anderen Anbietern überlassen.


Ergo wird das wohl nix ;)
#3
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 7913
Einmal mit kompletten Redesign bitte!!
#4
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8138
Wozu auch, gerade bei den günstigeren Modellen gibt es unzählige Varianten und Anbieter, der Markt ist doch gesättigt. Das Pixel hat gezeigt, dass die Leute auch iPhone-Preise für Google-Geräte zahlen, bei den 128er Varianten waren und sind sie offensichtlich vom Bedarf überrascht worden. Bei dem Preis dürfte auch noch ein entsprechende Marge möglich sein.
#5
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3025
Zitat ralle_h;25364044
Ergo wird das wohl nix ;)


Das Pixel 1 wird sicher auch nach der Vorstellung vom Nachfolger abverkauft werden. Da kann man gute Schnäppchen wie beim Nexus X machen. 500€ und mehr würde ich niemals für ein Telefon ausgeben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]