> > > > Sony soll ein neues 4K-Smartphone für 2017 planen

Sony soll ein neues 4K-Smartphone für 2017 planen

Veröffentlicht am: von

sonySony hatte 2015 mit dem Xperia Z5 Premium (siehe Bild) bereits sein erstes 4K-Smartphone veröffentlicht. Allerdings war die Annahme eher gespalten. Das hat daran gelegen, dass das Gerät seine native Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten nur in ausgewählten Sony-Apps verwenden konnte. Die meiste Zeit über wurde also skaliert und die Auflösung trieb in erster Linie den Akkuverbrauch in die Höhe.

Angeblich wolle Sony nun aber auf dem Mobile World Congress 2017 (MWC) mit einem neuen 4K-Flaggschiff nachlegen. Dass Gerät trage den Codenamen Yoshino und setze auf einen Bildschirm mit 5,5 Zoll und 4K / Ultra HD, den Qualcomm Snapdragon 835 als SoC, 4 oder eventuell 6 GB RAM und den neuen Kamerasensor Sony IMX400. Ob diese Angaben aber am Ende zutreffen werden, kann man am Ende natürlich nur spekulieren.

sony xperia z5 premium

Auch zu weiteren Smartphones von Sony, welche auf dem MWC 2017 vorgestellt werden sollen, hagelt es Meldungen. Ein weiteres Gerät trage den Codenamen BlancBright, biete einen Bildschirm mit 5,5 Zoll und 2.560 x 1.440 Pixeln sowie abermals wohl entweder den Qualcomm Snapdragon 835 oder aber 653 als Herzstück. Auch hier soll der neue Sensor IMX400 die Kamera antreiben. 4 GB RAM seien ebenfalls angedacht. In den Spezifikationen darunter angesiedelt wäre dann das Sony Keyaki mit 5,2 Zoll, 1.920 x 1.080 Bildpunkten sowie dem MediaTek Helio P20 als SoC. Zu den weiteren Daten sollen 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz zählen. Dieses Smartphone der gehobenen Mittelklasse solle zudem eine Hauptkamera mit 23 sowie eine Frontkamera mit 16 Megapixeln bieten.

Ergänzend plane Sony noch die Vorstellung des Hiniko mit 5 Zoll, 1.280 x 720 Bildpunkten, erneut dem SoC Helio P20 und 3 GB RAM plus 32 GB Speicherplatz. Hier sollen eine Kamera mit 16 bzw. eine Webcam mit 8 Megapixeln zur Verfügung stehen. Das Sony Mineo ist dann angeblich das letzte neue Modell, zu dem aber noch keinerlei Daten bekannt sind. Dieses Smartphone soll sich ebenfalls in der Mittelklasse platzieren und in den USA angeblich 350 US-Dollar kosten.

Sony kommentiert die Gerüchte natürlich nicht, so dass wir mindestens noch bis Ende Februar abwarten müssen, ob etwas dran ist. Für Aufsehen würde Sony mit einem neuen 4K-Smartphone sicherlich sorgen – wenn die Auflösung dieses Mal dann im Alltag hoffentlich auch nützlicher ist. Fraglich ist aber, wann die Smartphones nach der Ankündigung wirklich verfügbar sein könnten: Angeblich hat sich Samsung ja selbst die ersten Chargen des Qualcomm Snapdragon 835 komplett gesichert - das würde bedeuten, dass eine längere Phase zwischen Vorstellung und tatsächlichem Release blühen könnte.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1970
Statt unnötig auf den 4K-Zug aufzuspringen, könnte Sony mal am Design arbeiten. Die großen Ränder oben und unten waren schon beim Z1 nicht zeitgemäß.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]