> > > > Webseite gestartet: Nokia bereitet Rückkehr auf den Smartphone-Markt vor

Webseite gestartet: Nokia bereitet Rückkehr auf den Smartphone-Markt vor

Veröffentlicht am: von

nokia 2013Schon im Mai gaben Nokia und HMD bekannt, dass es ab dem kommenden Jahr wieder Smartphones mit dem Schriftzug des traditionsreichen finnischen Unternehmens geben wird. Nun bereitet man sich auf den nahenden Start vor, auf der Homepage deutet man die ersten neuen Geräte an. Wirklich konkret wird man aber nicht.

Entsprechend lassen Begriffe wie elegant, einfach, zuverlässig und hohe Qualität viel Raum für Spekulationen. Gleichzeitig verspricht man, dass man neue Möglichkeiten für Milliarden Menschen anbieten wolle - ein möglicher Hinweis auf zumindest ein günstiges Smartphone. All das soll aber nur der Anfang sein, so der Text.

Bislang gibt es Hinweise auf drei unterschiedliche Modelle. Das D1C dürfte der Mittelklasse zuzuordnen sein, geboten werden den bisherigen Informationen zufolge ein Snapdragon 430 und 3 GB Arbeitsspeicher. Weiter oben dürften zwei noch namenlose Geräte landen, die über 5,2 und 5,5 Zoll große OLED-Displays mit QHD-Auflösung verfügen sollen. In allen Fälle soll Android 7.0 zum Einsatz kommen. Darüber hinaus gibt es keine belastbaren Hinweise, allerdings war zuletzt auch die Rede von neuen Tablets.

Wenig Neues gibt es in der ebenfalls heute veröffentlichten Pressemitteilung. In dieser fasst Nokia die Pläne nochmals zusammen. Das Unternehmen selbst stellt dem ebenfalls in Finnland angesiedelten Unternehmen HDM die Namensrechte für Smartphones und Tablets gegen Zahlung von Lizenzgebühren zur Verfügung, hat selbst mit den Produkten aber nichts zu tun. Das Abkommen gilt für zunächst zehn Jahre und tritt mit dem 1. Januar 2017 in Kraft. Ebenfalls mit an Bord ist die Foxconn-Tochter FIH Mobile, die für die Fertigung sowie den Umgang mit Zulieferern zuständig ist, HDM zeichnet sich hingegen für Design und Vertrieb verantwortlich. Darüber hinaus übernimmt HDM die Gestaltung sowie den Betrieb der Smartphone-Sektion der Nokia-Homepage - später folgen vermutlich auch Tablets.

Noch im August hieß es, dass die ersten neuen Geräte im laufenden vierten Quartal vorgestellt werden sollen. Davon ist nun aber keine Rede mehr, stattdessen wird lediglich auf den Verkaufsstart Anfang 2017 verwiesen. Damit dürfte die Präsentation im Rahmen des MWC Ende Februar stattfinden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6515
Mich würde es freuen wenn "Nokia" einen Motorola / Moto-Lenovo ähnlichen Ansatz geht, also ein abgerundetes und bequemeres Design ohne viel Metall sowie ein nahezu reines Android (die Motorola Foto App ist der von Google sowieso überlegen) das ganze aber auch in 5".
#2
customavatars/avatar236943_1.gif
Registriert seit: 10.12.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 199
"Das Unternehmen selbst stellt dem ebenfalls in Finnland angesiedelten Unternehmen HDM die Namensrechte für Smartphones und Tablets gegen Zahlung von Lizenzgebühren zur Verfügung, hat selbst mit den Produkten aber nichts zu tun."

Nachdem Nokia mit den Subventionen ins Ausland abgehauen ist und das Werk in Bochum 2008 geschlossen hat, kommt mir kein Nokia Handy mehr ins Haus. Das Gleiches Spiel haben Sie dann 3 Jahre später in Rumänen gemacht, Suventionen kassiert 2011 Werk geschlossen.

Nun wird die Marke ausgeschlachtet.
#3
Registriert seit: 13.03.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Zitat Rayken;25113753
Nachdem Nokia mit den Subventionen ins Ausland abgehauen ist und das Werk in Bochum 2008 geschlossen hat, kommt mir kein Nokia Handy mehr ins Haus. Das Gleiches Spiel haben Sie dann 3 Jahre später in Rumänen gemacht, Suventionen kassiert 2011 Werk geschlossen.


^ Das.

Die Subventionsnomaden haben es sich auf meiner Boykottliste eingerichtet, und dort bleiben sie auch.
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3642
Man kann keine nicht exist8erende Marke ausschlachten... .
#5
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Zitat Rayken;25113753
Nachdem Nokia mit den Subventionen ins Ausland abgehauen ist und das Werk in Bochum 2008 geschlossen hat, kommt mir kein Nokia Handy mehr ins Haus. Das Gleiches Spiel haben Sie dann 3 Jahre später in Rumänen gemacht, Suventionen kassiert 2011 Werk geschlossen.
oh je die alte mär von den großen Subventionen die sich ja so sehr gerechnet haben....und natürlich haben die Subventionen gereicht um ins Ausland abzuhauen. Wie man so verblendet sein kann?

aber lieber gleich n gerät aus Ostasien holen das nicht mal weiß wie ne europäische Fabrik aussieht.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Soron;25113777
^ Das.

Die Subventionsnomaden haben es sich auf meiner Boykottliste eingerichtet, und dort bleiben sie auch.
sind es starke schmerzen?
#6
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Za'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2388
Yo, ich hoffe die "Bochum, Bochum!"-Schreier sind jetzt glücklich, dass Nokias Handysparte gestorben ist und zehntausende Arbeitsplätze in Europa verlorengegangen sind.

Das was hier ja passiert, ist eigentlich nur "Nokia" auf Geräte von Foxconn (steckt hinter HMD) zu schreiben.
#7
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8141
Zitat Snake7;25113786
Man kann keine nicht exist8erende Marke ausschlachten... .


Nokia existiert seit Jahrzehnten bis heute. Als Firma und als eingetragener Markenname für diverse Produkte, auch Smartphones.


Zitat 0711;25113854
oh je die alte mär von den großen Subventionen die sich ja so sehr gerechnet haben....und natürlich haben die Subventionen gereicht um ins Ausland abzuhauen. Wie man so verblendet sein kann?


Rede es doch nicht klein. Nokia war Deutschland wegen der Lohnkosten zu teuer und die Zulieferer saßen schon längst im Ausland (wegen der Lohnkosten). Im Ausland angekommen haben sie dann in Rekordzeit die dortige Fabrik in den Ruin gewirtschaftet. Nokia hat Deutschland und Rumänien verarscht und nur Geld verbrannt. Natürlich ist es Quatsch, dass die sich an Zuschüssen "bereichert" haben, die haben nur einfach alles durch Misswirtschaft verpulvert.
#8
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 420
Bald steht zwischen meinem Grundig TV & dem Telefunken Radiowecker wieder ein Nokia Handy.
Als wäre die Zeit 10 Jahre stehen geblieben.
#9
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11123
Zitat Rayken;25113753
Nachdem Nokia mit den Subventionen ins Ausland abgehauen ist und das Werk in Bochum 2008 geschlossen hat, kommt mir kein Nokia Handy mehr ins Haus. Das Gleiches Spiel haben Sie dann 3 Jahre später in Rumänen gemacht, Suventionen kassiert 2011 Werk geschlossen.

Ist das überhaupot wahr mit Rumänien?
Soweit ich gehört hatte war dort dass problem dass eigentlich Straßenverbindungen zu dem Werk (welches in der Pampas angesiedelt wurde) angelegt werden sollten (von den rumänischen Behörden), dies jedoch nie geschah und man deshalb nicht effizient genug Mitarbeiter dort beschäftigen konnte...
#10
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8141
Das ist schon deswegen Unfug, weil das Werk im Anschluss an die Italiener verkauft wurde, die dort bis heute erfolgreich Haushaltsgeräte produzieren. Daneben sind noch Robert Bosch und zahlreiche andere Unternehmen dort tätig. Die Straße (E576) gibt es schon ungefähr seit der letzten Jahrtausendwende. Daneben auch ein Schienennetz. Die anderen Betriebe dort kamen damit bis heute gut aus.

Irgendwie wird hier immer wieder vergessen, dass Nokia das Smartphone faktisch verschlafen hat und daher "keiner" (außer Billiggeräte für Schwellenländer) mehr deren Handys wollte, bis auf wenige Markenfetischisten, die bis heute von der glorreichen Auferstehung träumen. Nur wird es das nie wieder geben, die Zeiten, in denen man 50+% Marktanteil hatte sind vorbei und werden nicht mehr kommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]