> > > > Deutsche Telekom bereitet Voice over LTE für das iPhone 6 vor

Deutsche Telekom bereitet Voice over LTE für das iPhone 6 vor

Veröffentlicht am: von

telekom2Mittlerweile haben die beiden Mobilfunknetzbetreiber Vodafone sowie die Telefónica Voice over LTE in ihren Netzen für ausgewählte Smartphones ausgerollt. Doch auch die Deutsche Telekom möchte den Trend nicht verschlafen und bereitet im Hintergrund alles für die Einführung der IP-basierten Telefonie im Mobilfunknetz vor. Allerdings geht das Bonner Unternehmen hier einen anderen Weg: Statt zuerst das Netz fit zu machen und nach und nach die Smartphones zu aktualisieren wird der Spieß umgedreht. Es werden zuerst die Updates für die Smartphones ausgerollt und danach wird die Technologie Netzseitig aktiviert, damit zum Start möglichste viele von VoLTE profitieren können.

Telekom iPhone Update

Nachdem Sonys-Xperia-Z-Reihe ein Update erhalten hat, ist nun Apples iPhone 6 dran, welches bequem per wenigem Kilobyte großen Netzbetreiber-Update auf die neue Technologie aktualisiert wurde. So kann man unter dem Menüpunkt nicht mehr länger nur die schnellstmögliche Technologie zur Datenübertragung (Edge, 3G oder LTE) auswählen, sondern nur noch festlegen, ob über LTE Daten, Sprache & Daten oder oder gar keine Daten übertragen werden sollen. Vor kurzem haben auch die beiden Lumia-Modelle der 640er-Serie ein Update für VoLTE erhalten.

Der Vorteil der Sprachtelefonie über LTE ist die sehr geringe Rufaufbauzeit, da der Circuit-Switched-Fallback ins UMTS- oder GSM-Netz wegfällt. Zudem steigert sich durch die Nutzung von modernen, effizienten Sprachcodecs wie AMR-WB die Sprachqualität erheblich.

VoLTE ist ein Schritt weiter in die Richtung GSM als flächendeckende Technologie für die mobile Telefonie abzulösen. Bis es soweit ist dauert es aber noch einige Jahre, wenn nicht Jahrzehnte. In Japan allerdings wurde bereits vor einigen Jahre das GSM-Netz abgeschaltet, da eine flächendeckende UMTS-Verfügbarkeit gewährleistet ist.