> > > > Nach Vodafone schaltet nun auch O2 Voice-over-LTE frei

Nach Vodafone schaltet nun auch O2 Voice-over-LTE frei

Veröffentlicht am: von

O2 logoNachdem bereits Vodafone vor einigen Wochen mit dem Freischalten der Sprachtelefonie über den Mobilfunkstandard der vierten Generation begonnen hat, zieht nun der nach Nutzerzahlen größte Mobilfunkanbieter Deutschlands nach. Fürs erste wird im O2-Netz von Telefónica Deutschland aber lediglich das Samsung Galaxy S5 unterstützt.

Weitere Voraussetzung ist ein Software-Update für die Smartphones. Als nächstes sollen die Lumia-Geräte 640 sowie 830 aus dem Hause Microsoft freigeschaltet werden. Auch darf die Simkarte keine Multicard sein. Telefónica betont, dass durch das Telefonieren im LTE-Netz die Sprachqualität merklich verbessert wurde und auch die Rufaufbauzeiten sind durch den Wegfall des CSFB (Circuit-Switched-Fallback) deutlich gesunken.

Markus Maas, COO von Telefónica Deutschland, wird im firmeneigenen Blog wie folgt zitiert:

"Die Einführung von Voice-over-LTE ist der nächste wichtige Schritt auf dem Weg, unseren Kunden als führender digitaler Telekommunikationsanbieter das beste Netzerlebnis zu bieten. Direkt über den neuesten Mobilfunkstandard zu telefonieren ergänzt die positive LTE-Erfahrung für Kunden im O2-Netz.”

Zudem soll nun ein Zellenwechsel von einer LTE-Zelle in eine GSM- oder UMTS-Zelle kein Problem mehr darstellen, das Gespräch wird dabei nicht unterbrochen.

Das ebenfalls zu Telefónica gehörende E-Plus-Netz sowie das Netz der Deutschen Telekom unterstützen VoLTE hingegen noch nicht. Allerdings bestätigte der Support-Kanal der Telekom über Twitter, dass zumindest bei der Telekom VoLTE bald starten soll.