> > > > Apple iPhone 6 (Plus): Mobilfunk-Betreiber nehmen Vorregistrierungen entgegen

Apple iPhone 6 (Plus): Mobilfunk-Betreiber nehmen Vorregistrierungen entgegen

Veröffentlicht am: von

iphone6 plusAm vergangenen Dienstag präsentierte Apple seine neue iPhone-Generation. Ab dem 19. September sollen das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus in Deutschland erhältlich sein. Noch bevor die Vorbestellung am morgigen Freitag beginnt, nehmen die großen deutschen Mobilfunkanbieter bereits jetzt schon Vorregistrierungen zur Vorbestellung entgegen.

Wer sich für eines der beiden neuen Apple-Smartphones entschieden hat und weiß, bei welchem Mobilfunkanbieter er welchen Vertrag abschließen möchte, der kann sich schon jetzt beim entsprechenden Provider vormerken lassen. Sowohl die Deutsche Telekom, wie auch Vodafone und O2 versprechen, Käufer mit Vorregistrierung bei der Vorbestellung und späteren Abwicklung bevorzugt zu behandeln.

Die Konditionen für die neuen Apple-Smartphones hat derweil allerdings noch kein einziger Anbieter verraten. Vermutlich dürfte das iPhone 6 bei der Deutschen Telekom wie schon beim Vorgänger mit einem mittleren Vertrag für monatlich 50 Euro knapp 300 Euro in der kleinsten Kapazitäts-Stufe kosten. Das größere iPhone 6 Plus dann voraussichtlich jeweils 100 Euro mehr. Alle großen Mobilfunkanbieter hatten in den letzten Wochen ihre neuen Tarife vorgestellt.

Bei Apple selbst wird es im Online-Shop hingegen erst am Freitag losgehen. In den Jahren zuvor wurde die Vorbestellungs-Aktion gegen 9:00 Uhr am Vormittag gestartet. Dort werden die Geräte dann ohne Vertrag ab 699 bzw. 799 Euro angeboten.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28129
Vorregistrierung zur Vorbestellung? Was ein Quatsch :D
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3758
Und es werden Viel zu viele machen....
#3
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1670
Es wird langsam immer schlimmer.

Bis zum letzten iPhone kostete eine Stufe mehr Speicher 50€ mehr.
Beim 6er sind es 100€ je Stufe.

Wenn ich dann noch die spekulierten Vertragspreise lese:

...für monatlich 50 Euro knapp 300 Euro in der kleinsten Kapazitäts-Stufe kosten...

Dann ist man (bei 24 Monaten) 1200€ für den Vertrag und 300€ fürs 6er mit 16Gb los.
Das 6 Plus kostet dann 400€ (16Gb), 500€ (64Gb) und 600€ (128Gb).

Beim 6 Plus mit 128Gb also 1800€ Fixkosten.

Wahnsinn. Genau 75€ im Monat.

Woanders gibts Verträge mit allen Flats (Telefonie, SMS, Internet, Auslandinternet + Inklusivpakete für Auslandstelefonie) für 25€.

Ich verstehe nicht, wer sowas kauft. Der Preis ist doch abartig.
Und das für ein Produkt, was jetzt auf dem Stand der Hightec Geräte von vor 1,5 Jahren ist...
#4
customavatars/avatar35741_1.gif
Registriert seit: 22.02.2006
Zu Hause
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1414
gehe mal durch die stadt und da siehst du jedes 3te schulkind mit nem S3-S5. die eltern dieser kinder besitzen dann nen iphone.
funktionen nutzen doch die wenigsten vollständig > surfen,telefonieren,whatsapp und musik. das kann jedes 50€ handy^^
#5
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1670
Ich nutze die Funktionen auch nicht anähernd.

Mir hätte ein Handy mit großem Display, hoher Auflösung, Wechselakku, microSD Einschub und QI Laden gereicht.
Aber man muss ja noch zahlreiche nutzlose Sachen dazupacken.

Bei einem Handy, was 300€ kostet, ist das nicht so schlimm. 1000€ ist schon ne andere Liga.
#6
customavatars/avatar163498_1.gif
Registriert seit: 19.10.2011
Oberfranken
Hauptgefreiter
Beiträge: 221
Ein Handy ist heute ein Prestigeobjekt. Genau wie Autos. Brauchen bzw. wirklich nutzen tun die Geräte nur die wenigsten. Aber man kann schön damit angeben.
Spätestens ab dieser Gerätegeneration hat Apple wirklich nichts innovatives mehr zu bieten, sondern nur noch einen Abklatsch der anderen Hersteller zu überhöhten Preisen.
Das einzige was ich an den iPhones nach wie vor gut finde, ist die hochwertige Materialanmutung. Das hat schon was.
Aber dafür den doppelten Preis?
Fragwürdig.
#7
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8146
Ihr könnte Euch bei mir vorvorregistrieren, dann weise ich Euch morgen auf die Möglichkeit zur Vorregistrierung für die Vorbestellung hin.

Oder einfach ganz normal bestellen, wenn die iPhones in den Shops stehen, gerade bei der Telekom wird man sowieso nicht früher beliefert und wenn man sich zigmal für irgendwas registriert. Hat sich bei den letzten Aktionen immer wieder gezeigt, dass ich z.B. ganz regulär für die Firma bestellte Geräte früher oder zeitlich mit den sogenannten Vorbestellern im Wareneingang hatte.
#8
customavatars/avatar93901_1.gif
Registriert seit: 26.06.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Wenn es so kommt wie es überall vermutet wird, dann ist es sowieso schlauer sich das iPhone bei Apple zu bestellen und sich den Vertrag separat bei der Telekom zu holen. Da kommt man dann über 24 Monate günstiger weg, als beides in Kombination bei der Telekom zu holen. (So ist das zumindest bei den neuen "Magenta Tarifen") Das war früher mal anders und auch eigentlich logischer.
#9
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11293
Ich finde nichts "schlimmes" daran, wenn die ganze Familie sich mit teuren Handys eindeckt und jedes Schulkind ein S5 hat - wenn die Eltern das bezahlen können sollen sie doch.

Allerdings finde ich es angesichts der Zahlen über Jugendliche die sich überschulden zu einfach, sich einen so teuren Vertrag an die Hacken zu binden.
Wenn ich Arbeitslose sehe die jedes Jahr mit dem neuen Galaxy Sx rumlaufen oder jedes Jahr das neueste IPhone mit so einem Vertrag von der Telekom haben, kriegen die zuviel Geld.
#10
customavatars/avatar182482_1.gif
Registriert seit: 23.11.2012

Gefreiter
Beiträge: 54
Haben iPhones immer noch folgende zwei Nachteile:

- iTunes Zwang?
- nicht als USB Stick zu "mißbrauchen"?

Habe noch ein iPhone 4, zu iTunes (Synchronisation) ist meine Logik nicht kompatibel, und dass man es nicht als USB Stick gebrauchen kann ist vollkommen inakzeptabel.

Ich denke nicht, dass ich wieder auf ein iPhone setzen werde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]