> > > > WhatsApp jetzt auch unter iOS mit Bezahlabo

WhatsApp jetzt auch unter iOS mit Bezahlabo

Veröffentlicht am: von

WhatsAppIm Zuge seines heute Nacht erschienen iOS-Updates, das auf Wunsch unter anderem eine automatische Backup-Funktion der Chatverläufe in Apples iCloud abspeichert, hat das WhatsApp-Team die Spekulationen rund um ein Bezahlabo auch für iOS-Nutzer endgültig aus der Welt geschafft und diese nun offiziell eingeführt. Demnach werden künftig auch iPhone-Nutzer zur Kasse gebeten. In den Einstellungen der Messenger-App findet sich fortan eine Rubrik mit Zahlungsinformationen.

Für ein Jahr müssen zukünftig voraussichtlich 89 Euro-Cent berappt werden. Voraussichtlich deswegen, da Apple gerade dabei ist, weitere Zahlungsstufen innerhalb seines App-Stores einzuführen. Ein 1:1-Umrechnungskurs von US-Dollar zu Euro wäre nämlich ebenfalls möglich, dann würden 99 Euro-Cent anfallen. Wie unter Android, ist die Nutzung im ersten Jahr kostenlos; WhatsApp lässt sich kostenfrei aus Apples App-Store herunterladen.

iOS-Bestandskunden von WhatsApp sind von der Umstellung allerdings ausgeschlossen. Sie sollen künftig im jährlichen Rhythmus nicht zur Kasse gebeten werden. In den Einstellungen sollte deswegen der Status auf "Lebenslang" gestellt sein. In seinem Blog hat das WhatsApp-Team diese Angaben bereits bestätigt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]