> > > > WhatsApp für iOS: Messenger erhält iCloud-Backup

WhatsApp für iOS: Messenger erhält iCloud-Backup

Veröffentlicht am: von

WhatsAppDie Entwickler des beliebten Nachrichtendienstes WhatsApp haben unter der Nummer 2.10.1 eine neue Version der App veröffentlicht. Das Update ist für Nutzer mit einem Apple-Gerät verfügbar und kann ab sofort im App-Store heruntergeladen werden. Zu der interessantesten Neuerung zählt dabei die neue Backup-Funktion. Nutzer können mit der neusten Version nämlich den Chatverlauf in der iCloud speichern und so bei einem Gerätewechsel oder einer Wiederherstellung problemlos den Verlauf der Chats zurückholen. Neben den Nachrichten werden auch die verschickten und empfangenen Fotos in der iCloud von Apple gespeichert.

Auch bei im Bereich der Fotos gibt es eine Neuerung, denn so können ab sofort mehrere Bilder auf einmal verschickt werden. Bisher konnten die Nutzer immer nur ein Bild verschicken, aber ab sofort ist der Versand von bis zu zehn Bilder auf einmal möglich. Das Update ist selbstverständlich kostenlos und kann im App-Store von Apple heruntergeladen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar173755_1.gif
Registriert seit: 29.04.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 791
Zitat super_ti;20898497
sehe ich das richtig dass man ab dem 2. Jahr eine Gebühr bezahlen muss?
nur wenn du es dir neu lädst, für bestandskunden darf sich dank appstore agb nix ändern
#5
Registriert seit: 02.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
"Nutzer können mit der neusten Version nämlich den Chatverlauf in der iCloud speichern und so bei einem Gerätewechsel oder einer Wiederherstellung problemlos den Verlauf der Chats zurückholen."

Was ist denn anders zu vorher? In dem normalen Backup (egal ob iCloud oder lokal) war doch auch alles enthalten oder liege ich da falsch? Bei einem Gerätewechsel konnte man das Backup wieder aufspielen und hatte alles wieder wie zuvor.
#6
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Zitat CremeDeLaCreme;20898804
"Nutzer können mit der neusten Version nämlich den Chatverlauf in der iCloud speichern und so bei einem Gerätewechsel oder einer Wiederherstellung problemlos den Verlauf der Chats zurückholen."

Was ist denn anders zu vorher? In dem normalen Backup (egal ob iCloud oder lokal) war doch auch alles enthalten oder liege ich da falsch? Bei einem Gerätewechsel konnte man das Backup wieder aufspielen und hatte alles wieder wie zuvor.


Ich denke du hast Recht.

Praktisch dürfte es für Leute sein die 2 iPhones besitzen und einsetzen. So hat man immer einen synchronisierten Chatverlauf.
#7
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1854
Ein weiterer Schritt in richtung Totalueberwachung :D

Und ganz im Ernst.. Wen interessieren ewig alte Chatlogs?
#8
customavatars/avatar193031_1.gif
Registriert seit: 06.06.2013
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 286
Wenn man mal vor 5 Monaten einen guten Witz gerissen hat und damit auf ner Party glänzen möchte ;D
#9
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1395
Dann darf man erstmal fünf Monate mit hochscrollen der Nachrichtenverläufe verbringen :D

Mir persönlich fehlt echt noch eine Suchfunktion für die Verläufe. Das wäre genial! :)
#10
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1854
@ Tobi:
Es gibt bereits ne Suchfunktion.

Im Reiter 'Chats' gibts ganz oben 'Suchen'. Dort gibst deinen Suchbegriff ein und dein Geraet spuckt dir alle Resultate aus - unabhaengig davon mit wem die Konversation stattgefunden hat.

Grueße
#11
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1395
Haha tatsächlich, seit drei Jahren WhatsApp-User und nie bemerkt :D

Danke :)
#12
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8319
Zitat SchneeLeopard;20898345
Wird das nun in der iCloud gespeichert, damit es die NSA nicht mehr so schwer hat jedes Smartphone/Tablet einzeln anzuzapfen, sondern eine Zentrale Datensammelstelle sponsered by Apple?


Wenn du dir Sorgen um Datenschutz machst, dann zieh den Stecker Zuhause.;)
#13
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2715
Soll das heißen, dass man sich keine Sorgen mehr machen darf, was mit persönlichen Daten geschieht?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]