> > > > Angefasst: Samsung Galaxy S4 Active, Mini und Zoom

Angefasst: Samsung Galaxy S4 Active, Mini und Zoom

Veröffentlicht am: von

samsungSchon im letzten Jahr musste Samsung sich Kritik an der unübersichtlichen Smartphone-Produktpalette gefallen lassen, mit zahlreichen - teilweise sehr ähnlichen - Modellen sollten und wurden Kunden gefunden. In diesem Jahr nun setzt das Unternehmen den eingeschlagenen Weg fort.

Zwar wurden die Modelle Galaxy S4 Active, Mini und Zoom bereits vor einigen Tagen offiziell angekündigt, eine größere Öffentlichkeit konnte sie aber erst jetzt in London in Augenschein nehmen. Überraschungen gab es dabei nicht: Alle drei Gerät sind wie erwartet zweifelsfrei als Samsung-Handys zu erkennen, die Formensprache des Galaxy S4 wird ohne größere Veränderungen fortgeführt.

Und dennoch wirken alle drei Geräte eigenständig, nicht zuletzt aufgrund der jeweiligen Spezialisierug. Während das Galaxy S4 Mini zumindest optisch als „kleiner Bruder“ des großen Galaxy S4 durchgeht, fällt das Galaxy S4 Zoom aufgrund der Kamera komplett aus der Reihe. Hier ist auf den ersten Blick erkennbar, dass die Telefonfunktionen während der Entwicklung nicht an erster Stelle gestanden haben. Schon das Gehäuse selbst ähnelt eher einer Digitalkamera, das integrierte Zoom-Objektiv ist hier lediglich noch die Steigerung. Trotzdem liegt das Galaxy S4 Zoom gut in der Hand, wenn man sich erst einmal mit der schieren Dicke angefreundet hat.

Das Zusammenspiel zwischen Smartphone und Kamera scheint dabei gelungen zu sein, Kenner der Samsung-Oberfläche benötigen kaum Eingewöhnungszeit. Klare Aussagen zur Leistungsfähigkeit beider Komponenten können naturgemäß erst nach einem ausführlichen Test getroffen werden, zumindest vor Ort konnte die Aufnahmequalität des Sensors im Zusammenspiel mit der Optik aber gefallen. Anders sieht es da allerdings beim dritten neuen Modell, dem Galaxy S4 Active aus.

Auch hier gilt: Kennt man ein aktuellen Samsung-Smartphone, gibt es nur wenige Rätsel. Aber anders als bei den anderen Neuheiten lässt das Konzept Fragen unbeantwortet. Denn wie schon beim Galaxy Xcover 2 setzt das Unternehmen auf eine IP67-Zertifizierung und präsentiert somit ein Outdoor-taugliches Handy, trotz des mehrfach betonten Aqua-Modus, der Kameraaufnahmen unter Wasser erleichtern soll, ist die Bedienung im feuchten Element nahezu unmöglich. Denn der Touchscreen reagiert bei feuchter Oberfläche sehr unzuverlässig bis gar nicht, einzig bei bereits gestarteter Kameraapplikation lassen sich über die Lautstärkewippe Fotos und Videos im Wasser schiessen. Immerhin verrät das Galaxy S4 Active seine Stärke nicht auf den ersten Blick, das Design wirkt eher edel als robust.

Gemeinsam haben alle drei Modelle eine gute bis sehr gute Verarbeitung, die aktuelle Android-Version 4.2.2 sowie noch nicht bekannte Preise und Starttermine.

Social Links

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Ich bin sowas von enttäuscht von Samsung, dass das Galaxy Active anstatt in rot in diesem hässlichen orange kommen wird. Ich würd locker was drauf zahlen nur um das Active in rot zu bekommen, wo bekommen manche reviewer diese prototypen überhaupt her?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]