> > > > Samsung präsentiert das Galaxy S4 Active

Samsung präsentiert das Galaxy S4 Active

Veröffentlicht am: von

samsungFrüher als erwartet hat Samsung das Galaxy S4 Active vorgestellt. Statt eine Präsentation im Rahmen einer Veranstaltung am 20. Juni wurde das neue Smartphone schlicht per Pressemitteilung angekündigt. Ein möglicher Grund: Technisch unterscheidet sich das Gerät nur in wenigen Punkten vom namensspendenden Galaxy S4.

Auch das Active verfügt über ein fünf Zoll messendes Full-HD-Display, die Südkoreaner setzen hier allerdings auf ein herkömmliches TFT-Panel und nicht die hauseigene Super-AMOLED-Technik. Beim SoC spricht der Hersteller lediglich von einem Quad-Core-Chip, der in der Spitze mit 1,9 Gigahertz getaktet wird; gut möglich also, dass auch hier wie schon beim Galaxy S4 ein Snapdragon 600 aus dem Hause Qualcomm verbaut wird. Der Arbeitsspeicher fällt mir zwei Gigabyte ausreichend groß aus, der interne Speicher fasst 16 Gigabyte und kann erwartungsgemäß per microSD-Karte erweitert werden.

Im Vergleich zum Galaxy S4 fällt die Kamera zumindest auf dem Papier schlechter aus: Löst der Sensor im Flaggschiff noch mit 13 Megapixeln auf, sind es im Active nur noch 8. Dafür soll die Software über die gleichen Funktionen wie beim „größeren“ Schwestermodell verfügen, „Drama Shot“ und „Sound & Shot“ sind also mit an Bord. Neu ist hingegen der „Aqua Mode“ der für eine bessere Bildqualität bei Unterwasseraufnahmen sorgen soll. Möglich sind diese aufgrund der IP67-Zertifizierung, die auch schon beim Galaxy Xcover 2 Anwendung gefunden hat. Dementsprechend kann das Galaxy S4 Active bis zu 30 Minuten einem Meter tiefen Wasser ausgesetzt werden, zudem ist die Technik vor Staub und ähnlichen Partikeln geschützt.

Die Kehrseite der Zertifizierung: Mit 139,7 x 71,3 x 9,1 Millimetern und 151 Gramm fällt es größer und schwerer als das Galaxy S4 aus. Dafür ist die weitere Ausstattung wieder nahezu identisch. Das Mobilfunkmodem beherrscht neben HSPA+ auch LTE mit Übertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde, der – vermutlich nicht austauschbare – Akku bietet eine Kapzität von 2.600 mAh. Ebenfalls vorhanden sind NFC, ein Infrarotsender und zahlreicher Sensoren, nicht aber das integrierte Thermometer.

Ausgeliefert wird das Galaxy S4 Active mit Android 4.2.2 und TouchWiz ab Sommer, vorerst vermutlich jedoch nur in den USA und Schweden. Angaben zum Preis gibt es bislang noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 15.08.2007

Bootsmann
Beiträge: 547
Wenn sich das Display gut schlägt ist es wirklich ein heißer Kandidat! Verglichen mit dem HTC One Display kann das S4 wirklich einpacken.
#2
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Dass das Ding nen LCD panel hat find ich ja mal total geil. AMOLED hatte schon immer seine Probleme und wird es auch immer haben. Bin total unzufrieden mit dem Display meines Galaxy S2, und das AMOLED Display vom S4 soll ja auch gelbstich und so haben. Wenn die Batterie jetzt noch auswechselbar ist, dann wäre das schon fast perfekt.

Warum steht im Artikel denn überhaupt "vermutlich nicht austauschbar"? Woher habt ihr denn diese Info? Also nach den Bildern sieht es verdammt stark danach aus, als ob er austauschbar sei. Und es gab schonmal wasserdichte Handies (waserDICHT, also IP57, nicht nur spritzwassergeschützt) mit austauschbarem Akku.
#3
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 633
Zitat Frozenthunder;20713107
Dass das Ding nen LCD panel hat find ich ja mal total geil. AMOLED hatte schon immer seine Probleme und wird es auch immer haben. Bin total unzufrieden mit dem Display meines Galaxy S2, und das AMOLED Display vom S4 soll ja auch gelbstich und so haben. Wenn die Batterie jetzt noch auswechselbar ist, dann wäre das schon fast perfekt.

Warum steht im Artikel denn überhaupt "vermutlich nicht austauschbar"? Woher habt ihr denn diese Info? Also nach den Bildern sieht es verdammt stark danach aus, als ob er austauschbar sei. Und es gab schonmal wasserdichte Handies (waserDICHT, also IP57, nicht nur spritzwassergeschützt) mit austauschbarem Akku.


Welche IPx7 Telefone sind das? Würde mich mal Interessieren.

On the fly austauschbar wird wohl sehr schwer zu realisieren sein bei 9mm dicke als Barrentyp. Mit ein paar Schrauben lösen vom Laien austauschbar (wie zB Nexus 4) ist bei Samsung allerdings sehr wahrscheinlich, die haben bisher immer auf gute Reparierbarkeit Wert gelegt und schrauben lieber als zu kleben.
#4
customavatars/avatar174782_1.gif
Registriert seit: 22.05.2012
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3265
Leider find ich das absolut nich gelungen...
#5
customavatars/avatar111286_1.gif
Registriert seit: 29.03.2009
Frankfurt
adora vivos
Beiträge: 1507
Zitat Namenlos;20715458
Welche IPx7 Telefone sind das? Würde mich mal Interessieren.

On the fly austauschbar wird wohl sehr schwer zu realisieren sein bei 9mm dicke als Barrentyp. Mit ein paar Schrauben lösen vom Laien austauschbar (wie zB Nexus 4) ist bei Samsung allerdings sehr wahrscheinlich, die haben bisher immer auf gute Reparierbarkeit Wert gelegt und schrauben lieber als zu kleben.


Motorola Defy.
Das ist aber auch ordentlich dick, woran der dicke Akkudeckel nicht unschuldig ist. Bei 9mm Dicke kann ich mir nicht vorstellen, dass der Akku wechselbar ist.
#6
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Zitat Sukkunida;20715473
Leider find ich das absolut nich gelungen...


Also ich fand die geleaktken Bilder in rot ja total geil. Bin sehr enttäuscht, dass es jetzt nur orange gibt.

#7
customavatars/avatar144856_1.gif
Registriert seit: 09.12.2010
Österreich
Obergefreiter
Beiträge: 90
Warum wird es denn in Europa nur in Schweden angeboten? Gibt es da nen besonderen Grund dafür.
Naja egal, ändert nichts an der Tatsache dass das S4 Actice richtig "bescheiden" aussieht, da kann es dem Xperia Z nicht das Wassser reichen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]