1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Lenovo Glasses T1: Eine OLED-Brille als Bildschirmersatz

Lenovo Glasses T1: Eine OLED-Brille als Bildschirmersatz

Veröffentlicht am: von

lenovo glasses t1Im Messegepäck der IFA 2022 hat Lenovo mit dem ThinkPad X1 Fold nicht nur sein neustes, faltbares OLED-Notebook, sondern außerdem ein brandneues Gadget, das im nächsten Jahr auf den Markt kommen soll: Die Lenovo Glasses T1, eine stylische Brille mit integriertem Mikro-OLED-Bildschirm für jedes Auge. 

Sie soll ein virtueller Monitor werden und damit den Blick auf das Laptop, das Smartphone oder Tablet ersetzen. Damit sollen sich die Inhalte von Geräten intensiver erleben lassen, was vor allem für Multimedia-Inhalte wie Videos oder Fotos gilt, aber auch für Spiele. Im professionellen Umfeld verspricht man sich durch die Nutzung der Lenovo Glasses T1 mehr Privatsphäre, da die Brille einen privaten Arbeitsbereich ermöglicht und so verhindert, dass Unbefugte sensible Firmendaten einsehen können.

Die Brille wird einfach per USB-C angeschlossen und dann wie ein externer Bildschirm behandelt. So sollen die meisten Windows-, Android- und macOS-Geräte unterstützt werden. Über einen optionalen Adapter mit Lightning-Connector gilt das sogar für iOS-Geräte. Für eine gute Bildqualität sollen zwei Micro-OLEDs sorgen, die eine native Auflösung von jeweils 1.920 x 1.080 Bildpunkte bei 60 Hz bieten und ein hohes Kontrastverhältnis von 10.000:1 versprechen.

Für einen optimalen Tragekomfort lassen sich die Nasenclips austauschen, die Bügel verstellen oder aber individuelle Korrekturgläser über den im Lieferumfang enthaltenen Aufsteckrahmen einsetzen. Um die Augen zu schonen, lässt sich ein Blaulicht-Filter aktivieren. Weiterhin sind zwei High-Fidelity-Lautsprecher integriert. Deren Lautstärkeregelung kann sogar direkt über einen der beiden Bügel erfolgen.

Die Lenovo Glasses T1, welche vereinzelt auch unter dem Namen "Lenovo Yoga Glasses" laufen wird, soll voraussichtlich Ende 2022 in China erhältlich sein und ab 2023 in anderen ausgewählten Märkten folgen. Ob darunter auch Deutschland sein wird, ist offen. Bis dahin will man für die Wearable-Display-Lösung Preisangaben nachliefern.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Smarter Heizkörperregler AVM FRITZ!DECT 302 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZDECT-302

    Auch ein bereits etwas älteres Haus oder eine Wohnung ohne jegliche Smart-Home-Komponente kann "intelligenter" werden. Der wohl erste Vektor ist für viele dabei eine Steuerung der Heizkörper. Bereits seit einiger Zeit bietet AVM entsprechende FRITZ!DECT-Produkte an. Den intelligenten... [mehr]

  • Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS im Test: Robuste...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBVOI_TICWATCH_PRO_3_ULTRA_LOGO

    Mit dem 4G-Modell TicWatch Pro 3 Ultra und der TicWatch Pro 3 Ultra GPS bietet Mobvoi zwei vielversprechende Wear-OS-Smartwatches an. Die Snapdragon Wear 4100-Plattform lässt auf respektable Performance hoffen, ein Dual-Display sorgt für Flexibilität und die Kombination aus robustem... [mehr]

  • Überraschend beliebt: Xbox-Kühlschrank restlos ausverkauft

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX_ONE_LOGO

    Als Microsoft erstmals seinen Xbox-Kühlschrank angekündigt hat, wurde dieser noch weitgehend belächelt. Allerdings scheint das Interesse an der Minibar der Redmonder nun wesentlich größer zu sein als zuerst angenommen und hat selbst den Hersteller überrascht. In Deutschland ließ sich der... [mehr]

  • GPS-Drohne QC-120 bei Aldi im Angebot

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI

    Nachdem der Lebensmitteldiscounter Aldi bereits Gaming-PCs sowie Smartphones oder Notebooks im Angebot hatte, reiht sich nun eine faltbare GPS-Drohne QC-120 in das Sortiment des Lebensmittelhändlers ein. Die Drohne verfügt über eine integrierte Rollei-4K-Kamera sowie über einen 2-Achsen-Gimbal... [mehr]

  • Amazon Fire TV Stick 4K Max im Test: 4K-Streaming-Stick mit Wi-Fi 6

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_TV_STICK_4K_MAX_LOGO

    Der Fire TV Stick 4K Max soll Amazons bisher leistungsstärkster 4K-Streaming-Stick sein. Er unterstützt zudem Wi-Fi 6 und Bild-im-Bild-Live-Video. Dabei ist man keineswegs nur auf Amazons Prime Video beschränkt, sondern kann den Stick auch für zahlreiche Konkurrenzdienste... [mehr]

  • Xiaomi Mi Band 7: Marktstart noch in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Auch wenn sich der chinesische Hersteller Xiaomi bezüglich des Mi Band 7 noch in Schweigen hüllt, taucht der Fitness-Tracker nun in Datenbanken von Behörden in Belgien und Indonesien auf. Die siebte Generation wird unter der Modellnummer M2129B geführt und soll eine Akkukapazität von 250 mAh... [mehr]