1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. CES 2019: Sonos plant keine Parallelnutzung von Alexa und Google

CES 2019: Sonos plant keine Parallelnutzung von Alexa und Google

Veröffentlicht am: von

sonos logoDer Unterhaltungselektronik-Hersteller Sonos hat neue Details zur Integration von Googles Assistant auf seinen aktuellen Alexa-lauffähigen Lautsprechern auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas bekannt gegeben. So konnten ausgewählte Journalisten, unter anderem von “The Verge” oder “Engadget”, sich bereits einen Eindruck vom neuen Google-Assistant-Lautsprecher verschaffen.

Laut Sonos wird es nicht möglich sein, beide zeitgleich zu verwenden, um diese auf Zuruf auszuwählen. Der Endnutzer muss sich gezielt für einen der beiden Assistenten entscheiden. Die Auswahl hierzu erfolgt in der Sonos-App, in der der Benutzer seinen Favoriten hinterlegen kann. Die Sonos-Produkte verfügen nicht über den vollen Funktionsumfang eines handelsüblichen Google-Assistant-Lautsprechers, da Google Cast dem Benutzer nur begrenzt zur Verfügung steht. 

Ein Chromecast kann zwar auf Zuruf gesteuert werden, allerdings kann die Multiroom-Funktion nicht verwendet werden. Somit lassen sich die Sonos-Produkte nicht mit anderen Google-Assistant-Lautsprechern in einer Musikgruppe zusammenfassen. Ebenfalls ist fraglich, ob der Google Cast eine Übertragung von einem Android-Gerät auf das Sonos-Ökosystem zulässt.

Theoretisch wäre eine Nutzung beider Assistenten gleichzeitig möglich

Der Hersteller plant, den Google Assistant auf der Beam-Soundbar und auf dem One-Lautsprecher noch in diesem Jahr zu veröffentlichen. Beide der genannten Modelle verfügen über ein Mikrofon und bieten somit die Möglichkeit, auf Zuruf durch Alexa gesteuert zu werden. Theoretisch wäre eine Nutzung beider Assistenten gleichzeitig möglich, da diese auf unterschiedliche Aktivierungswörter reagieren. Dies wurde aber von Sonos verneint. Es darf spekuliert werden, ob eine parallele Nutzung in Zukunft möglich sein wird. 

Allerdings ist Sonos der Meinung, dass bei einer getrennten Nutzung die Interaktion mit dem im Vorfeld ausgewählten Assistenten weniger verwirrend ist. So müsste der User im Falle eines mit Alexa gestellten Weckers diesen auch wieder durch Alexa ändern, da Googels Assistent auf diesen keinen Zugriff erhält. Ein nicht ganz perfekter Workaround wäre die Nutzung eines zweiten Sonos-Produktes, auf dem der Benutzer dann den jeweils anderen Assistenten hinterlegen würde. Somit könnten natürlich beide Assistenten einfach auf Zuruf angesteuert werden, jedoch müsste ein Wecker der mit Alexa gestellt wurde, auch wieder mit Alexa geändert werden. 

Allerdings ist aktuell noch unklar, ob sich beide Assistenten verwenden lassen, wenn man zuvor beide Sonos One zu einem Stereopaar zusammengefasst hat. Ebenfalls stellt sich die Frage, wie sich eine Beam-Soundbar mit zwei Ones als Rücklautsprecher in einem Surround-Setup verhält. Aktuell werden die Mikrofone bei den One-Lautsprechern deaktiviert.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair iCUE Nexus im Test: Zusatzdisplay mit Touch-Bedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_NEXUS_LOGO

    Mit dem iCUE Nexus bringt Corsair einen "Companion Touch Screen" auf den Markt - also ein kleines Zusatzdisplay, das sich direkt per Touch bedienen lässt. Im Test finden wir heraus, welche Möglichkeiten dieses Produkt bieten kann.  Es gibt bereits einige Tastaturen mit integriertem Display.... [mehr]

  • AVM präsentiert das neue FRITZ!Fon C6 Black

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Wie AVM jetzt bekannt gegeben hat, ist das FRITZ!Fon C6 ab sofort auch in der Farbvariante Schwarz erhältlich. Das Schnurlostelefon bietet neben HD-Telefonie einen Anrufbeantworter sowie mehrere Telefonbücher. Außerdem ist es möglich, Smart-Home-Anwendungen oder Mediaserver mit dem DECT-Telefon... [mehr]

  • Amazon Echo und Echo Dot mit Uhr im Doppeltest: Die Alexa-Lautsprecher der 4....

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_2020_100

    Amazon bietet seine smarten Echo-Lautsprecher bereits in vierter Generation an - und hat diese Generation deutlich aufgefrischt. Im Doppeltest probieren wir sowohl den neuen großen Echo als auch den neuen Echo Dot mit Uhr aus.  Seit rund vier Jahren bietet Amazon mit der Echo-Familie in... [mehr]

  • PC-Gaming im Wohnzimmer: nerdytecs Couchmaster Cycon² ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NERDYTEC_100

    Dass sich aufgrund der aktuell anhaltenden Corona-Pandemie die Gaming-Branche über einen vermehrten Zulauf erfreut, dürfte kein Geheimnis sein. Ob Handheld, Konsole oder Gaming-PC, immer mehr Videospiele halten Einzug in die eigenen vier Wände der Deutschen. Da ein Großteil der Gamer... [mehr]

  • Nuki senkt dauerhaft Preis für Smart Lock und startet Verkauf der limitierten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    Wie der Hersteller Nuki jetzt bekannt gegeben hat, sorgen weitere Wachstumspläne des Unternehmens für eine Preissenkung des Nuki Smart Locks um 30 Euro. Die Preisreduktion betrifft alle Nuki Combos, die ein Smart Lock enthalten. Ab sofort kostet das Nuki Smart Lock 2.0 199 Euro statt wie bisher... [mehr]

  • Recaro Exo FX ausprobiert: Luxus-Gaming-Chair mit erstklassigem Komfort

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RECARO_EXO_TEASER_100

    Waren Bürostühle über einen langen Zeitraum eine recht langweilige Angelegenheit, hat sich das in den letzten Jahren zusehendes verändert. Gerade Hersteller, die wir sonst mit PC-Hardware verbinden, haben sich auf einmal als Möbelhersteller versucht. Doch was liegt näher, als dass ein... [mehr]