1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. HTC Vive Pro mit SteamVR Tracking 2.0 kostet 1.400 Euro

HTC Vive Pro mit SteamVR Tracking 2.0 kostet 1.400 Euro

Veröffentlicht am: von

vive pro teaserSeit Mitte März kann die HTC Vive Pro, wohlgemerkt nur das Headset, zu einem Preis von 879 Euro vorbestellt werden. Zur CES Anfang des Jahres vorgestellt, zeichnet sie sich besonders durch das geringere Gewicht aus, bekommt eine kabellose Option sowie einen eingebauten Lautsprecher. Wichtigstes Merkmal ist aber wohl die höhere Auflösung. Diese wurde gegenüber dem Vorgänger-Modell um 78 % gesteigert. Die neue Vive Pro setzt auf Dual OLED-Displays mit einer Auflösung von 2.880 x 1.600 Bildpunkten (1.440 x 1.600 pro Auge). Das führt zu einer Pixeldichte von 615 ppi und soll dafür sorgen, dass Pixel nicht mehr mit dem bloßen Auge erkennbar sind.

Nun hat HTC zusammen mit Valve die Hardware für das SteamVR Tracking 2.0 vorgestellt. Diese wurde zwar bereits angekündigt, war bisher aber nicht verfügbar. Der für das Tracking erkennbare Bereich wird durch das neue Tracking von 25 m² auf 36 m² vergrößert. Durch mehrere Lighthouse-Basisstationen kann der Bereich auf 100 m² erweitert werden. Das Paket aus Brille, zwei neuen Controllern sowie zwei Lighthouse-Basisstationen kostet mit 1.400 Euro und ist damit "nur" 200 Euro teurer als der Vorgänger. Grundsätzlich sind Brille und Controller auch zum SteamVR Tracking 1.0 kompatibel. Das verbesserte Tracking und die größere Fläche sind aber nur mit der neusten Hardware verfügbar.

Für das SteamVR Tracking 2.0 verwendet HTC einen mittels Motor stabilisierten Laser, der auch die Informationen zur Synchronisation über den Lichtstrahl versendet (Sync on Beam). Das SteamVR Tracking 1.0 basierte auf zwei Lasern pro Lighthouse-Basisstation, die über zwei Gyromotoren stabilisiert werden. Die Synchronisation erfolgt über einen getrenntes Infrarot-Signal (Sync Blinker).

Zunächst richtet sich HTC mit dem Angebot an Enterprise-Kunden. Natürlich aber kann am Ende jeder interessierte Nutzer das Paket aus HTC Vive Pro, den neuen Lighthouse-Trackern und den Controllern bestellen – zumindest wer 1.400 Euro dafür ausgeben möchte.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Überraschend beliebt: Xbox-Kühlschrank restlos ausverkauft

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX_ONE_LOGO

    Als Microsoft erstmals seinen Xbox-Kühlschrank angekündigt hat, wurde dieser noch weitgehend belächelt. Allerdings scheint das Interesse an der Minibar der Redmonder nun wesentlich größer zu sein als zuerst angenommen und hat selbst den Hersteller überrascht. In Deutschland ließ sich der... [mehr]

  • AVM präsentiert das neue FRITZ!Fon C6 Black

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Wie AVM jetzt bekannt gegeben hat, ist das FRITZ!Fon C6 ab sofort auch in der Farbvariante Schwarz erhältlich. Das Schnurlostelefon bietet neben HD-Telefonie einen Anrufbeantworter sowie mehrere Telefonbücher. Außerdem ist es möglich, Smart-Home-Anwendungen oder Mediaserver mit dem DECT-Telefon... [mehr]

  • Recaro Exo FX ausprobiert: Luxus-Gaming-Chair mit erstklassigem Komfort

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RECARO_EXO_TEASER_100

    Waren Bürostühle über einen langen Zeitraum eine recht langweilige Angelegenheit, hat sich das in den letzten Jahren zusehendes verändert. Gerade Hersteller, die wir sonst mit PC-Hardware verbinden, haben sich auf einmal als Möbelhersteller versucht. Doch was liegt näher, als dass ein... [mehr]

  • Amazon Fire TV Stick 4K Max im Test: 4K-Streaming-Stick mit Wi-Fi 6

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_TV_STICK_4K_MAX_LOGO

    Der Fire TV Stick 4K Max soll Amazons bisher leistungsstärkster 4K-Streaming-Stick sein. Er unterstützt zudem Wi-Fi 6 und Bild-im-Bild-Live-Video. Dabei ist man keineswegs nur auf Amazons Prime Video beschränkt, sondern kann den Stick auch für zahlreiche Konkurrenzdienste... [mehr]

  • Externe Soundkarte für den Schreibtisch: Sound Blaster X4 von Creative im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/X4_100

    Gamer wissen bereits seit langem, dass ein guter Sound entscheidend zum Spielerlebnis beitragen kann. Aber auch für die Musikwiedergabe oder bei Filmen beziehungsweise Serien ist eine gute Audiowiedergabe unerlässlich. Mit dem Sound Blaster X4 präsentiert der Hersteller Creative den Nachfolger... [mehr]

  • Amazon präsentiert drei limitierte Designs des Echo Dots

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Der Versandriese Amazon bietet seinen Kunden jetzt die Möglichkeit drei verschiedene Sondereditionen des Echo Dots der vierten Generation vorzubestellen. Die Krux dabei ist allerdings, dass diese nur produziert werden, wenn bis zum 13. August 2021 genügend Bestellungen eingehen. Wie viele Kunden... [mehr]