1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Die HTC Vive Pro löst deutlich höher auf und verliert Gewicht

Die HTC Vive Pro löst deutlich höher auf und verliert Gewicht

Veröffentlicht am: von

vive pro teaser

HTC hat die Spekulationen um ein Refresh seines Vive-Headsets (zum Test) bereits via Twitter angefacht. Daher war es am Ende auch keine große Überraschung mehr, dass heute eine neue Version der Vive angekündigt wurde, die Vive Pro.

Das neue Modell soll, wie der Name schon vermuten lässt, besonders anspruchsvolle Nutzer zufriedenstellen. Daher wurde die Auflösung gegenüber dem Vorgänger-Modell um 78 % gesteigert. Die neue Vive Pro setzt auf Dual OLED-Displays mit einer Auflösung von 2.880 x 1.600 Bildpunkten (1.440 x 1.600 pro Auge). Das führt zu einer Pixeldichte von 615 ppi, und soll dafür sorgen, dass Pixel nicht mehr mit dem bloßen Auge zu erkennen sind. HTC will also einen der größten Kritikpunkte der ersten Generation beseitigt haben, die Anforderungen an das PC-Setup steigen entsprechend aber noch einmal deutlich.

Aber nicht nur die Displays hat HTC optimiert, auch am Sound wurde geschraubt. Für mehr Wumms sollen In-Line-Verstärker sorgen. Gleichzeitig kommen auch neue Lautsprecher-Chassis zum Einsatz, die das Klanggeschehen noch realistischer erscheinen lassen sollen.

Damit der Anwender möglichst lange in der virtuellen Welt verweilen kann, wurde auch die Ergonomie des eigentlichen Headsets überarbeitet. So ist die Vive Pro nicht nur leichter, sondern auch besser ausbalanciert. Genaue Daten zum Gewicht müssen wir aber noch nachreichen. Ein Drehrad auf der Rückseite kann zur einfachen Größenanpassung genutzt werden.

Das Headset der Vive Pro soll noch in diesem Quartal zu einem nicht näher genannten Preis auf den Markt kommen. Die gesamte bisherige Hardware kann weiterverwendet werden. Später im Jahr soll es auch Kits in Kombination mit der neuen Base Station 2 geben. 

Vive Wireless Adaptor beendet das Kabel-Chaos

Als zweite Hardwareneuheit hat HTC den Vive Wireless Adaptor vorgestellt, der sozusagen die „Kabel abschneidet“. Eine Ergänzung, auf die viele Anwender schon seit einiger Zeit warten.

Der Vive Wireless-Adaptor nutzt die WiGig-Technik von Intel und funkt im 60-GHz-Band. Natürlich ist das Funk-Modul sowohl mit der normalen Vive als auch mit der Vive Pro kompatibel.

Ein Preis wird auch hier nicht genannt, die Einführung soll im Sommer erfolgen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Smart Home: Nuki Smart Lock 2.0 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    In der heutigen Zeit, in der selbst handelsübliche Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Kühlschränke, Heizungen oder auch Jalousien über eine Internetverbindung verfügen, gewinnt der Begriff Smart Home immer mehr an Bedeutung. Auch der kommende 5G-Standard des mobilen Internets wird in Zukunft... [mehr]

  • Corsair T3 Rush ausprobiert: Atmungsaktiv dank Mikrofaser-Oberfläche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T3_TEASER

    Gaming-Möbel stehen noch immer hoch im Kurs. Mit dem Corsair T3 Rush möchte der amerikanische Allrounder weiter seine Marktanteile bei den Gaming-Chairs sichern. Interessant ist insbesondere der Blick auf das verwendete Material, denn dieses soll recht atmungsaktiv sein. Wir machen die... [mehr]

  • Corsair iCUE LS100 im Test: Smarte Umgebungsbeleuchtung mit iCUE-Unterstützung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_LS100_LOGO

    Corsair ist stark aufgestellt, wenn es um die Beleuchtung von Komponenten und PCs geht. Was bisher fehlte, war eine Beleuchtung für die Umgebung - und genau ein solches Leuchtsystem kommt jetzt mit dem iCUE LS100 auf den Markt. Im Test finden wir heraus, was das RGB-System alles kann und wie... [mehr]

  • Tesoro Zone X im Test: Ein Gaming Stuhl für große Gamer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_TESORO_ZONE_X

    Was darf in der heutigen Zeit neben einer RGB-Beleuchtung bei einem ordentlichen Gamingsetup nicht fehlen? Wenn es nach den meisten Anbietern von Gaming-Equipment geht, ist es ein passender Stuhl. Der Markt an Gaming-Stühlen ist in den letzten Jahren förmlich explodiert und es gibt unzählige... [mehr]

  • Erstes RGB-beleuchtetes HDMI-Kabel aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VIVIFY

    Ob Maus, Lüfter oder Tastatur, heutzutage scheint alles mit RGB-Beleuchtung ausgestattet zu sein beziehungsweise existieren kaum noch Computerbauteile, die nicht in Regenbogenfarben erstrahlen können. Selbst auf der Hardwareluxx-Seite finden sich aktuell zwei Tests mit RGB-Produkten. Zum einen... [mehr]

  • Amazons Echo Show 5 im Test: Alexa mit Display für 90 Euro, kann das gut gehen?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHOW5

    Mit dem neuen Echo Show 5 schickt der Onlineversandhändler Amazon seine Assistentin Alexa ins Rennen, die auf ein 5,5 Zoll großes Display zurückgreifen kann. Ob der Echo Show 5 mit seinem kleinen Formfaktor klangtechnisch mit der Konkurrenz mithalten kann, werden wir uns in diesem Test... [mehr]