> > > > Medion ERAZER X1000 MR Glasses: Mixed-Reality-Brille ab sofort erhältlich

Medion ERAZER X1000 MR Glasses: Mixed-Reality-Brille ab sofort erhältlich

Veröffentlicht am: von

medionMedion hat die Verfügbarkeit seines Mixed-Reality-Headsets ERAZER X1000 MR bekanntgegeben. Wie der Hersteller mitteilt, kann das Gerät inklusive zweier Hand-Controller ab sofort bestellt werden. Laut Medion soll die Installation gegenüber Konkurrenzprodukten wie der Oculus Rift oder HTC Vive deutlich einfacher ablaufen.

Für die Inbetriebnahme reicht es aus, das ERAZER X1000 MR mit einem HDMI- und USB-Anschluss mit dem Computer zu verbinden.  

Bei der Hardware nennt Medion insgesamt zwei Displays auf LCD-Basis mit einem Durchmesser von jeweils 7,34 cm. Die Auflösung wird mit 1.440 x 1.440 Bildpunkten angegeben, womit pro Auge zwei Millionen Pixel zur Verfügung stehen. Dies ist mit Full HD auf einem gewöhnlichen Monitor vergleichbar.

Um die Kopfbewegungen des Nutzers zu erfassen, sind insgesamt zwei Kameras zur Analyse verbaut. Zudem nutzt das System die beiden Hand-Controller, um die Bewegungen möglichst präzise zu übertragen. Um die Hand-Controller mit dem System zu koppeln, wird allerdings noch zusätzlich ein Bluetooth-Dongle benötigt - zumindest wenn der eigene Computer nicht bereits in Bluetooth-Modul eingebaut hat. Dieses ist im Lieferumfang nicht enthalten.  

Der verwendete PC sollte außerdem mindestens von einem Intel Core i5-4590 befeuert werden, 8 GB RAM besitzen und mit einer AMD Radeon RX 460 oder GeForce GTX 1050 ausgestattet sein. Auch Windows 10 ist eine Voraussetzung für die Nutzung. 

Das Mixed-Reality-Headset ERAZER X1000 MR mit zwei Hand-Controllern ist ab sofort lieferbar und wird von Medion für rund 450 Euro verkauft. 

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 19.10.2011
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 471
Bekommt ihr auch ein Testexemplar?
#2
customavatars/avatar207000_1.gif
Registriert seit: 21.05.2014
Freiburg, Baden-Württemberg
Oberbootsmann
Beiträge: 960
Wie sieht es eigentlich aus wenn man Brillenträger ist? Muss man dann die Brille an lassen oder kann man das VR Headset an die eigene Sehstärke anpassen?
#3
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Man muss eigentlich fast immer die Brille runter machen, kann aber die Linsen so anpassen, dass man scharf sieht.
Es sei denn, man hat eine Hornhautverkrümmung wie ich :/
Dann bräuchte man theoretisch eine oder zwei extra Linsenzwischen Auge und Headset oder Kontaktlinsen
#4
customavatars/avatar276211_1.gif
Registriert seit: 21.10.2017

Matrose
Beiträge: 3
(?•??•?)??
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]