> > > AVM weitet Smart-Home-Zubehör auf Heizkörper und Outdoor-Steckdosen aus

AVM weitet Smart-Home-Zubehör auf Heizkörper und Outdoor-Steckdosen aus

Veröffentlicht am: von

avmBei AVM nutzt man die diesjährige IFA zur Präsentation der kompletten Produktpalette, denn in den vergangenen Wochen sind einige neue FRITZ!Boxen in den Handel gelangt, unter anderem die FRITZ!Box 7580. In Berlin hat man aber auch zwei "Neuankündigungen" im Gepäck – die zumindest im Falle der ferngesteuerten Steckdose schon einmal angekündigt wurde, nun aber auch verfügbar sein soll. Bei beiden handelt es sich um Produkte aus dem Smart-Home-Bereich.

Die erste dieser bald verfügbaren Neuheiten ist die FRITZ!DECT 210, eine Steckdose, die per DECT ferngesteuert werden kann und deren Gehäuse spritzwassergeschützt ist. Zertifiziert ist die Steckdose nach IP44 und kann demnach überall im Garten eingesetzt werden. Eine Klappe schützt die Kontakte der Steckdose. AVM sieht die Steuerung von Rasensprenger, einer Außenbeleuchtung oder aber einer Wasserpumpe für den Springbrunnen als mögliche Einsatzzwecke. Im Garten sind aber auch noch zahlreiche andere Anwendungszwecke denkbar. Die Steuerung der DECT-Steckdose erfolgt dabei manuell oder zu vordefinierten Zeiten. Die Steckdose zeichnet zudem den Stromverbrauch und die Umgebungstemperatur auf. Die FRITZ!DECT 210 soll 59 Euro kosten und in Kürze im Handel verfügbar sein.

AVM FRITZ!DECT 210
AVM FRITZ!DECT 210

Zweite Neuvorstellung ist der FRITZ!DECT 300 Heizkörperregler. Auch er nimmt per DECT, genauer gesagt DECT ULE, Befehle von der FRITZ!Box entgegen und steuert darüber das Ventil eines Wandheizkörpers. Die Steuerung erfolgt wahlweise über den PC (per Browser), über die App vom Smartphone oder Tablet aus oder aber per FRITZ!Fon. Der Heizkörperregler folgt dabei vordefinierten Programmeinstellungen, kann aber auch mit Fensterkontakten gekoppelt werden. Der FRITZ!DECT 300 Heizkörperregler kann einfach auf gängige Heizkörperventile aufgeschraubt werden. Ein Kalkschutz soll verhindern, dass die Heizung bzw. das Ventil aufgrund der Verwendung des FRITZ!DECT 300 Heizkörperregelung zu stark verkalkt und irgendwann nicht mehr funktioniert.

AVM FRITZ!DECT 300
AVM FRITZ!DECT 300

Der Preis pro Stückt beträgt 59 Euro und auch hier spricht AVM von einer baldigen Verfügbarkeit. Soll eine komplette Wohnung mit den Heizkörperregler ausgestattet werden, muss natürlich jeder Heizkörper mit einem solchen Regler versorgt werden. AVM spricht davon weitere Funktionen per Software-Update nachzureichen.