> > > > Markt für Wearables soll laut IDC bis 2021 extrem wachsen

Markt für Wearables soll laut IDC bis 2021 extrem wachsen

Veröffentlicht am: von

samsung gear s3 Laut den Analysten der International Data Corporation (IDC) wird der internationale Markt für Wearables bis 2021 die Auslieferungsmengen nahezu verdoppeln. Aktuell ist dabei nach einigen Höhen und Tiefen wieder Wachstum eingetreten. So rechnet die IDC für 2017 mit 125,5 Millionen ausgelieferten Wearables, was gegenüber 2016 einem Anstieg um 20,4 % entspricht. Für 2021 erwarten die Marktforscher dann etwa 240,1 Mio. ausgelieferte Wearables.

Laut IDC reife der Markt aktuell stark, denn das Interesse der Kunden sei geweckt. Nun gelte es sie aber mit deutlich vielseitigeren Gadgets auch bei der Stange zu halten. Vor allem digitale Assistenten könnten dabei eine Rolle spielen. Beispielsweise könnten Smartwatches und andere Wearables für die Bedienung des Smart Home in Zukunft an Bedeutung gewinnen.

Leistungsfähigere und vielseitigere Wearables sollen dann nicht nur Kunden zufriedenstellen, sondern auch das Interesse der Entwickler beflügeln. Allerdings rechnet die IDC damit, dass einfache Smartwatches, welche keine zusätzlichen Apps installieren können – beispielsweise Fitness-Smartwatches oder Hybrid-Modelle – sich weiterhin besser verkaufen werden als vollwertige Modelle wie die Samsung Gear oder die Apple Watch. Gerade günstige Einstiegs-Smartwatches sollen das Wachstum des Marktes jedoch erhöhen. Hingegen rechnet die IDC damit, dass genau das auch dazu führen werde, dass bei den Fitnesstrackern eher Stagnation eintreten könnte.

Zu den Wearables zählt die IDC überdies auch spezielle Earpods wie die Jabra Elite Sports oder die Samsung Gear IconX. Reine Kopfhörer mit Telefonfunktion werden aber nicht einbezogen. Die Jabra Elite Sports verfügen aber beispielsweise über einen Pulsmesser und lassen sich mit Fitness-Apps koppeln. Auch Kleidungsstücke wie Turnschuhe, T-Shirts und spezielle Socken hat die IDC einberechnet. Noch sind diese Produkte vor allem in China beliebt, aber auch Hersteller wie Levi‘s experimentieren bereits. Ebenfalls fallen für die IDC manche Brillen oder Kontaktlinsen in den Bereich der Wearables – nicht aber AR- und VR-Brillen.

Man darf gespannt sein, ob sich der Markt für Wearables wirklich so positiv entwickelt. Der anfängliche Hype um Smartwatches ist mittlerweile abgeebbt, was aber ja nicht ausschließen muss, dass die Gadgets ihre Nische finden.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4936
Nimmt man mal den Smartwatch Markt. Eine Smartwatch alleine ist kein Garant für Erfolg.

Nützlich sind für den Einsteiger mit Smartphone eine Fitness-Uhr mit Benachrichtigung. 20-50€ also. In meinem Umkreis sehe ich, dass diese beliebter werden.
Echte Smartwatches sind aktuell eine Nische, weil die Argumente wenig sind. Als Sportler kauft man sie gerne, da sie mehr tracken und Einstellungen können, als ein Tracker. Dann wäre in meinem Umfeld noch Smarthome. Also über Sprachsteuerung. Smarthome hat auch nicht jeder.
Und wenn dann noch die komplizierten Befehle eine schlechte Software haben, verlieren die Nutzer das Interesse.

So gehts auch mit anderen Wearables. Sofern es den Menschen hilft und dies in Relation zum Preis steht, haben die jeweiligen Wearables auch eine Zukunft. Lieblose Schüsse ins Blaue wie Smartwatches mit AndroidWear gehen da nach hinten los. Sie müssen smarter als Smartphones sein, wenn ihr versteht.
#2
Registriert seit: 10.02.2013

Gefreiter
Beiträge: 45
sign estros. ich brauch den Quark schonmal nicht.

die International Data Corporation (IDC) hat bestimmt keine Aktien an Wearables-Unternehmen, um jetzt eine übertriebene Nachfrage zu suggerieren ;)
#3
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Bei Strategy Analytics sieht den Markt bisher so aus:

2015 20,8 Mio. Stück
65,4% Apple, 13,0% Samsung, 21,6% andere

2016 21,1 Mio. Stück
55,0% Apple, 11,4% Samsung, 33,6% andere

Nach SA soll der Smartwatch-Markt dieses Jahr auch nur wenig zulegen, während IDC einen Markt von um die 32 Mio. Stück sieht.
Da ist also eine Riesendiskrepanz; IDC rechnet noch einen Haufen Geräte zu den Smartwatches, die Strategy Analytics garnicht als solche in Betracht zieht.

Ich nehme da mal ganz frech an, daß es sich um mittelprächtig smarte Billigware handelt, die auch die durch IDC prognoszierte starke Zunahme füttern wird...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]