> > > > ASUS verabschiedet sich wahrscheinlich aus dem Markt für Smartwatches

ASUS verabschiedet sich wahrscheinlich aus dem Markt für Smartwatches

Veröffentlicht am: von

asus logo

Wir haben von ASUS bereits einige Smartwatches getestet: beispielsweise die ZenWatch 2 oder auch die VivoWatch des Unternehmens. Die Produkte konnten in den Reviews durchaus überzeugen und müssen sich jedenfalls nicht hinter Konkurrenzprodukten verstecken. Das gilt auch für die Ende 2016 veröffentlichte ZenWatch 3. Doch gleichzeitig ist es kein Geheimnis, dass der Markt für Smartwatches nie in die Höhen vorstoßen konnte, die sich viele Hersteller erträumten. Jedenfalls wurden die Wearables nie zu einem Must-Have für die Kunden und sind auch in aktuellen Generationen immer noch stark von ihren Funk-Nabelschnüren zu Smartphones abhängig.

Viele Hersteller zogen bereits Konsequenzen und verzichteten 2016 auf neue Smartwatch-Generationen. Der Markt zeigte zwar zuletzt ein Wachstum, was aber vor allem der Apple Watch zu verdanken ist. ASUS scheint sich nun entschlossen zu haben, sich aus dem Smartwatch-Segment zurückzuziehen. So wolle der Hersteller laut Berichten aus Taiwan die ZenWatch-Reihe einstellen.

Ursache seien die zu niedrigen Verkaufszahlen. Modelle wie die ASUS ZenWatch 3 mit 1,39 Zoll Diagonale und AMOLED-Technik, einem Qualcomm Snapdragon 2100, 512 MB RAM plus 4 GB Speicherplatz seien monatlich nur ca. 5.000 bis 6.000 mal ausgeliefert worden. Dabei ist zu bedenken, dass explizit von der Auslieferungsmenge gesprochen wird. Die wirklich verkauften Einheiten könnten noch geringer sein. Derlei Stückzahlen lohnen sich für einen Hersteller wie ASUS in der Regel, ausgenommen limitierte Premium-Produkte mit sehr hohen Margen, natürlich nicht.

ASUS hat die potentielle Einstellung seiner ZenWatches aktuell noch nicht kommentiert. Unwahrscheinlich klingen die Berichte aber nicht, sodass eine offizielle Ankündigung bald möglich wäre. Möglicherweise lässt ASUS die ZenWatches aber einfach ohne großes Tamtam verschwinden, indem einfach keine neuen Generationen mehr vorgestellt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 07.07.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 259
Solange die Smart Watches nahezu jeden Abend nachgeladen werden müssen und für den Großteil ihrer Funktionen immer noch das Smartphone benötigen, solange wird es sich bei dieser Kategorie um Spielzeug handeln.
#2
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1008
Zitat HWL News Bot;25550666
Viele Hersteller zogen bereits Konsequenzen und verzichteten 2016 auf neue Smartwatch-Generationen.


Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, daß Android Wear für jede Smartwatch den Todesstoß bedeutet.

Es ist doch schon wie auf dem Smartphone-Markt: Apple macht mit Abstand den größten Umsatz, verdient mit weitem Abstand das meiste Geld, Samsung irgendwo unter ferner liefen dahinter, alle anderen bekommen einen Stein :hmm:
#3
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1394
@mexli - du schläfst mit Armbanduhr am Arm?

@smalM: und was willst du uns nun damit sagen, ausser dass du dich nicht mit smartwatches auskennst und einfach deine smartphone-eindrücke übertragen und bestätigt haben willst?

imho: androidwear1.0 hätte nie kommen dürfen, man hätt beim Stand und den Funktionen von AW2.0 beginnen sollen.
#4
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4880
Android Uhren sind nicht so der Renner. In meinem Umfeld ist das auch zu beobachten, viele ehemalige Besitzer tragen nun ein Fitness Armband mit Push Benachrichtigung.
Der große Player Samsung setzt hingehen auf Tizen. Wird schwer für die Plattform.
#5
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1008
Zitat ProphetHito;25552085
und was willst du uns nun damit sagen, ausser dass du dich nicht mit smartwatches auskennst und einfach deine smartphone-eindrücke übertragen und bestätigt haben willst?


Ich will damit sagen, daß der Smartwatch-Markt finanziell eine ungesunde Schieflage hat; diese hat sich nach nur 2 Jahren schon fest etabliert, während es am Smartphone-Markt mehrere Jahre dafür gebraucht hat.
Und was an meiner Aussage unrichtig war, wirst Du uns bestimmt noch mitteilen, da Du ja anscheinend ein Kenner bist.
#6
Registriert seit: 07.07.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 259
Zitat ProphetHito;25552085
@mexli - du schläfst mit Armbanduhr am Arm?

Nein, aber ich bin recht häufig für 2-3 Tage geschäftlich unterwegs und habe keinen Platz für eine weitere gerätespezifische Ladestation. Und davon abgesehen, nicht jeder will seine Uhr jede Nacht aufladen. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]