> > > > Wearables: Smartwatches dezent im Aufwind, Krise bei Fitnesstrackern

Wearables: Smartwatches dezent im Aufwind, Krise bei Fitnesstrackern

Veröffentlicht am: von

apple-watch-nikelabDer Markt für Wearables hat bisher vermutlich nicht ganz die hoch gesteckten Erwartungen erfüllt, welche viele Unternehmen an ihn herangetragen hatten. Allerdings zeichnet sich aktuell eine interessante Entwicklung ab: Der bisher konsequente Marktführer Fitbit wurde abgelöst, während Apple nun die Zügel in der Hand hält.

Insgesamt sanken die Auslieferungsmengen von Fitnesstrackern im ersten Quartal auf ca. 9 Millionen Einheiten. Das entspricht gegenüber dem gleichen Zeitraum 2016 einem Minus von ca. 7 %. Besonders bemerkenswert ist jenes, da die Tracker sonst stets ein Plus verbuchen konnten. Hier scheint sich nun eine Sättigung des Marktes bzw. abnehmendes Kundeninteresse abzuzeichnen. Nicht nur Fitbit ist von dieser Entwicklung betroffen, auch bei Xiaomi sanken etwa die Auslieferungsmengen. Die Chinesen bieten günstige Einstiegsmodelle wie das Xiaomi Mi Band 2 an.

Wearables im ersten Quartal 2017

Zeitgleich sind die Auslieferungsmengen der Smartwatches im Vergleich mit 2016 im ersten Quartal 2017 um 25 % gestiegen – auf mehr als 6 Millionen Einheiten. Vielleicht hat hier auch ein wenig die Veröffentlichung von Android Wear 2.0 Wirkung gezeigt. Damit stehen Smartwatches im Gesamtmarkt für Wearables nun für 40 %. Das beliebteste Wearable bleibt die Apple Watch: 3,8 Millionen Einheiten des Geräts wurden im ersten Quartal 2017 ausgeliefert. Offenbar konnte Apple mit der neuen Generation Kunden überzeugen, welche einen stärkeren Fokus auf Fitness und Gesundheit legt und somit auch Fitness-Armbänder als Ergänzung überflüssig macht.

Fitbit steht nun hingegen unter Druck, denn die Auslieferungsmengen des nun ehemaligen Marktführers sanken um 30 %. Man darf gespannt sein, wie sich der Markt noch in diesem Jahr weiter entwickelt und ob der Trend weg von Fitnesstrackern und hin zu Smartwatches insgesamt anhält.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1883
Wundert mich nicht, dass Apple bei Smartwatches die Nase vorn hat.
Immerhin hat dieses Unternehmen genügend Jünger, die ihnen jeden Mist zu Wucherpreisen abkaufen. Völlig egal, ob das Zeug wirklich was taugt, es wird gekauft, weil das Apple Logo drauf ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]