> > > > Gegen Amazon Echo und Google Home: Apple plant Siri-Lautsprecher

Gegen Amazon Echo und Google Home: Apple plant Siri-Lautsprecher

Veröffentlicht am: von

apple logoAnfangs als Helfer beim Shoppen belächelt, hat Amazons Echo das Interesse einiger Konkurrenten geweckt. Im März erklärte Sonos, man arbeite an einem vergleichbaren Lautsprecher inklusive Sprachassistenten, dann stellte Google mit Home und Assistant seine Interpretation einer smarten Box vor. Nun soll Apple nachlegen. Das zumindest behauptet mit The Information ein in der Regel zuverlässiges Medium.

Wie genau der Lautsprecher aus Cupertino aussehen oder was er anders als die Mitbewerber machen soll, verrät man nicht. Sicher ist man nur in Bezug auf die Grundfunktionen, zu denen das sprachbasierte Steuern der Musikwiedergabe, das Erstellen von Erinnerungen, Kalendereinträgen und ähnlichem sowie das Abrufen von Nachrichten gehören dürfte. Für all das soll eine erweiterte Version von Siri zuständig sein, womit der Apple-Lautsprecher am Ende daheim das iPhone ersetzen könnte.

Dazu passt, dass auch HomeKit-kompatible Smart-Home-Komponenten über die noch namenlose Box gesteuert werden; auch über die Kommunikation mit Bots wie bei Facebooks M oder Googles Assistent wird spekuliert.

Wobei Siri helfen kann, wird noch von Apple festgelegt - ein SDK könnte das ändern
Wobei Siri helfen kann, wird noch von Apple festgelegt – ein SDK könnte das ändern

Als Nachahmer wird man diese aber eventuell nicht bezeichnen dürfen. Denn die Quelle berichtet, dass die Arbeiten bereits vor der Vorstellung von Echo im November 2014 gestartet wurden.

Siri wird befreit

Noch älter ist die Forderung von Nutzern und Drittentwicklern, Apple möge doch bitte Siri für mehr Applikationen freigeben. Bis heute wacht man darüber, welches Programm inwiefern über den Sprachassistenten gesteuert werden kann. Nun soll schon in wenigen Wochen ein entsprechendes SDK zur Verfügung gestellt werden. Als Termin hierfür wird die WWDC, die in drei Wochen startet, genannt.

In diesem Punkt wäre Apple dann aber doch ein Nachahmer. Denn Amazon hat seinen digitalen Helfer bereits zum Start freigegeben, was bislang zu einigen Applikationen geführt, die Alexa beispielsweise auf Android-Smartphones bringt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Music-Streaming Markt? 7 Jahre nach Spotify
Videostreaming-Markt? Angeblich in Planung (Netflix seit 2008)
Home Assistant? Angeblich in Planung (Amazon 2015)

Ist das die neue Strategie? Abwarten ob die Konkurenz Erfolg hat und dann nachbauen und an der treuen Userbase Kohle zu verdienen? Ich dachte Innovation und so?
Wo bleibt das Risiko bei Apple?

Apple kann keine Services. Apple kann Hardware und Software-Design. Andere können das mittlerweile aber auch gut. Mal schauen ob das Apple langfristig mehr weh tun wird oder ob die Marketing Abteilung das kaschieren kann.
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12473
Naja, Musikstreaming war einfach die Fortsetzung von iTunes und war schlicht erzwungen um konkurenzfähig zu bleiben.

Wenn Apple es geschickt anstellt könnten sie mit Home Assistent schon punkten, denn Apple's Stärke (doer eher Steve Jobs Stärke...) war durchaus nicht zwingend komplette Inovation eines noch nicht existierenden Produktes, sodnern die extreme Verbesserung des bestehenden was bisher gewissermaßen ein Neischendasein führte. So war das bei Smartphones, Mp3 playern und Tablets.
Bei Home Assistant ist die Ausgangssituation ähnlich, denn in der breiten Masse, hat sich Amazon's Ansatz noch nicht durchgesetzt - Siri allerdings auch nicht unbedingt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]