> > > > ReVive umgeht erneute Sperre durch Oculus

ReVive umgeht erneute Sperre durch Oculus

Veröffentlicht am: von

htc vive logoVR-Brillen werden in diesem Jahr noch längst nicht am Massenmarkt ankommen – auch ob dies in absehbarer Zeit, also in den kommenden 2-3 Jahren, gelingen wird, stellen viele noch in Frage. Unser Blick auf die HTC Vive zeigte aber einige interessante Ansätze. In zwei Teilen haben wir uns dem Aufbau und der ersten Nutzung sowie den kleinen Zusatzfunktionen wie Chaperone, Kamera und Bluetooth gewidmet.

Nun haben sowohl Oculus wie auch Steam/HTC ein Interesse daran, das eigene Produkt in den Fokus zu rücken – auch mit exklusiver Software. The Climb von Crytek ist ein gutes Beispiel dafür, denn Oculus hat diesen erste Vollpreis-Titel an sich binden können. Dabei wäre gerade The Climb bei der HTC Vive gut aufgehoben, denn die Klettersimulation ist geradezu prädestiniert dafür, um mit einem Hand-Controller gespielt zu werden. Die exklusive Bindung an Oculus verhindert dies allerdings.

HTC Vive
HTC Vive

Nun hat sich ein Entwickler auf die Fahnen geschrieben, genau dies zu ändern. Eine Software namens ReVive macht es möglich, dass sich eine HTC Vive als Oculus Rift und umgekehrt ausgeben kann. Natürlich hat Oculus daran kein großes Interesse und versucht regelmäßig den dabei verwendeten Hack, bzw. die Sicherheitslücke zu schließen. Zuletzt gelang dies vor wenigen Tagen, doch bereits jetzt wurde ReVive dahingehend angepasst, das die Simulation einer Oculus Rift mittels einer HTC Vive wieder möglich ist.

ReVive hebelt dazu nun das komplette DRM des Oculus-Stores auf. Aktuell funktioniert das nur mit Spielen, die auf der Unreal-Engine basieren. In Kürze soll dies aber auch mit Spielen möglich sein, die mit der Unity-Engine arbeiten. Durch das Aufheben des DRM-Mechanismus wäre es theoretisch auch möglich raubkopierte Spiele zu verwenden. Der Entwickler von ReVive sieht dies allerdings nur als Kollateralschaden, denn die Software entwickele er nur, um die Exklusivität von Spielen und Plattformen aufzuheben. Nach eigener Aussage arbeitet er bereits an einem Hack, der ohne Aufhebung des DRM-Mechanismus funktionieren soll.

Das Katz und Maus Spiel dürfte in Kürze weitergehen. Oculus wird sicherlich bereits daran arbeiten die neueste Version von ReVive wieder auszusperren. Allerdings sollten sich die Unternehmen aktuell darauf konzentrieren das Thema VR wieder mehr in den Fokus zu rücken, denn ohne entsprechenden Rückenwind könnte die Technologie zumindest auf dem Spielemarkt über Jahre hinweg ein Schattendasein fristen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4951
War klar und nur eine Frage der Zeit und ich sehe es schon kommen das man sich wieder einmal auf die bösen, bösen Raubkopierer ein schießen wird...

Der Hack ohne DRM Verlust nimmt hoffentlich dem ganzen den Wind aus den Segeln...
#2
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Leutnant zur See
Beiträge: 1122
Daran merkt man daß es Facebook&HTC nicht um das Vorantreiben der Technologie geht...macht die Systeme kompatibel und verdient an beiden!
#3
Registriert seit: 28.08.2006
Illertissen
Gefreiter
Beiträge: 52
@ProphetHito du weißt das Valve mit HTC zusammenarbeitet und Facebook mit Oculus? Oculus sperrt HTC aus und nicht umgekehrt... Für mich aber ohne hin noch nicht interessant zu wenig interessantes an Spielen oder sonstige Einsatzmöglichkeiten.
#4
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 616
Ein dermaßen kleiner Markt und die fangen jetzt schon mit den Kindereien an. Das kann ja nur schief gehen.

Ach halt: Die Leute sind ja so dämlich und kaufen es trotzdem, mein Fehler. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Gadget Guide: Vom Schloß bis zum Gimbal

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/IHERE_02_354BAFB24B7A4618B4D110606F2DC18C

Zu Weihnachten einen Gutschein bekommen, der in Smartphone-Zubehör umgesetzt werden soll? Dann wird die Wahl alles andere als leicht. Denn auch ohne die allgegenwärtigen Hüllen und Powerbanks ist das Angebot mehr als unübersichtlich. Vor allem, wenn noch nicht entschieden ist, was genau man... [mehr]