> > > > TAG Heuer Smartwatch soll am 9. November vorgestellt werden

TAG Heuer Smartwatch soll am 9. November vorgestellt werden

Veröffentlicht am: von

tag heuerBereits mehrfach berichteten wir über die Ambitionen von TAG Heuer im Smartwatch-Segment, denn anders als viele andere Uhrenhersteller des gehobenen Preissegments, will man diesen Markt nicht Apple mit der Apple Watch überlassen. So war zunächst die Rede von austauschbarer Technik für die Carrera Wearable 01, die sich an der Carrera Heuer 01 orientieren soll. Weiterhin sollte Technik aus dem Hause Intel zusammen mit Android Wear zum Einsatz kommen. Dann wurde auch schon über den möglichen Preis gesprochen, der bei 1.400 US-Dollar liegen sollte, während das analoge Pendant auf etwa 4.000 US-Dollar kommt. Viele der offenen Fragen könnten nun bald geklärt sein, denn am 9. November will TAG Heuer seine erste Smartwatch offiziell vorstellen.

Auf einer eigens eingerichteten Seite läuft ein Countdown, der am besagten Tag um 17:00 Uhr unserer Zeit endet. Technische Daten gibt es bisher noch nicht, einzig ein Bild der Uhr wurde einem Tweet angehängt und zeigt die Uhr mit Krone, rundem Display und Lünette um das Ziffernblatt. Auch der Schriftzug "TAG Heuer Connected" ist zu erkennen, was bei einer Smartwatch sicherlich zu erwarten ist. Beim Armband scheint es sich um kein Gliederarmband zu handeln, aber für eine endgültige Bewertung des Designs ist das Bild nicht geeignet.

Daher ein kleiner Blick zurück. Der Einsatz eines SoC aus dem Hause Intel wurde bereits durch Intel selbst bestätigt. Auf Nachfrage konnte Intel-Sprecher Thomas Kaminski bereits bestätigen, dass ein Intel-SoC als Herzstück zum Einsatz kommen wird. Um welchen Chip es sich genau handelt, wollte Intel aber noch nicht verraten. Wohl auch, da es sich um einen komplett neuen Chip handeln könnte, der erst kurz vor dem Start der TAG-Heuer-Uhr am 9. November vorgestellt wird.

Hinsichtlich der Sensorik mit an Bord dürften die üblichen Beschleunigungssensoren, Gyroskope und Herzfrequenzmesser sein. In den Gerüchten ebenfalls gemutmaßt wird über ein GPS-Modul, was z.B. der Apple Watch vergönnt blieb und sie damit bei einer genaueren Ortung und Navigation vom iPhone abhängig macht. Aber all diese Gerüchte sind schwierig zu beurteilen und so sollten wir uns vielleicht einfach bis zum 9. November gedulden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
Ist sicher toll, aber den Preis zahl ich für ein Spielzeug nicht. Da bleib ich lieber bei meiner normalen Carrera. Außerdem fasziniert mich eine Automatikuhr deutlich mehr als eine Smartwatch.
#2
customavatars/avatar38110_1.gif
Registriert seit: 05.04.2006
Düsseldorf
Oberbootsmann
Beiträge: 798
Bin sehr gespannt, was da kommt. Wenn es meiner Meinung nach ordentlich wird, dann würde ich mir die Uhr vielleicht zulegen.
#3
Registriert seit: 12.09.2007

RS-Fahrer
Beiträge: 7754
Wäre Tag Heuer damit der erste Uhren-Hersteller "alter Schule", der sich in den Smartwatch-Bereich vorwagt?
Find ich gut. Dem Trend wird sich auf Dauer kein Hersteller entziehen können.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]