> > > > TAG Heuer verspricht austauschbare Technik für die Carrera Wearable 01

TAG Heuer verspricht austauschbare Technik für die Carrera Wearable 01

Veröffentlicht am: von

tag heuerBis zum Start der ersten eigenen Smartwatch werden noch einige Monate vergehen, doch nach und nach verrät TAG Heuer immer weitere Details. Nachdem man das Modell Mitte März vorgestellt hatte, reichte man Ende April Preis und Termin nach – 1.400 US-Dollar müssen Interessenten ab November einplanen. Doch wie Jean-Claude Biver, verantwortlich für die Uhren-Sparte beim Mutterkonzern LVMH – Moët Hennessy Louis Vuitton, nun mitgeteilt hat, wird man dafür nicht nur die exotisch wirkende Kombination aus Intel-SoC, Android Wear und Schweizer Luxusuhr erhalten, sondern auch eine der wenigen Smartwatches, die im Laufe der Zeit mit neuer Technik ausgestattet werden können.

Wie genau dies ermöglicht sein soll und was konkret derartige Upgrades umfassen sollen, bleibt vorerst unklar. Doch TAG Heuer will mit diesen die Möglichkeit sicherstellen, dass das inzwischen auf den Namen Carrera Wearable 01 getaufte Modell nicht bereits nach wenigen Jahren vom Träger ausgemustert wird. Statt dessen soll ihn die Startwach über einen langen Zeitraum begleiten, ganz im Stil einer teuren Armbanduhr, die nicht selten von Generation an Generation weiter gereicht wird.

Das analoge Vorbild: Die TAG Heuer Carrera - Heuer 01
Das analoge Vorbild: Die TAG Heuer Carrera - Heuer 01

Aber auch ein anderes Detail ist nun klar: Als optische Grundlage wird die ebenfalls im März angekündigte Carrera - Heuer 01 dienen, erst beim näheren Betrachten soll ersichtlich sein, dass es sich nicht um eine gewöhnliche Uhr handelt.

Spätestens beim Blick auf den Gehäuseboden könnte es jedoch unübersehbar werden. Denn laut Biver ist noch unklar, ob auch die Smartwatch das Markenzeichen „Swiss Made“ tragen wird. Ihm zufolge stünde dies bei Armbanduhren für höchste Qualität, bei einer Smartwatch könnten „Android Wear“ und „Intel Inside“ dies übernehmen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar133298_1.gif
Registriert seit: 19.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1706
smartwatches werden endlich interessant

wer geld verbrennen will, kauft eine apple watch.
wer geld investieren will, kauft eine smartwatch von tag heuer, oder einem anderen schweizer hersteller, die folgen werden

#2
customavatars/avatar115418_1.gif
Registriert seit: 27.06.2009
Schweiz
Fregattenkapitän
Beiträge: 2625
Zitat axelchen;23544519

wer geld investieren will, kauft eine smartwatch von tag heuer, oder einem anderen schweizer hersteller, die folgen werden


Naja, wer Geld in Uhren investieren will, kauft Uhren aus Edelmetallen, die in geringen Stückzahlen gefertigt werden und irgendwo im 5stelligen Bereicht liegen, sicherlich keine Smartwatch ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]