> > > > TAG Heuer verlangt 1.400 US-Dollar für seine Smartwatch mit Intel-Technik

TAG Heuer verlangt 1.400 US-Dollar für seine Smartwatch mit Intel-Technik

Veröffentlicht am: von

tag heuerDie Mitte März vorgestellte TAG Heuer-Smartwatch wird zu einem erwartet hohen Preis in den Handel kommen. Laut Jean-Claude Biver, verantwortlich für das Ehrengeschäft beim Luxuskonzern LVMH - Moët Hennessy Louis Vuitton, zu dem auch TAG Heuer gehört, müssen Käufer mit 1.400 US-Dollar rechnen. Wer die entsprechende Summe ansparen will, hat noch einige Monate Zeit. Denn erst im November wird das noch namenlose Modell verfügbar werden.

Details zur Ausstattung der Smartwatch blieb Biver schuldig, was die Gerüchteküche weiter anheizen dürfte. Bislang ist lediglich bekannt, dass die Uhr optisch dem Klassiker Carrera folgen wird, unbestätigt sind bislang Vermutungen bezüglich eines GPS-Emfängers und Barometers. Allerdings stellte der Manager klar, dass ein Erfolg der Apple Watch kein Problem für das eigene Produkt sein werde. Im Gegenteil: „Je mehr sie verkaufen, desto mehr Leute wollen etwas anderes und kommen zu TAG Heuer.“ Damit steht fest, dass vor allem die Differenzierung gegenüber der Apple Watch, aber auch gegenüber anderen Modellen, die auf Android Wear basieren, im Mittelpunkt einer möglichen Werbekampagnge stehen wird.

So könnte das Gehäuse der TAG Heuer-Smartwatch aussehen
So könnte das Gehäuse der TAG Heuer-Smartwatch aussehen

Mit Spannung abzuwarten bleibt, ob auch Intel Teil des Marketings wird. Denn erstmals wird eine Android Wear-Smartwatch mit einem SoC der Kalifornier ausgestattet werden, Angaben zum genauen Typen fehlen aber noch.

Wie groß der Erfolg der TAG Heuer-Uhr wird, könnte sich unter Umständen bereits im kommenden Monat entscheiden. Denn sollte Google wie spekuliert die Unterstützung von iOS durch Android Wear ankündigen, dürfte so mancher Apple Watch-Interessent seine Meinung ändern. Denn für das Standardmodell mit Edelstahlgehäuse und klassischem Gliederarmband werden 1.149 Euro fällig, womit die nun angekündigten 1.400 US-Dollar weitaus weniger teuer klingen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3947
Preis ist völlig in Ordnung.
Bin aktuell auf der Suche nach einer Uhr in dem Preisbereich (1-3k Euro).
#8
customavatars/avatar1781_1.gif
Registriert seit: 26.04.2002
HH
Flottillenadmiral
Beiträge: 4135
Na dann sollte eine Carreras drin sein. Jedenfalls bei deinem Limit am oberen Rand.
#9
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4545
Teuer finde ich den Preis an sich auch nicht, das ist Luxus und den leistet man sich nicht so häufig wie jedes Jahr neues Smartphone.
#10
customavatars/avatar133298_1.gif
Registriert seit: 19.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1706
vllt die ersten interessante smartwatch
#11
customavatars/avatar90476_1.gif
Registriert seit: 27.04.2008
AGBurg
Banned
Beiträge: 973
Planloser Preis is keine Uhr, nur elektroschrott ohne Mechanik also Uhrwerk was ja den preis bei solchen Uhren aus macht also für was 1400€ für den Namen also i weis net bin enttäuscht von HEUER hoffentlich macht Breitling bei dem trend net mit sonst verkauf ich meine hier im MP ????
#12
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2839
Ist ja schön, dass dir die Wörter so aus dem Mund sprudeln, aber ein bisschen könnte man schon darauf achten sich verständlich auszudrücken.

Könnte mir btw. wirklich gut richtige Uhren vorstellen, die als Nebenprodukt einfach noch ein paar GPS Funktionen und Herzfrequenz mitmessen...ich brauch kein Display auf dem ich in nem 1 oder 2-zeiler sehe, dass ich ne E-Mail bekommen habe.
#13
Registriert seit: 04.05.2015

Banned
Beiträge: 7
Ich denke, man sollte noch 1-2 Jahre warten. Bis dahin sollte sich auch der Punkt "Akkulaufzeit" verbessert haben. Das ist ja aktuell eine große Katastrophe...
#14
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2056
1400 US-Dollar für eine Smartwatch. Die haben doch denn Knall nicht gehört. Mehr als 150,- gebe ich für so was nicht aus. Eine Smartwatch ist ja schließlich nur eine Ergänzung zum Handy und nichts mehr. Und wenn dann kaufe ich mir das vom Microsoft für mein Lumia 930 Handy.
#15
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11154
Zitat Lord Wotan;23471725
Eine Smartwatch ist ja schließlich nur eine Ergänzung zum Handy und nichts mehr.


Nein, eine Smartwatch ist ein Luxusartikel und da sind Preise ja bekanntlich relativ ;)
#16
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 2864
Zitat Lord Wotan;23471725
1400 US-Dollar für eine Smartwatch. Die haben doch denn Knall nicht gehört.


Du solltest schon mehr lesen als nur die Überschrift ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]