> > > > Apple Watch: Akku hält einen Tag, Apple Pay über Hauptkontakt

Apple Watch: Akku hält einen Tag, Apple Pay über Hauptkontakt

Veröffentlicht am: von

apple watchAm vergangenen Dienstag enthüllte Apple seine erste Smartwatch, hielt sich mit technischen Angaben und Details zur Akku-Laufzeit aber noch sehr zurück; bis zum Marktstart Anfang 2015 ist ja auch noch eine Weile hin. Wie das Onlinemagazin Re/code.com nun erfahren will, soll die Apple Watch jeden Abend an die Ladestation gesteckt werden müssen - der Knopfzellen-Akku soll nur für einen Tag ausreichend Strom liefern können. Wie das Magazin weiter berichtet, sei Apple mit der derzeitigen Laufzeit seiner Smartwatch selbst alles andere als zufrieden und werde versuchen, diese bis zum Verkaufsstart weiter zu optimieren. 

Ebenfalls unklar blieb, wie das Wearable-Device aus Cupertino mit der neuen Zahlungsfunktion Apple Pay umgehen könnte, denn während der Keynote versprach man, dieses mit der Apple Watch ebenfalls nutzen zu können. Auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus muss man sich für Apple Pay zunächst über den Fingerprint-Sensor authentifizieren, bis im Anschluss daran die Daten über NFC ausgetauscht werden können. Bezahlt wird über ein Kreditkarten-Konto. Die Apple Watch wird bekanntlich nicht über TouchID verfügen.

Dieses Problem soll Apple laut Twitter-Nutzer und Journalist bei zahlreichen Apple-Magazinen, Rene Ritchie, anderweitig gelöst haben. Als Alternative soll Apple für Apple Pay und wahrscheinlich auch andere Funktionen eine PIN-Abfrage implementieret haben, die solange aktiv bleibt, wie die Apple Watch auch getragen wird. Dies sollen Sensoren an der Unterseite des Geräts feststellen können. Sie sollen Hautkontakt registrieren. Ist der Pin einmal eingegeben, bleibt er solange aktiv, wie die Apple Watch getragen wird.

Die Apple Watch soll Anfang 2015 ab 349 US-Dollar in den Handel kommen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 15.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 215
Uff, ein Tag ist echt wenig. Ich habe gehofft, dass man das Gerät auch als Schlafphasenwecker nutzen kann, aber wenn ich sie jeden Abend aufladen muss... Dann muss ich mir nochmal überlegen, ob ich sie mir zulege. Na ja, warten wir erst einmal auf die ersten Tests.
#2
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1707
In der Überschrift müsste es also Hautkontakt heißen.

Man darf gespannt sen, ob sich Apple Pay auch in Deutschland etablieren wird...
#3
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2031
Überall im TV wird in den News diese AppleWatch so total gehypt. Da denkt dann wieder Idiot dass die eine Innovation ist..

Es gibt schon ziemlich lange Smartwatches..
#4
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 2974
Und die sind sogar von der Bedienung her besser....gibt absolut nichts brauchbares mehr von Apple seit Tim Cook.
#5
Registriert seit: 15.09.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1249
Wenn man jeden Abend laden muss und die Uhr morgens wieder in Betrieb nimmt, dann hält sie nicht einen Tag, sondern ca einen halben Tag...

Und Apple bringt mittlerweile Produkte, mit denen sie selbr nicht zufrieden sind.
Früher gabs das nicht...
#6
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2839
Mit einer längeren Akkulaufzeit hätten sie sich in der Tat abheben können...aber auch nur 1 Tag (vermutlich deutlich weniger bei intensiver Benutzung) ist einfach nicht genug.
Ich glaube nicht, dass die Apple Watch irgendetwas verändern wird. Auch nicht das mobile Bezahlen.
#7
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5995
In der Überschrift ist ein dicker Fehler, das sollte sicher Hautkontakt heißen...
#8
customavatars/avatar1903_1.gif
Registriert seit: 18.05.2002
Mars, Sonnensystem, Milchstraße
Weissbräu-Trinker
Beiträge: 4750
muss ich jetzt die iWatch an mein Haupt halten um damit bezahlen zu können?

Aber Saft für einen Tag ist echt ein Witz.... na ja seitdem man sein Smartphone jeden halben Tag aufladen muss, wird das der Kunde sogar wohl als "Innovation" hinnehmen und das Ding wie blöde kaufen
#9
customavatars/avatar30815_1.gif
Registriert seit: 05.12.2005
Aldebaran
Bootsmann
Beiträge: 756
Die meisten Leute die ich kenne tragen nicht mal eine normale Uhr ich auch nicht, weil man ja aufs Handy schauen kann.
Ich denke die Dinger werden wieder verschwinden ob von Apple oder anderen Herstellern.
#10
Registriert seit: 01.08.2011
Wien
Bootsmann
Beiträge: 558
wozu soll ich mir eine Uhr kaufen die nur funktioniert wenn ich ein Handy betreibe dass noch kürzere akkulaufzeiten als die Uhr an sich hat? dummer scheiß, kein schwein braucht mehr Uhren, einzig allein als accessorie und dafür ist sie schlicht zu hässlich
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]