> > > > Pebble startet Verkauf seiner Smartwatch in Deutschland

Pebble startet Verkauf seiner Smartwatch in Deutschland

Veröffentlicht am: von

pebble-logoWer bislang die Smartwatch Pebble kaufen wollte, hatte es nicht leicht. Denn offiziell wurde das mit einem E-Ink-Display ausgestattete Gadget in Europa nicht angeboten. Neben einem Erwerb direkt in den USA blieb somit nur der Import auf dem Postweg übrig - in vielen Fällen macht hier jedoch der deutsche Zoll einen Strich die Rechnung; moniert wurden unter anderem fehlende EU-Zulassungen und Warnhinweise.

Nun aber hat der Hersteller endlich nachgebessert und vertreibt die Pebble über seinen eigenen Online-Shop auch hierzulande. Zur Wahl stehen dabei alle bekannten Varianten: Für 150 Euro kann das Grundmodell in fünf Farben erworben werden, für 249 Euro steht die hochwertigere Pebble Steel, die in puncto Technik aber identisch ist, bereit. Der Versand schlägt mit 5 Euro zu Buche, sofern vorrätig soll die Smartwatch noch am nächsten Geschäftstag verschickt werden.

pebble shop

Von Samsungs Gear-Modellen und Android-Wear-Uhren wie LGs G Watch unterscheidet sich die Pebble nicht nur durch ihr Display, sondern auch die Plattformunabhängigkeit - neben Android wird auch iOS unterstützt. Eine weitere Eigenheit betrifft den Funktionsumfang. Denn Pebble-Nutzer können lediglich acht Applikationen gleichzeitig auf ihre Smartwatch laden, über einen eigenen App Store und die Konfigurations-Software können diese jedoch problemlos ausgetauscht werden.

In unserem Test fielen vor allem das auch in hellen Umgebungen problemlos ablesbare Display sowie die Einbindung von Drittentwicklern positiv auf, die Akkulaufzeit enttäuschte hingegen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14231
Ich werde irre ... super Nachricht :banana: und bestimmt nicht zufällig am Verkaufsstart der Android Wear Uhren.

Aber allein für den Support freut es mich. Habe meine Steel über einen Freund aus den USA und muss jetzt nicht Angst haben, dass im Defekt-Fall der Zoll die Gewährleistung verhindert!
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ohne WP von Platformunabhängigkeit zu sprechen ist doch ein schlechter Scherz!
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12470
Interessant, aber leider recht deutlich teurer als ursprünglich versprochen...
#4
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 935
Ich frage mich ob ich so etwas brauche, in Zeiten von Smartphones und das meine ich jetzt nicht ironisch. Schick sieht es aufjedenfall aus und da ich total auf Uhren stehe.....
#5
customavatars/avatar24070_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 222
für China Zeug 250 € ist klar hehe

Einziger Plus Punkt ist die Laufzeit von über 1 Woche das schafft doch keine watch Uhr,
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]