> > > > Pebble - die E-Paper-Uhr für das iPhone und Android

Pebble - die E-Paper-Uhr für das iPhone und Android

Veröffentlicht am: von

kickstarterKickstarter hat sich zu einer der erfolgreichsten Plattformen für Ideengeber und solche, die diese Umsetzen wollen entwickelt. Eine Uhr mit E-Paper und Bluetooth-Anbindung an das iPhone sowie Android-Geräte hat sich zum bisher erfolgreichsten Projekt bei Kickstarter entwickelt. Inzwischen wurden fast 3,4 Millionen US-Dollar gespendet, um das Projekt zu verwirklichen. Das ist um den Faktor 34 mehr, als ursprünglich angesetzt waren.

Die Pebble ist grundsätzlich eine Armbanduhr mit E-Paper, das mit 144 x 168 Pixel auflöst. Die Anbindung an das Smartphone erfolgt via Bluetooth 2.1 + EDR. Das Laden der Apps geschieht ebenfalls über die Bluetooth-Verbindung. Die Steuerung wird über vier Knöpfe an der Uhr selbst ermöglicht. Über diese lassen sich dann auch z.B. entferne Audio-Player steuern. Über ein Vibrationsmotor wird dem Benutzer ein gewisses Feedback geboten. Ein 3-Achsen-Accelerometer soll zur Erkennung verschiedener Gesten eingesetzt werden.

Auf dem Display dargestellt werden kann neben einer Uhr in den verschiedensten Ausführungen auch:

  • der Name des Anrufers
  • neu eingegangene Mails
  • Kalender-Alarme
  • Facebook- und Twitter-Nachrichten
  • Wetter-Informationen

Ebenfalls möglich sein soll der Einsatz als Tachometer auf dem Fahrrad oder zur Erfassung der Lauf- und Schwimmstrecke und Geschwindigkeit, denn Pebble soll wasserfest sein. Mit einer Akkuladung soll der Betrieb über sieben Tage möglich sein. Geladen wird die Uhr über einen USB-Anschluss. Das Display soll über eine Hintergrundbeleuchtung auch bei Nacht zu lesen sein. Pebble verfügt nicht über einen Lautsprecher oder ein Mikrofon.

Die Maße werden mit 5 x 3 cm angegeben, das Gewicht wird nicht erwähnt. Ein Armband wird bereits mitgeliefert, allerdings verfügt Pebble über die Möglichkeit an jedes 22-mm-Band befestigt zu werden. Pebble soll kompatibel zum iPhone 3GS, 4 und 4S mit iOS 5 und allen Android-Smartphones mit Android 2.3 und neuer sein.

Derzeit arbeitet das Team daran die Tools zur Fertigung zu entwickeln. Im August sollen die ersten Uhren an die Entwickler ausgeliefert werden. Diesen will man schon zu einem früheren Zeitpunkt ein SDK zur Verfügung stellen, so dass an den ersten Apps gearbeitet werden kann. Nähere Informationen und die Möglichkeit beim Projekt mitzuzeichnen findet ihr bei Kickerstarter.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar73992_1.gif
Registriert seit: 02.10.2007
Gilching bei München

Beiträge: 2176
Kommt nicht ins Haus,

nichts geht über die klassisch silberne Automatik an meinem Handgelenk made in der Schweiz ;)

mfg
#6
customavatars/avatar153948_1.gif
Registriert seit: 22.04.2011
nähe Wiesbaden
Bootsmann
Beiträge: 723
eigentlich ziemlich cool :) aber mir fehlt irgendwie die farbe im display. Ansonsten ist die uhr doch auch eher was für faule wenn man net sein handy rausholen will :)
#7
customavatars/avatar120606_1.gif
Registriert seit: 29.09.2009
Pfalz
Bootsmann
Beiträge: 665
Interessant, allerdings nur bei entsprechendem Preis. Einen ähnlichen Flop gibt es ja bereits von Sony-Ericsson.
#8
customavatars/avatar170522_1.gif
Registriert seit: 25.02.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1142
jo der Preis wird entscheiden. Gibt ja schon sowas ähnliches wobei da auf den Uhre dann Android läuft oder so. Die kosten dann aber auch ab 200 euro. Für 100 Euro würde ich mir die uhr in schwarz aber kaufen^^
#9
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30953
Für 125 US-Dollar kann man mitmachen, von daher wird das finale Produkt wohl auch so um die 100 Euro liegen.
#10
Registriert seit: 17.04.2012

Matrose
Beiträge: 1
ziemlich coole sache, sicher ein nettes gadget, aber wie soll das mit "ins wasser mitnehmen" gehen? oder rennt das teil dann einfach als normale uhr weiter, ohne die zusätzlichen funktionen, da man das handy ja eher nicht mitnehmen wird beim baden, und bluetooth da nicht mehr reichen wird...
#11
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30953
Ja dann ist es natürlich "nur" noch eine Uhr - es sei denn du hast dein Smartphone auch in einem wasserdichten Gehäuse dabei ;)
#12
customavatars/avatar170522_1.gif
Registriert seit: 25.02.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1142
ne offizielle Seite wo es dann erhältlich bzw. wo man es vorbestellen kann gibt es noch nit oder?
#13
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30953
Zitat treyy;18751805
ne offizielle Seite wo es dann erhältlich bzw. wo man es vorbestellen kann gibt es noch nit oder?


Genau das macht alles Kickstarter.

Die 5 Millionen Marke wurde inzwischen übersprungen.
#14
customavatars/avatar24888_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Fällt für mich eindeutig unter die Rubrik "Dinge, die die Welt nicht braucht".
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Elgato Thunderbolt 3 Dock im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ELGATO-THUNDERBOLT3-DOCK

    Schon mit der ersten Thunderbolt-Generation begleitete uns das Thema Docks. Die 10 GBit/s Bandbreite der ersten Generation waren aber noch ein Flaschenhals, denn neben USB, Ethernet und Co. sind die Display-Erweiterung ein wesentlicher Bestandteil des Docks. Hier fallen aber je nach Auflösung... [mehr]