> > > > Samsung kündigt eigenes GamePad für Smartphones an

Samsung kündigt eigenes GamePad für Smartphones an

Veröffentlicht am: von

samsungMit dem Logitech Powershell oder dem Moga Ace Power schickten im November zwei weitere Hersteller jeweils einen neuen Gaming-Controller speziell für Apples iPhone ins Rennen. Nun sprang auch Samsung auf den Zug auf. Im Gegensatz zu den eben genannten Geräten ist das Samsung Smartphone GamePad aber nicht für Apples iOS-Plattform gedacht, sondern vielmehr für die eigenen Galaxy-Geräte, die mit Android 4.3 arbeiten. Natürlich funktioniert der Controller aber auch mit jedem anderen Android-Smartphone. Einzige Voraussetzung ist mindestens Android 4.1 alias „Jelly Bean“.

Das Gamepad verfügt über ein bekanntes Layout. Zwei Analogsticks, vier Aktionstasten an der rechten Seite, ein 8-Wege-Steuerkreuz und zwei Schultertasten sind mit von der Partie. Wer das Smartphone bequem an den Controller fixieren möchte, steckt es einfach in den ausziehbaren Rahmen. Die Display-Größe des Smartphones muss dann allerdings zwischen 4 und 6,3 Zoll liegen. Anders als bei den iOS-Controllern von Moga oder Logitech erfolgt die Verbindung zum Smartphone nicht über dessen Daten-Anschluss, sondern kabellos über Bleutooth. Samsung-Geräte lassen sich dabei laut Hersteller bequem per NFC koppeln. Ob das auch für Android-Geräte anderer Hersteller gilt, ließ Samsung leider offen.

Für den Start des GamePads hat Samsung eine eigene Mobile-Console-App veröffentlicht, die eine Reihe von unterstützten Spielen aufzeigt. Über 35 Spiele sollen bereits verfügbar sein, darunter Spiele wie Need for Speed: Most Wanted, Asphalt 8 oder Prince of Persia. In den nächsten Wochen und Monaten sollen sich auf der Liste weitere Titel einfügen.

Das 137,8 x 86,5 x 31,8 mm große und rund 195 Gramm schwere Samsung Smartphone GamePad für Smartphones soll ab sofort bei ausgewählten Händlern erhältlich sein. Amazon verlangt derzeit knapp unter 70 Euro. Als Alternative wäre hier ansonsten noch der SteelSeries Free Mobile Gaming Controller zu nennen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]