1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Embracer Group übernimmt gleich drei Entwicklerstudios

Embracer Group übernimmt gleich drei Entwicklerstudios

Veröffentlicht am: von

square enix logo

Die Paukenschläge in der Videospielbranche nehmen nicht ab. Der Bekannteste ist dabei sicherlich die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft. Allerdings hält sich bereits seit geraumer Zeit das Gerücht, dass mit Ubisoft die nächste Übernahme von Microsoft bevorsteht. Jetzt hat jedoch erstmal die Embracer Group zugeschlagen und sich für 300 Millionen US-Dollar die Spieleschmieden Crystal Dynamics, Eidos-Montréal und Square Enix Montréal gesichert. Wenn alles glatt läuft, soll die Übernahme spätestens im September 2022 abgeschlossen sein. 

Mit der Akquirierung der Studios bekommt die schwedische Embracer Group mit einem Schlag rund 1.400 neue Mitarbeiter. Somit sind aktuell rund 14.000 Menschen beim genannten Unternehmen beschäftigt. Diese verteilen sich auf 124 interne Studios. Aktuell arbeitet man an rund 230 Spielen, wovon 30 sogenannte AAA-Titel darstellen. Genügend Personal ist sicherlich vorhanden um zahlreiche Projekte zu stemmen.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Warum sich Square Enix allerdings von den Studios getrennt hat ist bis dato nicht bekannt. Laut Aussagen des Square Enix Amerika und Europa CEOs Phil Rogers passt Embracer perfekt zu den Ambitionen des Unternehmens. Square Enix will qualitativ hochwertige Spiele mit großartigen Mitarbeitern entwickeln und die bestehenden Franchises zu ihren besten Versionen ausbauen. Zudem soll Embracer es Square Enix ermöglichen neue Partnerschaften über alle Medien hinweg zu schließen, um das Potenzial der eigenen Franchises weiter auszubauen. Somit scheint Rogers auch ein Auge auf Film- beziehungsweise Serienproduktionen geworfen zu haben. Die Chancen stehen also gut, dass in Zukunft unter anderem Lara Croft wieder auf der großen Leinwand zu sehen sein wird. Zudem wurde bereits vor einigen Woche ein neuer Teil von Tomb Raider angekündigt.