1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Milliarden-Investitionen: Samsung will mit TSMC gleichziehen

Milliarden-Investitionen: Samsung will mit TSMC gleichziehen

Veröffentlicht am: von

samsungMomentan bildet Samsung bei der Fertigung von Computerchips im 5-nm-Verfahren den einzigen Konkurrenten zu dem taiwanesischen Marktführer TSMC. Das US-Wirtschafts-Journal Bloomberg veröffentlichte nun Informationen, nach denen Samsung schon bis 2022 zu TSMC aufschließen will. Hierfür sollen in den nächsten zwei Jahren rund 116 Milliarden US-Dollar (in etwa 98 Milliarden Euro) in die Fertigung von Chips investiert werden. Dabei ist ein Hauptziel bis 2022 in der Lage zu sein, Chips mit einer Strukturbreite von nur noch 3 nm produzieren zu können. 

Damit würden Erwartungen, die von einer deutlich längeren Zeitspanne bis zu einem Gleichziehen mit TSMC ausgingen, deutlich übertroffen. Sollten Samsungs ambitionierte Pläne Früchte tragen, dürften die beiden Unternehmen wohl auch in absehbarer Zukunft den SoC-Markt jenseits der 5 nm unter sich aufteilen.

TSMC könnte durch diese Entwicklung auf Dauer wichtige Kunden verlieren, zumindest würde es dem Unternehmen schwerer fallen, bestehende Kunden, wie Apple und AMD zu halten. Allein der kalifornische Konzern macht zur Zeit etwa 8 % des Gesamtumsatzes bei TSMC aus. Da dessen Kapazitäten in der Fertigung von 5-nm-Chips aber bereits an ihre Grenzen stoßen, könnte Apple schon bald gezwungen sein, auch Samsung als Zulieferer zu nutzen. Zudem setzt Samsung bei der 3-nm-Fertigung anders als TSMC auf die neue "Gate All Around"-Technologie. Diese soll mehr Strukturen auf den Chips ermöglichen und diese gleichzeitig energieeffizienter machen. Seit 2019 konnte Samsung den Anteil der eigenen Chips-Fertigung für Drittfirmen, wie Qualcomm, NVIDIA und IBM von 18 %, auf knapp ein Drittel steigern. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • AMD eröffnet den Fanshop für Radeon-, Ryzen- und EPYC-Fans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_LOGO

    Zumindest in den USA hat AMD seinen Fanshop eröffnet. Dort gibt es Kappen, Hoodies, Jerseys, Pullover, Polos und auch Kaffeebecher – gebrandet mit Produktmarken wie Ryzen, Ryzen Threadripper, Radeon, EPYC oder AMD als Ganzem. Auch komplette Limited Edition Box Sets mit mehreren Komponenten sind... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Media Markt und Saturn mit neuer Strategie gegen die Konkurrenz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Bei der diesjährigen Hauptversammlung der Media-Markt-&-Saturn-Dach­gesell­schaft Ceconomy stellte CEO Bernhard Düttmann eine Strategie vor, wie sich Einzelhändler in Zukunft besser gegen große Onlineanbieter wie z.B. Amazon behaupten können. Düttmann bezeichnete dabei die eigenen Stores... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]